Abstrakte Kunst im historischen Kontext?

1 Antwort

Ein Aspekt war die Erfindung der Fotografie, sie übernahm die Aufgabe des "Abbildens":

https://www.rundschau-online.de/kultur/malerei-und-fotografie-im-konkurrenzkampf-28574112

Deshalb suchten Künstler nach Alternativen und konzentrierten sich mehr und mehr auf die Ausdrucksmittel: Farben und Formen, losgelöst vom Gegenstand.

Es gab auch eine entscheidende Schrift (Programm):

Wassily Kandinsky: Über das Geistige in der Kunst. Insbesondere in der Malerei. Originalausgabe von 1911.

Wieso funktioniert Moderne Kunst?

"Moderne" Kunst versucht zu schockieren, zum Nachdenken anzuregen und besonders zu sein. Schon vor sehr vielen Jahren gab es Künstler, die versuchten, den Normen der Kunst zu entfliehen und zu schockieren, was ihnen oft auch sehr gut gelang. Ein renomierter Künstler, der plötzlich ein Bild zur Schau stellte, auf dem nur ein paar scheinbar willkürlich gezogene Striche zu sehen waren, war schon etwas besonderes. Heutzutage ist dieses Prinzip meiner Meinung nach verdammt ausgelutscht und langweilig. So eine Kunstform kann vielleicht ein-zweimal überraschen und dann ist Schluss. "Moderne" Kunst ist hässlich. Und dass diese Hässlichkeit dem Künstler eine Menge Geld einbringt, kann ich überhaupt nicht nachvollziehen. Es ist schon so weit gekommen, dass es zu fast jedem "Kunstwerk" der heutigen Zeit ein fast identisches zweites, drittes oder zehntes Bild gibt, der Sinn dieser Kunstform ist einfach nicht mehr existent! Da fragt man sich, ob die Zeit der hässlichen oder "abstrakten" Kunst nicht mal langsam zu einem Ende kommen sollte. Kann mich jemand aufklären, weshalb solche Künstler heutzutage noch mit einem Prinzip Geld verdienen können, das eigentlich nicht mehr funktionieren dürfte? Bitte um antworten und vielleicht auch um Diskussionsstoff :)

...zur Frage

Durch künstlerische Begeisterung berühmt werden?

Guten Mittag. Wenn ich 2 Sachen extrem gut kann, dann sind es das Singen und die abstrakte Kunst. Jahrelange übung. Jedoch habe ich keine Ahnung, wie man sich bekannt machen kann, bis auf ein paar Wettbewerbe, die ich gewonnen habe, kennt mich niemand. Generell: soll ich denn die Kunst weiterführen oder lieber das Singen zu meinem Beruf machen? Ich denke es ist bei weitem schwerer ein bekannter Künstler zu werden als durch das Singen bekannt zu werden, nicht? Die Kunst würde aber auch eher in meinem Interesse liegen..

Ich kenne nich nicht damit aus, wie man bekannt wird und Menschen sein Kunstwerk oder Lied näherbringt. Ich will meine Kunst jedoch nicht unbemerkt lassen, dafür finde ich es zu schade.

Ich freue mich und danke für jegliche Antworten ohne Vorurteile.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?