Abtreibung als minderjährige?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

ALTER

  • Unterhalb von 14 Jahren ist die Einwilligung der Eltern erforderlich und kein verantwortungsbewusster Arzt wird einen Abbruch ohne elterliches Einverständnis vornehmen. Verweigern die Eltern die Einwilligung entgegen des Wunsches des Mädchens, kann das Vormundschaftsgericht die Einwilligung der Eltern ersetzen. Dies ist zum Beispiel ratsam, falls das Kind durch Missbrauch, Inzest oder Vergewaltigung schwanger geworden ist.
  • Zwischen 14 und 16 entscheidet der Arzt über die Reife und Einsichtsfähigkeit der Schwangeren und kann auf die Einwilligung der Eltern verzichten. Nur wenn der Arzt Zweifel an der Einwilligungsfähigkeit des Mädchens hat, müsste er die Zustimmung der Eltern einholen. Dies ist regelhaft nicht der Fall, so dass ein Abbruch ohne Einwilligung und Kenntnis der Eltern in Deutschland normal ist.
  • Ab 16 Jahren ist eine Einwilligung der Eltern NICHT erforderlich und es ist problemlos möglich, einen Abbruch ohne Kenntnis der Eltern durchführen zu lassen.
  • Das Mädchen darf sich in jedem Alter immer und unter allen Umständen GEGEN einen Abbruch aussprechen und die Eltern können niemals einen Abbruch erzwingen. Das Einwilligungsrecht zum Abbruch ist höchstpersönlicher Natur. Das Mädchen entscheidet sich völlig alleine für oder gegen einen Schwangerschaftsabbruch.
  • Ab 14 Jahren gilt die Schweigepflicht des Arztes uneingeschränkt. Hat er also Zweifel an der Einwilligungsfähigkeit, so darf er nicht gegen den Willen des Mädchens die Eltern informieren, sondern allenfalls den Abbruch verweigern. Du kannst Dich also problemlos und ohne Angst an einen Frauenarzt oder an ProFamilia wenden und Dich ausführlich beraten lassen.

VORGEHEN

  • Ganz entscheidend ist, die Schwangerschaft unverzüglich von einem Frauenarzt bestätigen (oder ausschließen) zu lassen. Nur wenn die Schwangerschaft ärztlich festgestellt ist, hat es Zweck, weiter darüber nachzudenken. Als Minderjährige kannst Du jederzeit ohne Termin als Notfall zu einem Frauenarzt gehen und kommst mit Sicherheit ran, wenn Du sagst, dass Du ungewollt schwanger bist.
  • Falls Du wirklich schwanger bist, solltest Du Dir UNVERZÜGLICH einen Termin für eine dringliche SCHWANGERSCHAFTSKONFLIKTBERATUNG geben lassen. ProFamilia berät neutral, professionell und umfassend. Auf profamilia.de findest Du rechts-oben "Angebote vor Ort" und kannst dort eine nahegelegene Filiale kontaktieren. Nach der Beratung hast Du immer noch ALLE Optionen und kannst Dich fundiert entscheiden.
  • Schwangerschaftsabbrüche sind immer eilig. In Deutschland gilt die strenge Fristenlösung, nach der Abbrüche nur bis zur 12. Woche nach Empfängnis erlaubt sind.
  • In Deutschland hat jede Frau die freie Wahl, eine Schwangerschaft auszutragen oder abzubrechen. Diese freie Wahl sollte sie nutzen und dabei ihre Lebensziele und Lebensplanung, ihre eigenen Ansichten und Wertvorstellungen, ihre wirtschaftliche Lage und die eventuelle familiäre Zukunft und Partnerschaft berücksichtigen.
  • Persönlich rate ich meistens dazu, eine ungewollte Teenager-Schwangerschaft abzubrechen und Dir nicht das ganze weitere Leben zu verpfuschen. Lass Dir von den Moralaposteln und Gutmenschen nicht Deine eigenes Leben zerreden. Sei Dir bewusst, welche weitreichenden Konsequenzen eine so junge Schwangerschaft für Dein gesamtes Leben in fast allen Aspekten haben wird.

SCHWANGERSCHAFTSSYMPTOME

  • Schwangerschaftssymptome spürt man noch NICHT im Zyklus der Befruchtung. Das Ausbleiben der Blutung ist im allgemeinen das erste belastbare Zeichen. Frühe Schwangerschaften sind meistens symptomlos und daher nur mit Schwangerschaftstests sicher festzustellen.
  • Weder Unterleibsschmerzen, Heißhunger, Brustspannen, Blähbauch, leichte Gewichtszunahme, Übelkeit, Stimmungsschwankungen, Rückenschmerzen, Hungergefühl, veränderte Essgewohnheiten noch Schwindel sind typische Symptome sehr früher Schwangerschaften. Vergiss diese unsinnigen Gerüchte bitte endgültig. Solche Symptome treten erst deutlich später auf, wenn überhaupt.
  • Das Eintreten der natürlichen Monatsblutung (also wenn das Mädchen NICHT die Pille nimmt) ist das sicherste Zeichen dafür, dass sie nicht schwanger ist. Die Monatsblutung sollte etwa zu dem erwarteten Termin in der üblichen Intensität, Farbe und Konsistenz auftreten, dann ist eine Schwangerschaft ausgeschlossen.

RATSCHLAG

  • Überdenke zunächst, wie groß die Wahrscheinlichkeit denn nun wirklich ist, schwanger zu sein. Es hat keinen Zweck, vor der erwarteten Monatsblutung schon Angst zu haben und zum Arzt zu rennen. Der Termin der nächsten erwarteten Monatsblutung sollte schon deutlich überschritten sein, sonst kann auch der Frauenarzt nicht helfen.
  • Falls der erste Tag der letzten Regelblutung schon länger als 35 Tage her ist, solltest du unverzüglich zum Frauenarzt gehen, ansonsten noch etwas abwarten.

Wann hattest du denn deine letzte Regelblutung? Wie lange und warum denkst du schon, dass du schwanger bist? Wie verhütest du und was ist eigentlich passiert?

dann ist eine Schwangerschaft ausgeschlossen

Ganz so sicher wär ich mir da nicht... keine Regel ohne Ausnahme. Ich hatte schon öfter mit Frauen zu tun, die - sogar mehrmals - die Regelblutung hatten und trotzdem schwanger waren...

0
@annemarie37

Bedenke den Folgesatz ("zu dem erwarteten Termin in der üblichen Intensität, Farbe und Konsistenz "). Fast immer hätten die betroffenen Frauen mehr als guten Anlass gehabt, ihre Blutungen zu hinterfragen. Auch hier gibt es ja genug Frauen, die Schmierblutungen als "habe schon wieder meine Tage" bezeichnen oder so. Ich denke, da liegen eher sprachliche Missverständnisse vor als wirklich täuschend echte Blutungen trotz Schwangerschaft.

1
@Kajjo

Na ja, Fakt ist, dass es immer wieder Frauen gibt, die erst im 3. oder 4. Monat merken, dass sie schwanger sind, weil sie Blutungen und keine Symptome hatten.

0

Vor 23 h hast Du gefragt, ob Du schwanger sein könntest. Hast Du heute einen Test gemacht oder warst beim Arzt? Mach doch erstmal den ersten Schritt vor dem zweiten und schaff Fakten, bevor Du Panik schiebst.

Hab mein Orin in chlor gegen (paar tropfen) und fals das halt Sprudelt heisst es dass ich schwanger wäre oder hab ich da was falsch verstanden?

0
@kingjackson10

Warum befolgst du nicht die Ratschläge aus deiner anderen Frage und holst dir die Pille danach? Dann hat sich das Thema erledigt.

Und wieso soll es bei Schwangeren anders sprudeln als bei Nicht Schwangeren? Ganz davon abgesehen dass du kaum einen verständlichen Satz zusammen bringst.

0
@musso

Weil es für die pille danach schon zu spät ist verdammt? Krass wie unsympathisch man sein kann außerdem kann ich für deine inkompetenz nichts... wenn du die deutsche sprache nicht beherrschst beschwer dich hier bitte nicht.

0
@kingjackson10

"Sprudelt heisst es dass ich schwanger wäre oder hab ich da was falsch verstanden?"

Besorg Dir einfach einen richtigen Schwangerschaftstest in der Apotheke, lass Dir erklären, was Du zu tun hast oder geh direkt zum Frauenarzt.

Urin in Chlor?? Wo zur Hölle hast Du das denn her?

1

Schwanger durch Petting, soso... Und ohne Eltern geht das nicht mit der Abtreibung.

Bevor du dir nicht 100% sicher bist schwanger zu sein,brauchst du dir über so etwas keine Gedanken machen....Geh erstmal zum FA falls du dort noch nicht warst.

unter 18 müssen bei jedem Eingriff alle Erziehungsberechtigten zustimmen

Sachlich falsch. Warum antwortet man auf so eine existentielle Frage, wenn man gar keine Ahnung von der Materie hat?

1

Quatsch, Mismid.

0

Hallo, gehe einfach mal zum Frauenarzt und lass dich ausführlich beraten. Das Thema ist ja sehr vielschichtig und da kann dich ein Arzt einfach am besten beraten!

Was möchtest Du wissen?