Abteilungsreiten Problem :(

6 Antworten

Im Abteilungsreiten ist es immer schwierig, gerade wenn ein anderes pferd vorne weg läuft und das eigene nur hinterher trabt. Man kann sich nur schwer auf das eigene Pferd konzentrieren. in der Einzelstunde sieht es immer anders aus. Kein Pferd was vorne weg läuft. Gute Konzentration auf das eigene pferd.

Versuche dich nur auf dein Pferd zukonzentrieren. auch wenn dein pferd dem vorderen immer hinterläuft, mach einfach das was gesagt wird richtig. Selbst wenn das vordere Pferd die bahnfiguren mal nicht richtig nehmen wird, dann mach du es einfach.

Wünsche dir viel Glück!

Du kannst entweder fragen ob du nach vorne darfst und wenn nicht gib ab und zu halbe Paraden, werde innen immer wieder weich in der inneren Hand.

Danke:-) glauben sie denn das die richter das machen ?:0

0
@Girlaa

Ob sie was machen ? Reitest du denn sonst immer vorne dann kommst du dort wahrscheinlich auch nach vorne und andernfalls fragen kostet nichts ;)

0

In der Abteilung reiten ist nicht wie ein Zug in den man sich einklinkt und dann nichts mehr tun muss - auch wenn das auf sehr vielen Schulpferden zweifelsohne möglich ist. Die drehen ihre Runden, egal was der Reiter vollführt. Deutlich wird das, wenn der Reiter sich aus der Abteilung lösen soll (z.B. Galopp auf dem Zirkel) und upps.... klappt nicht.

Andersherum ist natürlich auch der Reiter gefragt, ganz aktiv beim Pferd zu bleiben und nicht mental "abzuschalten" weil das Pferd nun hinter einem anderen her läuft und alle wie von selbst geht. Halte dein Pferd konzentriert bei dir, beschäftige es. korrekte Paraden, Ecken ausreiten, Bahnfiguren korrekt reiten... so dass dein Pferd aufpassen muss, was du tust. Lass keine Unaufmerksamkeiten zu. Dazu gehört auh, dass DU das Tempo bestimmst und den Abstand zum Vordermann.

Wenn da Probleme auftauchen, übe bis zum Wettbewerb das AKTIVE Reiten in der Abteilung. Also immer mal wieder von der Abteilung lösen, z.B. als letzter Reiter reiten und ab und zu mal halten oder langsamer werden und dann wieder aufschließen. So dass sich dein Pferd gar nicht so auf den Vordermann einschießt, sondern trotz Abteilung bei sich und vor allem, bei dir bleibt.

Was möchtest Du wissen?