Abtreiben ohne dass es die Eltern wissen

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

ALTER

  • Unterhalb von 14 Jahren ist die Einwilligung der Eltern erforderlich und kein verantwortungsbewusster Arzt wird einen Abbruch ohne elterliches Einverständnis vornehmen.
  • Zwischen 14 und 16 entscheidet der Arzt über die Reife und Einsichtsfähigkeit der Schwangeren und er kann auf die Einwilligung der Eltern verzichten. Nur wenn der Arzt Zweifel an der Einwilligungsfähigkeit des Mädchens hat, müsste er die Zustimmung der Eltern einholen. Dies ist regelhaft nicht der Fall. Ein Abbruch ohne Einwilligung und Kenntnis der Eltern ist normal in Deutschland.
  • Ab 16 Jahren ist eine Einwilligung der Eltern NICHT erforderlich und es ist problemlos möglich, einen Abbruch ohne Kenntnis der Eltern durchführen zu lassen.
  • Das Mädchen darf sich in jedem Alter immer und unter allen Umständen GEGEN einen Abbruch aussprechen und die Eltern können niemals einen Abbruch erzwingen. Das Einwilligungsrecht zum Abbruch ist höchstpersönlicher Natur. Das Mädchen entscheidet sich völlig alleine für oder gegen einen Schwangerschaftsabbruch.
  • Ab 14 Jahren gilt die Schweigepflicht des Arztes uneingeschränkt. Hat er also Zweifel an der Einwilligungsfähigkeit, so darf er nicht gegen den Willen des Mädchens die Eltern informieren, sondern allenfalls den Abbruch verweigern. Du kannst Dich also problemlos und ohne Angst an einen Frauenarzt oder an ProFamilia wenden und Dich ausführlich beraten lassen.

ALLGEMEIN

  • Das Mädchen sollte sich UNVERZÜGLICH einen Termin für eine dringliche SCHWANGERSCHAFTSKONFLIKTBERATUNG geben lassen. ProFamilia berät neutral, professionell und umfassend. Auf profamilia.de findest Du rechts-oben "Angebote vor Ort" und kannst dort eine nahegelegene Filiale kontaktieren. Nach der Beratung hat das Mädchen immer noch alle Optionen und kann sich fundiert entscheiden.

Das hängt vom Alter und der geistigen Reife des Jugendlichen ab das wiederum im Ermessen des Arztes liegt. Davor ist zwingend ein Beratungsgespräch bei Pro Familia nötig. Von der Krankenkasse würden die Eltern nichts erfahren - aber auch hier würde ich niemals nie sagen denn es braucht bei der Abrechnung nur etwas unklar sein und dann wird beim Versicherten nachgefragt und als Teenie ist man für gewöhnlich bei den Eltern mitversichert.

Als nicht-Verdienende kann sie zu irgend einer Kasse gehen.

0

Nein, das geht glücklicherweise nicht.

FALSCH

0

Die Eltern müssen dem Schwangerschaftsabbruch zustimmen - unterschreiben.

FALSCH: Eine Minderjährige braucht keine Zustimmung. Nur sie allein entscheidet. Niemand kann sie zur Abtreibung zwingen - auch nicht zum Austragen.

Ab 16 geht es auch ohne Wissen der Eltern. Vorher eventuell auch, wenn sie vom Arzt/der Ärztin als reif genug erachtet wird.

0

Das wird nicht möglich sein ohne dass deine Eltern es erfahren .

Doch es ist tatsächlich möglich. Bei einem unter 14 jährigen Mädchen müssen auf jeden Fall die Eltern informiert werden. Unter 16 liegt die Entscheidung beim Arzt und ab 16 müssen die Eltern nichts mehr erfahren (außer der Arzt ist der Meinung, dass das 16 oder 17 jährige Mädchen noch überhaupt nicht die nötige Reife hat, wie man es in dem Alter haben sollte)

1
@FloraFinia17

D.h., dass man ab 16 die Eltern quasi im Glauben lassen kann, dass die Tochter nie schwanger gewesen ist und eine Abtreibung vollzogen hat?

0
@manuelmal

Theoretisch ja was ich persönlich aber für eine absolute Fehlentscheidung halte da eine 16 jährige in keinster Weise die Langzeitfolgen abschätzen kann die sowas zwingend mit sich bringt.

1

Was möchtest Du wissen?