Absolutes Halteverbot berechtigt oder abzocke?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Jedes aufgestellte Verkehrszeichen muss beachtet werden, ob es einem selbst sinnvoll erscheint oder nicht. Von "übersehen" kann wohl auch kaum die Rede sein, "ignoriert" wäre wohl der bessere Begriff.

Temporäre Park- und Halteverbotszeichen müssen mindestens 48 Std vor dessen Wirksamkeit aufgestellt sein, war das der Fall dann hat man mit einem Einspruch auch kaum eine Chance.

Die am Rande des Grünstreifens stehenden Schilder waren so überraschend, dass sie offensichtlich von allen Besuchern übersehen worden sind.

Sie wurden aber sicher schon vor der Veranstaltung aufgestellt, um den Grünstreifen vor "Zerstörung" durch auf und abfahrende Fahrzeuge zu schützen. Und wer sie übersieht oder nicht willens ist, sie zubeachten, muß halt zahlen.

Was möchtest Du wissen?