Abtreibung bei Jugendlichen möglich?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

ALTER

  • Unterhalb von 14 Jahren ist die Einwilligung der Eltern erforderlich und kein verantwortungsbewusster Arzt wird einen Abbruch ohne elterliches Einverständnis vornehmen. Verweigern die Eltern die Einwilligung entgegen des Wunsches des Mädchens, kann das Vormundschaftsgericht die Einwilligung der Eltern ersetzen. Dies ist zum Beispiel ratsam, falls das Kind durch Missbrauch, Inzest oder Vergewaltigung schwanger geworden ist.
  • Zwischen 14 und 16 entscheidet der Arzt über die Reife und Einsichtsfähigkeit der Schwangeren und kann auf die Einwilligung der Eltern verzichten. Nur wenn der Arzt Zweifel an der Einwilligungsfähigkeit des Mädchens hat, müsste er die Zustimmung der Eltern einholen. Dies ist regelhaft nicht der Fall, so dass ein Abbruch ohne Einwilligung und Kenntnis der Eltern in Deutschland normal ist.
  • Ab 16 Jahren ist eine Einwilligung der Eltern NICHT erforderlich und es ist problemlos möglich, einen Abbruch ohne Kenntnis der Eltern durchführen zu lassen.
  • Das Mädchen darf sich in jedem Alter immer und unter allen Umständen GEGEN einen Abbruch aussprechen und die Eltern können niemals einen Abbruch erzwingen. Das Einwilligungsrecht zum Abbruch ist höchstpersönlicher Natur. Das Mädchen entscheidet sich völlig alleine für oder gegen einen Schwangerschaftsabbruch.
  • Ab 14 Jahren gilt die Schweigepflicht des Arztes uneingeschränkt. Hat er also Zweifel an der Einwilligungsfähigkeit, so darf er nicht gegen den Willen des Mädchens die Eltern informieren, sondern allenfalls den Abbruch verweigern. Du kannst Dich also problemlos und ohne Angst an einen Frauenarzt oder an ProFamilia wenden und Dich ausführlich beraten lassen.
  • Prinzipiell hat ein Mädchen auch unter 14 das Recht, über das Abbrechen oder Austragen einer Schwangerschaft zu entscheiden. Allerdings ist unterhalb von 14 Jahren regelhaft die Einwilligung der Eltern (oder des Jugendamtes) erforderlich und wohl kaum ein verantwortungsbewusster Arzt wird einen Abbruch ohne elterliches Einverständnis vornehmen. Genaueres dazu und mögliche Lösungen wird Dir ProFamilia erläutern können.

KOSTEN

  • Die Krankenkassen übernehmen die Kosten bei medizinischer und kriminologischer Indikation.
  • In den anderen Fällen (Beratungsregelung) übernimmt der Staat die Kosten, wenn die Schwangere weniger als 1033 Euro im Monat zur Verfügung hat. Dies trifft auf Teenager im allgemeinen immer zu.
  • In allen übrigen Fällen müssen die Kosten von der Schwangeren getragen werden.

VORGEHENSWEISE

  • Ganz entscheidend ist, die Schwangerschaft unverzüglich von einem Frauenarzt bestätigen (oder ausschließen) zu lassen. Nur wenn die Schwangerschaft ärztlich festgestellt ist, hat es Zweck, weiter darüber nachzudenken. Als Minderjährige kannst Du jederzeit ohne Termin als Notfall zu einem Frauenarzt gehen und kommst mit Sicherheit ran, wenn Du sagst, dass Du ungewollt schwanger bist.
  • Falls Du wirklich schwanger bist, solltest Du Dir UNVERZÜGLICH einen Termin für eine dringliche SCHWANGERSCHAFTSKONFLIKTBERATUNG geben lassen. ProFamilia berät neutral, professionell und umfassend. Auf profamilia.de findest Du rechts-oben "Angebote vor Ort" und kannst dort eine nahegelegene Filiale kontaktieren. Nach der Beratung hast Du immer noch ALLE Optionen und kannst Dich fundiert entscheiden.

Genau so stimmt es.

1

Nein, Deine Eltern werden das erfahren. Findet auch ohne Beratung nicht statt und macht auch nicht jeder Arzt.

Hallo Sara

Wie als bist Du denn?

Bis unterhalb 14. ist die Zustimmung der Eltern zwingend. Zwischen 14. und 16. Jahren entscheidet der Arzt über Deine Einsichtsfähigkeit. Die ist grundsätzlich gegeben und Du kannst ohne die Zustimmung der Eltern abtreiben. Ab 16. brauchst Du keine Einverständniserklärung der Eltern. Ärzte unterliegen der Schweigepflicht in den letzteren beiden Fällen.

Die Kosten werden wohl von Deiner Krankenkasse übernommen. Klär das mal mit diesen direkt ab.

Wünsche Dir alles Gute.

Lieben Gruss

tm

Nein, da da eine Operation ist und das ohne Erlaubnis der Eltern unter 18 nicht möglich ist

stimmt so nicht. Eine Einwilligung der Eltern ist schon ab 14 nicht mehr unbedingt nötig, wenn die Schwangere die nötige geistige Reife zeigt

2

Es geht um die op

0
@Tarsia

Bei einem Schwangerschaftsabbruch geht es um die Privatsphäre und grundlegende Persönlichkeitsrechte.

0

Das mit der Schweigepflicht vermutlich schon... Wo wohnst du? Ich weiß, dass es in Österreich in keinem Alter kostenlos ist.

Was möchtest Du wissen?