Abstand nach einem Jahr zusammen wohnen?

5 Antworten

Wie kann man sowas denn nach einem Jahr zusammen wohnen sagen? Ich verstehe das nicht so ganz.

Ich kann das schon verstehen. Das Kennenlernen und der Zusammenzug scheint ja beinahe gleichzeitig stattgefunden zu haben. Ihr zieht überstürzt zusammen (ich nehme an dein Partner hat keine Kinder), ihr habt euch beide keine großen Gedanken gemacht, für mich klingt das nach "wird schon laufen" und wenn mal die rosa Brille abfällt kommen die Probleme zum Vorschein. Sich wegen vieler Kleinigkeiten streiten, mit dem Kind nicht zurecht kommen. Alltag mit Kind ist nunmal auch etwas anderes als ohne. Genauso rumsbums wie der Zusammenzug von statten ging bricht es jetzt auseinander. Ich würde ein paar Schritte zurück gehen, die Beziehung aufrecht erhalten allerdings in getrennten Wohnungen ansonsten werdet ihr Gefahr laufen, dass auch die Beziehung nicht mehr lange existiert.

Kopf hoch gib ihm die zeit das ist glaub ich der einzige rat deich dir geben kann. Du hast jetzt auch zeit für dich und deinen Sohn stell das alles wieder in den Vordergrund und dann gilt abwarten Tee trinken und hoffen.

Ich wünsche dir viel Glück und die Kraft das alles durch zu stehen!

Die Situation scheint für mich erheblich komplizierter zu sein, als vielleicht von so manchen gesehen. Ihr beide seid relativ rasch zusammen gezogen was zwar durchaus auch verständlich ist aber ab diesen Moment war es quasi schlagartig vorbei mit trallala und hopsasa. Nun zeigt es sich nach einem Jahr auch ganz eindeutig, das dein Freund schlicht und einfach mit den Gegebenheiten überfordert ist und ich fürchte, das sich in dieser Hinsicht auch nichts mehr zum positiven ändern wird.

Mein freund brauch zeit zum nachdenken?

Ich bin mit meinem freund seit fast einem jahr zusammen wir wohnen zusammen alles Wir hatten gestern einen fürchterlichen streot ich sollte zu einer freundin gehen erst mal ich will aber zu ihm fahren jetzt und mit ihm reden und um ihn käpfen das er sieht das ich es ernst meine ist das eine gute idee :( ?

...zur Frage

Vom gemeinsamen Hauskauf zur Auszeit - Bin ich doch nicht die Frau für ihn oder bekommt er nur "kalte Füße"?

Hallo,

mein Freund hat sich gestern so halb von mir getrennt. Er nennt es nicht Trennung, sondern Auszeit. Er sagte, es wäre noch nichts endgültig oder vorbei, er bräuchte nur Zeit, um sich darüber klar zu werden, ob er wirklich einen solchen Schritt mit mir gehen möchte, den Hauskauf.

Kurz zur Vorgeschichte: Wir sind bereits knapp 4 Jahre zusammen, 31 und 29 Jahre alt. Seit einigen Monaten schauen wir online gemeinsam nach Häusern. In den letzten Monaten wurde diese Idee noch konkreter und wir haben auch einige besichtigt. Das letzte, das wir uns angesehen haben, war für uns beide ein Traumhaus und wir haben ein Angebot abgegeben. Damit verbunden waren auch einige Banktermine, wir haben die Finanzierung auf den Weg gebracht, wir hatten das ok der Bank, einen Notartermin zu vereinbaren. Ich war mir sicher, dass er sich freut und diesen Weg mit mir gehen möchte. Es ging ja schließlich nicht Hals über Kopf alles an einem Tag, dass er nicht wusste wie ihm geschieht. Nein, solche Termine brauchen ja auch einiges an Zeit und ich dachte, falls er Zweifel hätte, würde er da nicht überall so freudig hingehen. Nun haben wir das Haus letztendlich doch nicht bekommen, aber theoretisch waren wir bei dem Vorhaben Hauskauf sehr weit.

Und nun für mich der Schock: Er sagte er hätte während der Hassuche bzw während wir das eine Haus fast gekauft hätten, viel darüber nachgedacht, ob ich die richtige für ihn bin. Ob ich die Frau bin, mit der er den Rest seines Lebens verbringen möchte. Ob es alles so passt mit uns. Und er sei sich darüber nicht im Klaren. Seine Idee: Er möchte eine Auszeit, in der wir uns nicht sehen, so dass er sich seine Gedanken machen kann. Es geht auf keinen Fall um eine andere Frau, er möchte jetzt auch nicht anfangen, andere zu daten und er möchte auch nicht, dass ich das jetzt tue. Das habe ich natürlich auch nicht vor.

Liebe Männer, kennt ihr das vielleicht auch von euch selbst? Habt ihr eine ähnliche Situation erlebt und Angst bekommen und wart euch bei eurer Partnerin nicht mehr sicher? Wie ist es ausgegangen?

Liebe Frauen, habt ihr von eurem Mann schon einmal so etwas gehört, vllt vor der Hochzeit oder vor anderen ähnlichen wichtigen Schritten?

Und allgemein: Besteht für uns noch Hoffnung, kann ein wenig Abstand die nötige Klarheit bringen und die Situation bessern, so dass ihm klar wird, dass er mich will? Oder ist der Abstand nur eine kommende Trennung auf Raten? Sagt er das nur so, weil er sich nicht so recht traut, es endgültig zu beenden? Bekommt er nur kalte Füße oder steckt da mehr dahinter?

Ich bin so ratlos und unendlich traurig! Ich will jetzt auch nichts falsch machen, ich möchte ihn nicht bedrängen. Ich habe sehr viel Angst davor, dass aus den Augen aus dem Sinn bedeutet und er sich dadurch weiter von mir entfernt. Aber ich weiß auch nicht so recht wie ich mich nun verhalten soll.

...zur Frage

Trennungskind möchte die Eltern wieder zusammenbringen

Hallo, mein Mann und ich haben uns getrennt. Wir haben es nun unserem Sohn gesagt, der natürlich sehr traurig ist. Wir werden ersteinmal unter einem Dach wohnen bleiben, da wir das zur Zeit nicht anders lösen können. Nun hat mein Sohn gestern Abend wieder geweint und dann kamen mir auch die Tränen, weil ich das meinem Kind nie an tun wollte. Er hat mich dann getröstet und mir gesagt, dass er alles probieren wird meinen Mann und mich wieder zusammen zu bringen. Nun meine Frage: Soll ich ihn machen lassen oder soll ich ihm deutlich sagen, dass es keinen Sinn hat? Vielen Dank!

...zur Frage

schulablehnung bei gesamtschule,.mein kind ist sehr traurig

hallo,..ich bin verzweifelt,.mein sohn 10 jahre alt,.hat eine ablehnung von einer gesamtschule bekommen,.die schule ist genau gegen über von uns,...es wurden andere kinder mit dem selben zeugnis wie mein sohn,aber auch aus der selben strasse angenommen,..auch schüler mit selben zeugnis die ca.3 km weiter weg wohnen wurden angenommen,...mein sohn weint nur noch,das er von allen getrennt wird,.das nur er auf eine hauptschule gehen muss,.er ist traurig das andere kinder genommen worden sind,und er nicht,er sagte auch er wird in keine andere schule gehen! er möchte mit seinen jetzigen schüler weiterhin zusammen bleiben,...warum bekamen die kinder die aufunserer strasse wohnen und die das zeugnis genau so haben wie mein sohn,eine zusage??? im brief steht das es das losverfahren so ergeben hat,..habt ihr tipps oder erfahrungen ,was ich jetzt machen kann? ich werde auf jeden fall ein wiedersruch einlegen,aber was genau muss ich da rein schreiebn?? jemand erfahrung drin??? bitte um hilfe von euch..danke

...zur Frage

Schwiegervater ist gestorben, wie soll ich mit meinem Freund umgehen?

Ich bin seit ca.3 Jahren mit meinem Freund zusammen und jetzt ist vor kurzem sein Vater aus heiterem Himmel gestorben. Mein Freund war schon immer ein sehr verschlossener Typ und jetzt weiß ich nicht, wie ich mit ihm umgehen soll, da wir auch noch nicht zusammen wohnen ( wir sind beide erst 19 ) . Ich hoffe jemand kann mir Rat geben.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?