Absturz: Grafikkarte kaputt?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Ob deine Grafikkarte wirklich kaputt ist kann ich leider über das Internet nicht so einfach feststellen.

Aber vielleicht versuchst du es erst einmal damit dir einen anderen Treiber runterzuladen. Muss nicht der Neueste sein, ist nur wichtig dass es ein anderer ist.

Hier kannst du nach Treibern suchen:

http://support.amd.com/de-de/download

Einfach unter Treiber manuell auswählen deine Details angeben und irgendeinen Treiber auswählen (am besten den Zweitneusten).

Falls du dir nicht sicher bist was du hast kannst du dir GPU-z runterladen:

http://www.chip.de/downloads/GPU-Z_29079230.html

Das findet alles wichtige über deine Grafikkarte für dich heraus. Sei aber vorsichtig beim installieren, der Chip downloader wird versuchen dir nutzlose Bloatware anzudrehen. Viel Glück, ich geh jetzt pennen also werde ich erst morgen irgendwann deine Frage lesen können falls du noch eine hast. :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Könnte auch ein Hitzeproblem sein, es könnte sein, dass die Lüfter zu schwach sind, und du zusätzliche Lüfter verbauen musst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Aaron128
06.07.2016, 16:32

Wie einfach wird denn das an einem Laptop?

0

Das muß nicht zwingend die Grafiklösung sein.

Zunächst mal müßte man wissen, um welchen "Klappspaten" es sich genau handelt. So "ins Blaue" hinein per Ferndiagnose irgendwelche Vermutungen zu äussern, bringt goar nix.

Meine Kristallkugel wird leider gerade aufpoliert. :-)

Bildschirm im Eimer ( die Verbindung zwischen Bildschirm und "Rechner" geht durch das ewige auf- und zuklappen kaputt ).

RAM Riegel wird nicht richtig oder gar nicht mehr erkannt.

Der Accu hat die Grätsche gemacht und liefert nicht mehr genug Saft.

Ob Sony noch Support für Laptop´s anbietet, entzieht sich meiner Kenntnis, denn Sony hat seine Computer Sparte eingestellt.

Ich würde das "Ding" mal in einen PC Shop schleppen und checken lassen, was da genau hinüber ist, und ob sich eine Reparatur überhaupt noch lohnt.

Falls es den Grafik Chip zerrissen hat, muß ein neues Mainboard incl. CPU und GPU rein und das kostet meistens mehr, wie der ganze "Klappspaten" noch wert ist.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Aaron128
06.07.2016, 16:37

Am Bildschirm bzw an der Verbindung zwischen Bildschirm und dem Rest liegt es nicht, das kann ich sagen. Noch was: seit einigen Tagen kann ich auch keinen externen Monitor mehr anschließen. Er wird zwar erkannt, aber beim Monitor kommen keine Signale an. Das gilt für beide Monitoranschlüsse, HDMI und den anderen... Auffällig ist halt auch, dass die Punkte und das Flimmern immer bei "anspruchsvolleren" sachen auftreten, sprich bei sich bewegenden Bildern wie bei PC-Spielen und videos

0

Ja hört sich schon so an als wäre sie kaputt..

würde lieber eine neue einbauen sonst kannst du sogar andere Komponenten mit in den Tod reißen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Aaron128
06.07.2016, 04:40

Danke, ich werde das dann so bald wie möglich machen. Wie erkenne ich sie denn? Es wäre nicht das erste mal, dass ich so etwas selbst ersetzen würde, aber bei einem Laptop das erste Mal. Ich müsste die Grafikkarte nur finden...

0
Kommentar von Myrmiron
06.07.2016, 04:42

So funktioniert das nicht. Eine Grafikkarte kann keine anderen Bauteile mit in den Tod reißen. Außerdem handelt es sich hier um einen Laptop, bedeutet die Grafikkarte ist vermutlich fest mit dem Motherboard verlötet und nicht ohne weiteres entnehmbar.

0

Was möchtest Du wissen?