Absorption und Emission (Chemie)?

2 Antworten

Du bestrahlst deine Probe mit einem kontinuierlichen Spektrum an Licht. Wenn du direkt dahinter misst, bekommst du an den Stellen im Spektrum, wo deine Probe absorbiert, weniger Intensität als an den anderen Stellen.

http://qudev.phys.ethz.ch/content/science/BuchPhysikIV/PhysikIV1567x.png

Siehe ganz oben.

Misst man jetzt im 90° Winkel zur Probe (die Probe emittiert ja in alle Richtungen), dann misst man ja eigentlich gar nichts, nur an den Stellen, wo der Stoff emittiert, sieht man ein Signal. Siehe auf dem Bild die unteren Spektren. Das sind Emissionsspektren. Emissionsspektrum kann man auch bekommen, wenn man nicht durch Photonen anregt, sondern einfach durch z.B. Stoßanregung oder elektrische Entladung.

Beim Absorptipnsspektrum misst du die eingestrahlte Energie z.B. 100. Die Energie die für die Anregung benötigt wird kommt logischerweise nicht am Detektor an. Du findest nur noch 60. Diese Energieabnahme generiert das Spektrum.

Zusammenhang Ionisierungsenergie-Elektronenhülle

Hallo Leute, ist das richtig: Die Ionisierungsenergie ist umso stärker, je näher die Elektronenhülle(Schale) am Kern ist. Da es eine Anziehungskraft wirkt, ist es schwiriger dem Atom ein Elektron wegzunehmen.

Wenn aus dem Atom ein Ion geworden ist, ist mit jedem weggenommenen Elektron die Ion.Energie grösser, da das Ion immer positiver geladen wird.

Ist das richtig?

...zur Frage

Was ist Energie? Die Frage habe ich unten genauer beschrieben.?

Ich habe gehört das Protonen, Neutronen und Elektron bestehen Aus Quark.

Und die sollen wieder aus Energie bestehen. Wie geht das . Wie kann Energie eine Masse haben oder ist Energie ein Stoff?

Wenn ein Atomkern gespalten wird wird es zu zwei kleinere Atome mit angeblich weniger gesamt Masse als der gespaltene Atom, dabei meine ich nicht die Teilchen die weg fliegen. Heißt es etwa das die Materie in Energie umgewandelt wird?

Und ist Energie keine Materie? Was ist dann ein Photon?

...zur Frage

Warum ist ein Atom stabil?

Ein Grund, warum das Bohrsche Atommodell falsch sein muss, liegt unter anderem in der Tatsache, dass beschleunigte Ladung Energie in Form von elektromagnetischer Strahlung abgibt. Das Elektron auf seiner Planetenbahn um den Atomkern würde binnen kürzester Zeit in den Kern stürzen. Eine quantenmechanische Behandlung des Problems mittels der Schrödinger-Gleichung liefert diskrete Energiewerte, die stabil sind. Worin liegt nun der tiefere Grund für die Stabilität des Atoms, der nur bei der Beschreibung des Elektrons als Welle und nicht als "Planet" greift? Es muss mit der Heisenbergeschen Unschärferelation zu tun haben, aber es fehlt noch der erleuchtende Satz, der es auf den Punkt bringt.

...zur Frage

Bohrsche Atommodell warum 2 Elektronen pro Bahn?

In Physik haben wir momentan das Thema Bändermodell für Halbleiter. Auf einem AB steht, dass Elektronen nur ganz bestimmte, festgelegte Bahnen zur Verfügung haben, die unterschiedliche Abstände zum Atomkern haben. Auf jeder Bahn passen genau 2 Elektronen.

Aber in Chemie haben wir gelernt, dass nur die innerste Schale höchstens 2 Elektronen haben darf und die anderen können mehr als 2 Elektronen in einer Schale haben. (Je nach Element).

Sind dann die Bahnen was anderes als Schalen? Und sind die innerhalb der Schalen oder wo sind sie genau?

Gibt es eine Erklärung, warum eine Bahn nur 2 Elektronen haben darf?

...zur Frage

Bohrsches Atommodell Grenze?

Hallo,

Ich habe nicht vor, GuteFrage als Hausaufgabendienst zu missbrauchen:

Ich habe nur Fragen, die Ich nicht verstehe :/

Aufgabe lautet:

Erkläre, warum durch das Doppelspalt Experiment mit Elektronen eine Grenze des Bohrschen Atommodelles aufgezeigt wird.

Und :

Berechne die Energie, die bei einem Übergang von der 3. auf die 2. Bohrsche Bahn frei wird ,berechne die Frequenz des ausgesendeten Photons und zeige, dass die Ionisationsenergie 2,8 keV beträgt

Ich bin wirklich mega schlecht in Physik und kann mir hier garnicht weiterhelfen.Ich hoffe jemand von euch kann es. :)

...zur Frage

Energieniveaus bei Elektronen

Hey Leute,

ich denke mir gerade das Atommodell durch und wollte nachfragen, wie man sich diese verschiedenen Energieniveaus vorstellen kann?! Durch die Wellengleichung können die Aufenthaltsräume der Elektronen exakt angegeben werden, und die Quantenzahlen n, l, m, und s beschreiben jedes Teilchen genau.

Verstehe ich richtig, dass der Begriff "höheres Energieniveau" nicht darauf verweist, dass n=2 eine höhere Energie an sich hat sondern nur, dass sich bei Lithium bespielsweise das dritte Elektron in n=2, s=1 befindet, weil es halt nicht mehr in nächster Nähe zum Kern kommen kann, wo sich ja schon zwei Elektronen befinden?! Um es bildlich zu sagen: Das dritte Elektron befindet sich auf der zweiten Treppenstufe von unten. Nicht die Energie ist höher sondern nur das Niveau an sich. Oder hat das was mit der kinetischen Energie zu tun?! Und was genau bedeutet "Energie" in diesen Dimensionen? Ist das die Kernenergie, die elektrische Energie oder....?!

Vielen Dank für eure hilfe alles Liebe :)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?