Abtreibung trotz Zyste?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Hallo,

tja, das ist ja wohl nicht so schön gelaufen...ich bin zwar Anästhesist und kein Facharzt für Gynäkologie, operiere aber viel zusammen mit Gynäkologen...daher kann ich Dir folgendes sagen: Zysten befinden sich, soweit es die Gynäkologie angeht, üblicherweise an den Ovarien (Eierstöcken), also sog. Ovarialcysten. Sofern es sich bei Deiner (Ex-)Freundin um solche handelt, stellen diese für einen Schwangerschaftabbruch normalerweise kein Problem dar. Dabei wird in der Frühschwangerschaft, oft nach Gabe eines bestimmten Medikaments (ein sog. Prostaglandin) zur Vorbereitung eine Hysteroskopie und Abrasio des Uterus durchgeführt (d.h. es wird von außen durch die Vagina mit einem Endoskop in den Uterus hineingeschaut und dann mit den entsprechenden Instrumenten eine Ausschabung (Abrasio) der Uterusschleimhaut vorgenommen, wobei auch der Embryo mit entfernt wird. Die Ovarien befinden sich in der Bauchhöhle und man kommt bei der Abrasio damit überhaupt nicht in Kontakt, so daß eine Cyste eigentlich kein Problem darstellen kann. Ovarialcysten kommen als Folge von Eisprüngen bei vielen Frauen vor und stellen meist kein Problem dar, sofern sie nicht sehr groß werden oder es zu einer Einblutung in die Cyste oder Entzündung (oft als Folge einer Verdrehung der Cyste um den Cystenstiel, sofern vorhanden) kommt. In diesem Fall wird die Cyste operativ, meist durch eine sog. Laparoskopie entfernt, wobei durch drei kleine Einschnitte in die Bauchhaut mit einem Endoskop in die Bauchhöhe geschaut wird (nachdem diese, damit man genügend Platz hat, mit CO2 "aufgeblasen" wurde) und die Cysten mit geeigneten Instrumenten entfeent wird. Daher sollte eine Ovarialcyste, sofern vorhanden, eigentlich kein Problem für einen Schwangerschaftsabbruch darstellen. Sofern man die Cyste dabei bzw. bei der Diagnostik vorher überhaupt bemerkt (üblicherweise durch Ultraschalluntersuchung), kann man die Cyste, soweit notwendig, bei dem Abbruch, der üblicherweise in Vollnarkose durchgeführt wird, auch gleich mit entfernen.

Gruß docfm, Facharzt für Anästhesie und Intensivmedizin

megafit 28.07.2013, 20:35

Hallo docfm, du hast eine wirklich gute Beschreibung abgegeben, dafür würde ich dir 2 Sterne geben, wenn ich es könnte. Vielleicht hast du Interesse mir mal zu schreiben. Ich bin Psychiatrie Schwester. Würde mich sehr freuen.

0

Was möchtest Du wissen?