Abtreibung - Kostenübernahme durch Krankenkasse

7 Antworten

"Jede gesetzliche Krankenversicherung der Schwangeren (z.B. AOK, DAK, BARMER GEK, TKK) übernimmt die Kosten für eine Abtreibung, wenn das Kind wegen einer Behinderung (medizinische Indikation) oder wegen einer Vergewaltigung (kriminologische Indikation) abgetrieben wird.

Die Abtreibung nach einer Beratung in einer staatlich anerkannten Beratungsstelle (Abtreibung nach Beratungsregelung) übernimmt die gesetzliche Krankenkasse nur unter bestimmten Bedingungen. Auf jeden Fall zahlt die gesetzliche Krankenkasse die ärztliche Beratung vor der Abtreibung, die Betreuung durch den Arzt vor und nach dem Eingriff und die Behandlung von Komplikationen.

Ausnahme: Wenn die Schwangere sich keine Abtreibung leisten kann, weil sie zu wenig oder gar nichts verdient und kein Vermögen hat, werden die Kosten vom Staat übernommen (§ 19, Abs. 1 SchKG). Sie darf nicht mehr als ca. 1.001 Euro brutto verdienen (Stand März 2012, § 19, Abs. 2 SchKG).

Die Schwangere muss die Kostenübernahme vor der Abtreibung bei ihrer Krankenkasse beantragen. Dabei braucht sie ihre geplante Abtreibung nicht zu begründen. Es geht nur um die Angabe Ihrer persönlichen Einkommens- und Vermögensverhältnisse. Die Übernahme der Kosten muss von der Krankenkasse vor dem Eingriff durch eine Bescheinigung bestätigt werden. Die schriftliche Zusage wird für den Arzt benötigt, der die Abtreibung durchführt. Die Kosten für die Abtreibung selbst und die medizinische Routine-Nachbehandlung werden dann bezahlt."

https://www.vorabtreibung.net/content/wird-eine-abtreibung-von-der-krankenkasse-%C3%BCbernommen

Eine formlose Erklärung sollte in deinem Fall genügen. Viel Glück!

Hallo

Ich habe mal rumgesurft:

Du könntest die Kontoauszüge der letzten 3 Monate vorlegen. Dann ist klar, dass Du kein Einkommen hast.

Wünsche Dir alles Gute.

Lieben Gruss

tm

Hallo,

am besten das Sparbuch und die Kontoauszüge der letzten 3 Monate mit zur Krankenkasse nehmen. Die Krankenkasse hat einen Vordruck um die Höhe der Einnahmen und des Vermögens abzufragen.

Gruß

RHW

Abtreibung. Minderjährig. Kosten. Krankenkasse - bezahlt sie alles?

Hallo. Ich habe eine Frage. Also: Wenn jetzt ein Mädchen, sagen wir mal 15 Jahre ist und schwanger wird, aus welchen Grund auch immer, bezahlt das dann die Krankenkasse? im internet steht oft, dass die Krankenkasse es bezahlt aber zahlen die wirklich jeden einzelnen cent einer Abtreibung oder muss man Privat auch noch etwas bezahlen?

...zur Frage

WBS Antrag frage. Warum bei Grund des Auszugs einen Nachweis vorlegen?

Hallo,

ich habe eine Frage zu dem Antrag bei dem WBS Schein. Warum muss man unter dem Punkt Grund der Wohnungssuche Nachweise vorlegen? Ich wohne noch bei meinen Eltern und habe eine Wohnung in Aussicht, was muss ich da jetzt für ein Nachweis beifügen? Wollen die die Mietsbescheinigung von meinem Vater sehen?

...zur Frage

Nachweis der Arbeitslosigkeit Kindergeldkasse

Hallo. Ich habe Kindergeld beantragt und habe nun Post bekommen, dass ich doch bitte Nachweise über meine Ausbildungswilligkeit oder Arbeitslosigkeit erbringe (ggf. Bestätigung des Jobcenters, Arbeitrbeitsvermittlers oder Berufsberaters) im Anschluss daran. Nun meine Fragen, was genau muss ich der Kindergeldkasse da nachweisen bzw. welchen Nachweis erbringen und wird mir etwas von meinem Kindergeld (wenn ich es dann bald bekomme) und der Kindergeldnachzahlung (die ich auch bekommen sollte) vom Jobcenter von meinem Konto abgezogen? Seit Oktober 2014 wird mir mein Kindergeld vom Jobcenter angerechnet. Habe aber auch keinen "Kindergeld Vorschuss" vom Jobcenter bekommen. Lg

...zur Frage

Einkommen nachweisen!? Schwangerschaftsabbruch

Hallo, Bitte von vornherein ich möchte nicht mit Vorurteilen usw. konfrontiert werden. Ich weiß selbst, dass ich einen Fehler gemacht habe.

Ich bin 18 und hatte vor neulich Geschlechtsverkehr. Nun befürchte ich schwanger zu sein Habe mich schon durch etliche Foren geschlagen und weiß mittlerweile alles über eine Abtreibung. Da ich aber noch Schülerin bin und nicht arbeite, verfüge ich über kein Einkommen. Im Gegenteil meine Mutter bezieht Hartz 4 und leider weiß ich nicht, wie ich mein Nachkommen nachweisen soll bei der Krankenkasse, damit diese die Kosten übernimmt ! Was muss ich vorlegen, eine einfache Schülerbescheinung wird ja wohl kaum ausreichen ?!

...zur Frage

Schwangerschaft Abbruch ohne kranken Versicherung

bezahlt die krankenkasse eine abtreibung wenn man nicht krankenversichert ist

...zur Frage

Zahlt die Krankenkasse eine abtreibung bei Schülerinnen?

Hey

Ich bin leider ungeplant schwanger und kann aus privaten Gründen das Baby leider nicht behalten. Meine Frage ist nun ob die Krankenkasse wenn man kein Einkommen hat und noch Schüler ist die Kosten für die Abtreibung übernimmt?

Danke schonmal

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?