Absstandskontrolle erwischt?

...komplette Frage anzeigen

13 Antworten

Also wenn es so ist und du dich dadurch strafbar gemacht hast und sie dir tatsächlich einen brief schicken dauert das immer eine weile, so 3-6 wochen!

Zunächst mal werden mehrere Bilder angefertigt. Dafür sind oftmals die kleinen weißen Striche auf der Fahrbahn, schon etwas weiter vor den Messstellen. Damit kann er Abstand zum Vorausfahrenden besser bestimmt werden und man sieht auch, ob der Beanstandete deshalb so nah auffuhr, weil er überholen und im nächsten Moment nach links ziehen wollte. Eine sofortige Anhaltung ist eher selten, weil dies auf der Autobahn mit ziemlichen Risiken verbunden ist, sowohl für die Beamten als auch für den Verkehrsteilnehmer - deshalb auch die Kamera für´s Frontfoto. Wie lange es dauert, bis du Bescheid bekommst ist von mehreren Faktoren abhängig. Einmal vom Bundesland, dann vom Arbeitsaufwand des Kontrollbeamten usw. Das kann zwischen zehn Tagen und drei Wochen variieren. Vergessen tun sie dich nicht - kann natürlich sein, dass das Bild nichts wurde, aber diese Hoffnung bestätigt sich in den seltensten Fällen. Früher dauerte es noch länger, weil erst der Rollfilm entwickelt werden musste. Im digitalen Zeitalter geht das heute etwas schneller. Der Halter wird angeschrieben und angehört. Manchmal ist auch schon der Ausschnitt mit dem Fahrerbild drauf. Wenn du darauf zu erkennen bist, dürfte die Sache gelaufen sein. Aus dem Brief erfährst du auch, ob es eine Anzeige oder "nur" eine Verwarnung ist. Du kannst dich schriftlich äußern, oder es auch bleiben lassen. Dann folgt automatisch der Bußgeldbescheid mit der Bekanntgabe der Geldbuße, Punkte u. evt. Fahrverbot. Aber bis dahin vergehen noch ein paar Tage zwischen Hoffen und Bangen. Wenn du in drei Monaten noch nichts davon gehört hast, ist die Sache verjährt.

Also die Kamera war NICHT festinstalliert...ich fahre da jeden Tag durch, die war mit einem Kabel von der Brücke heruntergelassen....kann das trotzdem auch eine verkehrsüberwachungskamera für staus gewesen sein? unwahrscheinlich oder?

Da gab es letztens ein Urteil, daß zur Wahrung der Persönlichkeitsrechte keine fortlaufenden Aufnahmen der Autobahnbenutzer zulässig sind, sondern nur genau dann, wenn ein Verdacht besteht, Aufnahmen gemacht werden dürfen. Seit dem kontrollieren die hier zwischen Köln-West und Köln-Klettenberg anders. Wie war das bei Dir jetzt?

so etwas kommt in den meisten Fällen mit der Post und kann unter Umständen mehrere Wochen dauern.

auch wenn sie dich persöhnlich rausziehen, bekommst du anschliessend post von der behörde.

zudem können sie doch gar nciht genügend polizeiautos an die autobahn stellen, wie sie die leute anhalten müssten

maximal 3 monate darf der brief nach dem verstoss unterwegs sein, danach ist es verjährt.

Die Verjährung wird mit der Anordnung der Anhörung an den Betroffenen unterbrochen. Von daher ist deine pauschale Aussage falsch.

0
@FreeEagle

Wenn der Junge drei Monate nichts hört dürfte auch keine Anhörung erfolgt sein und die Aussage, dass die Sache verjährt ist, ist korrekt. Theoretisch besteht natürlich für die ganz Genauen noch die Variante, dass die Anhörung den Halter nicht erreicht hat oder sie innerhalb der drei Monate zwar angeordnet wurde, den Betroffenen aber nach der Vierteljahrfrist erreichte und und und...

0

Oder bist Du so extrem dicht gefahren, dass der Kamera kein geeigneter Blickwinkel auf Dein Nummernschild möglich war? Dann bekommst Du natürlich auch keine Post.

kommt drauf an wieviel dir punkte gegeben werden oder abgezogen werden ...ab bestimmmten punktstand können die dir führerschein abnehmen aber ich denke für paar monate oder so

Die Kameras zur Abstandsmessung hängen nicht an der Brücke runter.Das siehst du an vielen Brücken.Das werden Sensoren sein,die das Verkehrsaufkommen registrieren.Das war ganz sicher keine Abstandskamera.Mach dich nicht verrückt

Ob Du Dich da nicht irrst....... Und ob, bei Abstandsmessungen werden u.a. Kameras am Brückenpfeiler abgelassen.....

0

Ja, ein zu geringer Sicherheitsabstand ist beim Fliegen, beim Tieffliegen auf der Autobahn und sogar im Stadtverkehr fatal. Die Bearbeitung kann je nach Auslesetermin der Kamera bis zu vier Wochen dauern. Die meisten Kameras sind nicht online und so muss entweder sogar erst ein Film entwickelt oder ein Speicherchip ausgelesen werden.

Das direkte "Rausziehen" der Verkehrssünder passiert nur bei personengestützten Sonderkontrollen. Hier handelt es sich aber um eine fest installierte Kamera und somit war zum Zeitpunkt des Verstoßes keine Streife in der Nähe, die das Ergebnis hätte direkt bewerten können.

  1. Was du aus dem Fernsehen kennst, hat mit dem richtigen Leben nichts zu tun.
  2. Du wirst nicht "den Lappen los", du bekommst allenfalls ein Fahrverbot, das du (wenn du Ersttäter bist) innerhalb 4 Monaten antreten kannst. Vielleicht solltest du momentan etwas vorsichtig mit der Urlaubsplanung sein.
  3. Es passt nicht zusammen, dass du erst "ziemlich gestresst schnell zur Arbeit" musstest, und dann die Zeit hast, hier eine solch ausführliche Frage zu formulieren. Im Übrigen ist das keine Entschuldigung für ein Fehlverhalten im Straßenverkehr.

Keine Angst das war eine Verkehrsüberwachungskamera um Staus zu Melden. Bei Abstandsmessung fährt Dir Nämlich einer Zeitlang hinterher (Autobahnpolizei) um Dich dann herauszuholen.

Diese Annahme ist irrig.

0

Da Diese Ü-Cams nicht direkt auf das Auto gerichtet sind von Vorne passiert nichts weil man den Fahrer ja nicht erkennen kann und sicher das es eine Cam war? Manchmal sind es auch nur Sensoren die den Verkehr messen und dann so die Ampeln steuern.

0

Was glaubst du,warum vor Autobahnbrücken Markierungen auf der Fahrbahnd sind,weil die Autobahnmeisterei noch Farbe übrig hatte?

0

Abwarten was da kommt. Glaub nicht alles was im TV kommt. 99% der Verstöße kommen per Post.

Was möchtest Du wissen?