Absorptionsspektrum?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Das ist eigentlich recht einfach erklärt: Umso tiefer das Wasser wird, umso weniger langwellige Strahlung kommt an, denn die wird schon vorher absorbiert, während die kurzwellige weiter nach unten dringen kann.

ist die blaualge deswegen auch blau..weil die ganz kurzen also 400-500 wellenlängen reflektiert werden und die langen >600 erst gar nicht unten ankommen?? und die grünen und gelben kommen an...werden absorbiert...--> es findet fotosynthese statt dann hätte ichs verstanden...glaub ich :)

0
@niiix

aber dann könnte die grünalge doch auch weiter unten im wasser wachsen...denn sie hat ja auch eine hohe fotosyntheserate bei einer wellenlänge von 450nm....

0
@niiix

Ersteres ist richtig, zweiteres ist folgendermaßen: Die Kombination aus kurzen und langen Wellenlängen macht die Photosynthese deutlich effektiver. Das hängt mit den beiden Chlorophyll-Molekülen a und b zusammen. Es macht einen Unterschied, ob man nur das eine Chlorophyll anregt oder beide gleichzeitig ;)

0

Es liegt an der Wellenlaenge der Farbe. Je groesser die Wellenlaenge, desto mehr Licht wird vom Wasser absorbiert. Da blaues Licht so eine kurze Wellenlaenge hat, kann es tiefer in das Wasser vordringen als gelbes Licht, wodurch Cyanobakterien in groesserer Tiefe immernoch Licht abbekommen um Photosynthese auszuueben.

Was möchtest Du wissen?