Abtreibung mit Mifegyne aufzuhalten?

...komplette Frage anzeigen

11 Antworten

  • Das Schicksal ist besiegelt. Sie sollte jetzt alle Medikamente korrekt durchnehmen.
  • Gewissensbisse und letzte Zweifel sind nicht unüblich. Die Entscheidung muss vorher getroffen und dann durchgezogen werden.
  • Realistisch gesehen werden alle Argumente, die vorher für den Abbruch sprachen, auch jetzt noch stimmen. Das sind einfach "nur" letzte Zweifel.
Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich denke das ist nun zu spät. Mefegyne verhindert das Einnisten des Ei's in der Gebärmutter. Die nachfolgenden Mittel sind eigentlich Medikamente, die eine leichte Wehentätigkeit auslösen um den Embryo dann auszustossen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Jetzt wird's schon zu spät sein, sie sollte das Medikament weiter nehmen. Ihr hättet euch vorher besser über die Schwangerschaft austauschen sollen, sich jetzt noch umzuentscheiden geht wohl nicht mehr.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Über genau solche Problematiken macht man sich Gedanken, BEVOR man diese elende Pille danach einnimmt.

Mittlerweile gelten diese Medikamente wohl eher als Smarties, so oft wie sie eingenommen werden. Man "vergißt" zu verhüten - ach ist ja egal - so ein nettes Hormonbömbchen regelt das ja schnell und unkompliziert.

Wann beginnt man wieder, sich vor dem Geschlechtsverkehr Gedanken zu machen?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Ragnars 23.07.2013, 08:47

Wir haben nicht vergessen zu verhüten, aber Kondome gehen auch einmal kaputt.

1
turalo 23.07.2013, 13:09
@Ragnars

Ja klar. Deshalb verhütet man auch nicht allein mit Kondomen.

0
Mewchen 25.07.2013, 09:42
@turalo

hinterher ist man immer klüger... bei richtiger Anwendung sind Kondome ein äußerst sicheres Verhütungsmittel

0

Das ist hier wohl kaum die richtige Anlaufstelle für eine so wichtige Frage. Wendet euch an den behandelden Arzt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

In etwa 2-3% der Fälle führt Mifegyne allein zum Abbruch der Schwangerschaft.

Wenn das zweite Medikament (Prostaglandin) 2 Tage später NICHT genommen wird, ist die Wahrscheinlcihkeit gross, dass die Schwangerschaft weiter geht. ABER: es besteht ein Risiko, dass die Frucht geschädigt wurde.

Es ist daher nicht ratsam, den Vorgang des Schwangerschaftsabbruchs zu stoppen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ohjeeeeeeeeeeeee...

Ruft doch am besten bitte beim Arzt an...

Was ich persönlich davon halte... muss ich hier nicht zum Besten geben...

Der Theorie nach ist der Embryo aber jetzt schon geschädigt, da die Entwicklung durch Mifegyne gestoppt wird. Ich denke, selbst eine Pille davon wird das ihre tun...

Schade!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Tut mir sehr leid. Bei all der Tragweite dieser Entscheidung und der damit zusammenhängenden Gewissensbisse...auch alleine nur die Pillenwirkung: Hemmung des Hormons Progesteron, dass uns Frauen normalerweise zufrieden und entspannt macht, kann mit dran schuld sein, dass es ihr psychisch gerade so besonders schlecht geht.

Sobald die Behandlung abgeschlossen ist soll sie Frauenmanteltee trinken um Progesteron wieder mehr zur Verfügung zu haben und psychoische ausgeglichener zu werden (3 Tassen täglich)....auf jeden Fall, wenn die Psyche noch geknickt ist. Vielleicht kann sie dass auch früher schon...da soll sie ihren Arzt fragen. Fragt einfach den Arzt, ob die Psyche durch die Mifegyne leiden kann und was man dagegen tun kann. Eine Blutanalyse mit Schilddrüsenkontrolle (TSH sollte um die 1,0 liegen) ist empfehlenswert. Alles Gute!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ich denke schon, dass der arzt dich hinreichend aufgeklärt hat vor diesem folgenschweren schritt, oder? http://www.svss-uspda.ch/de/facts/mifegyne.htm

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Ragnars 23.07.2013, 08:48

Mich hat der Arzt leider garnicht aufgekärt. Auf bitten meiner Freundin durfte ich am Besuch nicht teilnehmen.

0
Linivinia 23.07.2013, 08:50
@Ragnars

das ist dann aber nicht das problem des arztes, sondern das von euch beiden.........

0
Ragnars 23.07.2013, 08:53
@Linivinia

Hab ich ja auch nie behauptet. Ich bin immernoch gegen eine Schwangerschaft aber ich habe das nicht zu entscheiden und wenn sie sagt sie würde das Kind gerne behalten, stehe ich da voll und ganz hinter ihr. Ich wollte nur gerne ein paar Meinungen einholen, da noch keine andere Anlaufstelle offen hat.

0
Linivinia 23.07.2013, 09:05
@Ragnars

dann hättest du dich doch VOR dem eingriff selbst woanders informieren können? schliesslich ists ja dein kind genauso wie ihres?

1

das thema sollte sich jetzt erledigt haben....dafür ist die pille danach ja da

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Ragnars 23.07.2013, 08:45

Die Pille danach ist eine vollkommen andere Geschichte.

0
sunnyhyde 23.07.2013, 08:50
@Ragnars

Mifegyne ist eine Abtreibungspille und demnach wird sie nach einer empfängnis zum abbruch eingenommen. sorry, für mich ist das beides im sinne des betrachters (klar gibt es unterschiede und verschiedene zeitrahmen) die pille danach. also wenn das "kind in den brunnen gefallen ist"..in beiden fällen sollte man vorher nachdenken was man tut und wie man am besten verhütet damit sowas gar nicht erst nötig ist.

0
Ragnars 23.07.2013, 08:54
@sunnyhyde

Ok sorry dann hatten wir beide einen anderen Betrachtungswinkel. Ja wie gesagt Kondome sind nicht zu 100% sicher.

0

Es gibt fälle, wo die Myfegine nicht gewirkt hat, aber die sind selten. Sie sollte es abchecken lassen... Aber warum macht man sich nicht vorher Gedanken über sowas?!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Ragnars 23.07.2013, 08:46

Haben wir, nur hält sie gerade der psychischen Belastung nur bedingt stand.

0
Mewchen 23.07.2013, 08:48
@Ragnars

dann wollte sie die Abtreibung eigentlich nicht. Das tut mir leid für sie, dass sie die falsche Entscheidung getroffen hat, aber ich denke, viel kann man da jetzt nicht mehr machen

1
Ragnars 23.07.2013, 08:56
@Mewchen

Ich glaube auch das die Sache schon entschieden ist. Ich geb mein bestes sie aufzumunter aber ich glaube das wird schwer. Danke trotzdem.

0

Was möchtest Du wissen?