Abszess in Brust: Muss ich operiert werden? :(

5 Antworten

Das ist ja barbarisch, kein normal tickender Arzt macht so was! Warte ein paar Tage bis das Antibiotika wirkt, vorher kann man nichts sagen. Solltees zu einem Eingriff kommen, sag genau was du nicht willst. Gute Besserung!

Du hast doch die Schmerzen erst seit gestern. Wende die Tipss des Arztes erstmal ein paar Tage an, und schau, ob es besser wird. Wenn nicht, musst eh nochmal zum Arzt.

was gemacht werden muss, kann nur dein frauenarzt entscheiden...

du solltest nochmal einen termin bei ihm machen und ihm klipp und klar deine ängste erzählen und mit ihm besprechen, was wie gemacht werden soll / muss...

und ich bin mir sicher, dass es da auch eine schmerzfreie lösung gibt...örtliche betäubung - narkose - spreche mit deinem arzt darüber... lg

eklig schmeckende Flüssigkeit aus Wunde nach Weisheitszahn OP

Hallo Leute. Vor 5 Tagen wurden mir alle vier weisheitszähne gezogen. Die OP fand mir örtlicher betäubung statt. Am Anfang schien auch alles "normal" zu verlaufen: dicke wangen, kleine blaue flecken, schmerzen etc etc. Nun ist mir bereits am dritten Tag aufgefallen, dass aus den Wunden so eine ziemlich unangenehm schmecke Flüssigkeit austritt. Vorallem wenn ich den Mund weit aufmache (beim gähnen oder lachen) wird diese "rausgepresst"...Mittlweile hab ich auf der linken Seite aber keine Schmerzen mehr und auch keine Flüssigkeit mehr (meine Mutter meinte, dass wäre Wundwasser...). Abgesehen von der Wunde rechts unten. Seit 1 1/2 tagen habe ich da sehr stark Schmerzen und die Flüssigkeit die da raus kommt, schmeckt so widerlich, dass ich mich manchmal schütteln muss wenn z.B nach dem Gähnen viel davon austritt. Ich trinke die ganze zeit Kamillentee, spüle damit auch bisschen. Im Spiegel sieht die schmerzende Wunde aber nicht anders aus, als die anderen. Vllt ist die etwas gerötet, aber das führe darauf zurück, dass ich die ganze zeit mit der Zunge daran gehe wegen den Schmerzen etc :/ schwierig damit aufzuhören. Ich würd nun gern wissen, ist das mit den Flüssigkeiten genrell normal? ist das wirklich wundwasser? oder hat sich meine rechtes, unteres "loch" vielleicht doch entzündet? oder dauert die heilung da einfach länger?

Für hilfreiche Antworten wäre ich sehr dankbar :)

Liebe Grüße

...zur Frage

Bleibende Schäden weil ich mir den Kopf angeschlagen hab, oder nur Einbildung?

Ich hab mir mal den Kopf stark angeschlagen als ich 11 war ,also das ist schon 4 Jahre her da hab ich mich an der Schläfe mit so einem Kartenständer denke ich mal das es so heisst angeschlagen, und seit dem habe ich irgendwie gemerkt das die linke Seite also wo ich mich angeschlagen hab größer ist als die Rechte Seite und hab auch öfter Kopfschmerzen aber nicht so starke sondern leichte Kopfschmerzen und ab und zu auch starke zwar hab ich mich schon oft am Kopf angeschlagen aber der schlag hat mir halt wo ich noch 11 war starke sorgen gemacht das da was sein könnte hab bis jetzt noch die Sorge ich bin auch ein sehr sensibler Mensch mach mir immer Gedanken und sorgen ich war auch beim Arzt und hab mich checken lass Herz und Gehirn hab ein EEG gemacht es stellte sich raus das mein Gehirn gut arbeitet hab aber auch oft andere beschwerden die mir angst machen ich leide auch an Phagaphobie oder wie man das schreibt für die die es nicht wissen es ist so zusagen eine Schluckangst und ich esse auch nicht soviel wie jeder anderer ich trinke also sehr viel auch beim essen und bin auch dünn bin 15 und bin 1,78m groß und wiege 65 kg ich hab auch seit dem ich beim essen mit Wasser runter schluck oft Sodbrennen und starke stechen an der Brust aber ist das eigentlich normal oder das mit dem Kopfschmerzen bilde ich es mir nur ein odrr ist es wegen der Angst so ? Ich fühle mich auch unwohl meine Mutter leidet auch schon als kleines Kind an Migräne aber ich hab solche Kopfschmerzen nach dem Schlag bekommen und ich habe auch oft so Panikattaken am meisten in der Schule ich denke immer das ich da jetzt sterbe hatte auch dann Angst in die Schule zu gehen aber es wurde dann geklärt . Ich bin eigentlich schon immer ein Angsthase gewesen auch als ich klein war habe ich mir immer sorgen gemacht wegen meiner Gesundheit aber des schlimmste ist das wenn was ist oder wenn ich mich unwohl fühle es meine Freunde, Kollegen oder Familie gar nicht ansehen man sieht es mir eigentlich auch nicht an weil es mir eher so im innen so schlecht geht. Also ich mach mir sehr viele Sorgen um mich ich weiss auch nicht ob es jetzt Psychisch oder Gesundheitlich ist oder nur alles einbildung ist aber würde mich freuen über eure Antwort danke ;)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?