Abtreibung mit 17 selber zahlen?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

http://awo-schwanger.de/schwangerschaftsabbruch/

Lies!


1. Abbruch ohne Indikation/ nach Beratung


Ein Schwangerschaftsabbruch ist bis zum Ende der 12. Woche nach der Empfängnis zulässig, wenn Sie sich der gesetzlich vorgeschriebenen Beratung unterzogen haben und der Abbruch von einer Ärztin oder einem Arzt frühestens am 4.Tag nach dem Tag vorgenommen wird, an dem die Beratung abgeschlossen wurde. Sie benötigen eine Bescheinigung über das Beratungsgespräch.

Die Kosten für den Eingriff werden von der Krankenkasse getragen, wenn das
Einkommen der Frau eine bestimmte Grenze nicht überschreitet.

Aktuell liegt die Einkommensgrenze bei € 1036,--

Wichtig ist die Antragstellung für die Kostenübernahme vor dem Eingriff zu stellen.



Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von cannaw
05.06.2016, 22:33

Ja also ich hab schon ziemlich viel gelesen aber es ging iwie immer nur um erwachsene aber nie um minderjährige

0

Hallo

Mit 17 Jahren hast Du wohl noch kein Einkommen. Übersteigt das Einkommen eine Grenze nicht (etwas über EUR 1'000.--/Monat), dann übernimmt die Krankenkasse die Kosten auf Antrag. Dieser muss jedoch vor der Abtreibung gestellt werden.

Ist die Schwangerschaft denn durch einen Frauenarzt bestätigt? Wenn ja, benötigst Du noch ein Beratungsgespräch, z. B. bei Pro Familia. Eine Abtreibung ist mit einer Bedenkfrist von 3 Tagen danach möglich.

Wünsche Dir alles Gute.

Freundlichen Gruss

tm

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Frage ist vielmehr was Dein Verdienst ist. Denn ob  Du finanziell etwas bezahlst oder nicht liegt an Deiner Verdiensthöhe.

Aber selbst die beste Krankenkasse kann Dir nicht alle Kosten einer Abtreibung abnehmen. Denn eine Abtreibung kann für Dich zu einer Verlusterfahrung werden, die Dir über Jahre hinweg die körperliche und psychische Gesundheit kosten können.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Eine Freundin von mir musste mit 16 auch abtreiben und da hat die Krankenkasse nur ein Teil übernommen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von cannaw
05.06.2016, 22:30

Weisst du wie viel? 

0

Lass ich mal bei der Caritas beraten.In dringenden fällen übernehmen die auch die ganzen kosten.Du musst dich auch einer Beratung unterziehen.Da du sonst nicht abtreiben kannst

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sag mir bitte, dass du das nur so wissen willst aus interessensgründen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von cannaw
05.06.2016, 22:30

Ja also ich geh jz mal nicht davon aus, dass ich schwanger bin;)

0
Kommentar von JackIsBack
05.06.2016, 22:30

Danke Gott, danke!!!

Mit 17 Jahren schwanger sein ist ein wenig dumm

0
Kommentar von JackIsBack
05.06.2016, 22:35

Ein Unfall wenn man Pille, Kondom und so benutzt ist ja eigentlich ziemlich unwahrscheinlich.

Mit Dummheit war das so nicht gemeint. Ich meinte damit, dass wenn man mit 17 schon schwanger wäre, das halt blöd sei...

0

Was möchtest Du wissen?