Abszess geplatzt was tun?

4 Antworten

Denke, dass es ein Abszess ist. Mamatumore wachsen nicht so schnell. Wenn es jetzt aufgegangen ist und die Suppe raus kommt, ist es eigentlich gut. Es entlastet den Druck. Mit Medis ist sie gut versorgt. Fieber? Allgemeinzustand? Fressverhalten?

Ziehe ihr ein altes T Shirt oder Unterhemd drüber. Eigentlich dürfte nichts weiter passieren. Aber wenn Du sehr unsicher bist, dann rufe in der TK an und schildere genau mit Medikamentenangabe. Glaube nicht, dass eine Not- OP notwendig ist.

Halte seit über 20 Deutsche Doggen. Einer meiner Rüden hatte einen riesigen Abszess an der Vorderbrust. Tierklinik, OP- hat alles nichts gebracht. Haustierarzt hatte konservativ weiter behandelt, gespült und gut wars nach wochenlangen Herumdoktern. Viel Glück und alles Gute.

Es reicht wenn du nachher fährst. Pass auf das Sie nicht dran leckt

Ruf sofort mal bei der Tierklinik an! Die sagen dir dann schon, ob du sofort kommen sollst oder sie geben dir Tipps zur Notversorgung. 

Habe ich vielleicht Krebs? :-( Habe so Angst...

Ich bin 24,

Ich zähl auch kurz mein Krankheitsbild der letzten Wochen auf...

Vor 4 Wochen: Bronchitis 20 Tabletten Antibiotika

39 Grad Fieber / Schüttelfrost /

Atemnot (habe Asthma) ( 2 Kortison Spritzen bekommen, 10 Kortison Tabletten , 7 genommen , jeden Tag eine, Salbutamol Spray )

Lag ne Woche lang flach, fast durchgehend müde...

Mit dem Rauchen habe ich auch aufgehört das ist jetzt 4 Wochen her...

Viel Sorgen und Stress gehabt ...

Seit die Bronchitis auskuriert ist habe ich trockenen Husten der einfach nicht weg geht, ich muss immer husten mit dem Gefühl das etwas im Hals fest sitzt , aber ich es nicht raus bekomme...

Dann der Schock Samstag Morgen innerhalb der Nacht hat sich hinter meinen Ohr ein dicker Knubbel gebildet... Wenig später habe ich drei weitere entdeckt, ein erbsengroßer am Haaransatz, ein Wachtelei großer direkt zwischen Ohr und Ende des Kieferknochens , einer direkt hinterm Ohr wenn man es umklappt und zwei auf jeder Seite des Kopfes etwas über der Halsschlagader...

Bis gestern taten sie auch höllisch weh,ich konnte nicht mal drauf liegen, jetzt heute kaum mehr, aber bin etwas im Kopf bewegen eingeschränkt... Sie werden auch nicht größer oder kleiner...

Zudem habe ich im gesamten Mund und Rachenbereich weißen Belag und Bläschen...

Juckreiz am ganzen Körper mal da mal da...

Montag bin ich zum HNO Arzt, er hat sich die Knubbel angeguckt nicht mal angefasst, keine weiteren Untersuchungen, auch nicht im Hals gesehen und meinte sofort. Abszess oder Grützbeutel, muss rausgeschnitten werden und untersucht werden obs bös oder gutartig ist... War natürlich total fertig...Konnt die ganze Nacht nicht schlafen und bin dann gleich gestern nochmal zum Arzt diesmal zu meiner Hautärztin...

Sie hat mir im Mund und Hals gesehen, die Knubbel abgetastet und einen Ultraschall an den Knubbeln gemacht sowie mich abgehorcht...

Diagnose: Pilzartike bakterielle Infektion im gesamten Mund und Rachen Raum(sie meinte: da ist ja alles kaputt... Sie meint die Knubbel sind angeschwollene Lymphknoten/Drüsen, der große Knoten ist etwas gefüllt mit Wasser/Eiter...Sie sagt das kommt von der Infektion im Mund... Wegen Husten meint sie man hört ist immer noch nicht ganz ok... Juckreiz habe ich in meiner Panik vergessen zu erwähnen...Blut wurde nicht abgenommen...

Zur Behandlung des Husten hat sie mir nichts gegeben oder weiter was zu gesagt, für die Infektion im Rachen und Mund Raum Lutschtabletten/ Antibiotika...

Die Knubbel würden von alleine weg gehen, sollten sie das nicht müssten sie operativ entfernt werden, ich sollte aber erst mal bis nächste Woche abwarten...

Ich weiss nicht warum aber mich lässt das Gefühl nicht los das es vielleicht Lymphdrüsenkrebs sein könnte, der Juckreiz, der trockene Husten... Die dicken Knubbel... Habe so Angst, aber kann ja schlecht zum Arzt gehen und sagen ich glaub ich hab Krebs untersucht mich mal richtig... Bitte helft mir , was soll ich machen? Habe so Angst...

...zur Frage

Muss ein Rachenabszess immer aufgeschnitten werden oder reicht Antibiotika?

Ich habe seit Montag Halsschmerzen auf der rechten Seite, vor allem nachts. Habe seitdem regelmäßig mit Salzwasser gegurgelt, Schmerzen haben sich seitdem auch gebessert. Hab dann aber mal einen Blick in meinen Rachen geworfen mit der Taschenlampe und da is auf der rechten Seite (neben dem Zäpfchen) ein kleiner roter Knubbel mit einem ganz winzigen weissen Pünktchen. Sieht aus wie ein unreifer Pickel. Tut auch weh wenn man mit dem Wattestäbchen draufdrückt.

Naja, und wenn man zu viel gegoogelt, findet man alle möglichen Horrorszenarien. Hab nun Angst, dass es ein Abszeß ist, der operiert/rausgeschnitten werden muss. Ist das wahrscheinlich? Auch wenn Schmerzen besser wurden?

Muss so ein Abszeß immer aufgeschnitten werden oder reicht da auch manchmal Antibiotika?

Ich habe später einen Arzttermin aber bis dahin mach ich mich total verrückt leider

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?