Abtreibung eines Kindes?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Hallo

Im Alter von 15 Jahren entscheidet der Arzt über die Reife und Einsichtsfähigkeit. Ist diese gegeben, was meistens der Fall ist, kann eine Abtreibung ohne Einwilligung der Eltern vorgenommen werden. Mit der Beratungsstelle und Krankenkasse kann man alles besprechen, so dass die Eltern davon nichts erfahren.

Freundlichen Gruss

tm

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein, kein Arzt darf den Eingriff legal ohne Einverständnis der Eltern durchführen, der volljährige Partner hat in dem Fall kein Mitspracherecht.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Erstens kannst du ein "Kind" nicht abtreiben, denn das ist ja schon geboren. Du meinst einen Embryo abtreiben, eine Schwangerschaft abbrechen.

Zweitens: Wenn du deine Pille wirklich regelmässig und gemäss Packungsbeilage einnimmst, ist das Risiko schwanger zu werden, äusserst gering (0,3%)

Drittens: die Einwilligung der Eltern braucht sie nicht, wenn sie in der Lage ist, die  Bedeutung des Entscheids für ihr Leben zu erkennen.

Bei Jugendlichen, seien sie zwischen 14- 16 oder 16 – 18, kann im Normalfall davon ausgegangen werden, daß sie die  Bedeutung einer Schwangerschaft und die auf sie zukommenden Belastungen einschätzen und bewerten können. Generalisierende Altersgrenzen sind vom Gesetzgeber bewußt nicht vorgesehen. Die genannten Altersgrenzen sind nur Anhaltspunkte, es kann im Einzelfall begründete Ausnahmen geben. http://www.profamilia.de/fileadmin/info/1953.pdf  Nicht das Alter, sondern die Urteils-  bzw. Entscheidungsfähigkeit ist massgebend, und die wird vom Arzt beurteilt.

Wenn es triftige Gründe für die Geheimhaltung gibt, werden die Eltern auch von sehr jungen Mädchen nicht informiert über den Eingriff. Auch junge Mädchen haben Anspruch auf das Arztgeheimnis. Andrerseits ist es oft so, dass Mädchen falsche Ängste haben und die Eltern sie in ihrer Entscheidung unterstützen. In der Beratung wird über diese Fragen gesprochen und das Mädchen wird nötigenfalls begleitet.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mit 15 wird der Arzt überprüfen, ob Du in der Lage bist, die Folgen und die Tagweite Deiner Entscheidung abzuschätzen. Aber nicht immer ist das, was mach bar ist, auch empfehlenswert. Denn wenn Du es vor Deinen Eltern verschweigst, stehst Du nachher auch alleine da, mit Deinen wahren Gedanken und Gefühlen. Dies kann sehr einsam machen. Und dann kommt noch die Angst dazu, dass es doch irgendwann auffliegt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja, das Alter des Erzeugers spielt dabei keine Rolle.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kann Dir nur den Rat geben zu Pro Familia zu gehen, die helfen Dir... äh ... ja klar, Du bist ja nicht betroffen, aber nur wenn und überhaupt... Du verstehst...  ;-)


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wie soll das gehen? Ich meine, man treibt nicht "einfach so" ab, sondern muss vorher zu einer Beratungsstellen. Außerdem muss man dafür in ein Krankenhaus. Wenn man Minderjährig ist, wird es wohl nicht ohne Einverständnis der Eltern gemacht

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kann ihr jemand nicht einfach ne vernünftige Antwort geben? Das ist ja echt wahnsinn...

Nein, ich schätze das wird nicht gehen - wende dich doch telefonisch an eine anonyme Beratungsstelle oder vertrauensvoll an deinen Frauenarzt. Die können dich genau darüber aufklären

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MwieErdbeere
26.02.2016, 14:48

Daanke!! <3

0

Was möchtest Du wissen?