Absolute Phimose oder nicht, Dehntherapie im schlaffen oder steifen zustand?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Du solltest zunächst ausprobieren, ob es mit Dehnen ausreichende Fortschritte gibt. Kortison solltest Du nicht zu oft anwenden, da es zur Verdünnung der Haut führt.

Wenn das Dehnen nicht reicht, gibt es die Operation. Da haben zwar viele Angst davor. Objektiv gesehen, ist das eine sehr kleine Operaiton. Da es sich um eine empfindliche Stelle handelt, halten sich viele aus Angst zurück.

Am besten lässt Du Dich vom Facharzt für Urologie, möglichst mit Zusatzbezeichnung "Andrologie" (=Männerkunde) beraten und behandeln.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Pangaea
28.01.2016, 13:20
Kortison solltest Du nicht zu oft anwenden, da es zur Verdünnung der Haut führt.

Aber klar sollte er das Cortison öfters anwenden, denn die Verdünnung und Lockerung der Vorhaut ist hier ja gerade die erwünschte Wirkung! Genau deswegen sind ja Cortisonsalben bei verengter Vorhaut so effektiv - man nutzt diese "Nebenwirkung" aus. Um eine Entzündungshemmung, was ja die Hauptwirkung des Cortisons ist, geht es hier nicht.

Und zum Urologen sollte er erstmal nicht gehen - Urologen verdienen mit Beschneidungen Geld und empfehlen sie leider öfter als wirklich nötig wäre.

1

Wenn du in keinem Zustand deines Gliedes (also schlaff oder steif) die Vorhaut zurück ziehen kannst, dass spricht man von einer totalen Phimose, bei der eine Dehnung oft nicht genügt, um diese zu beseitigen. Da du aber mit Hilfsmittel (Creme, Badewasser, bestimmt auch Öle) keine Schmerzen beim Zurückziehen der Vorhaut hast, auch wenn dein Penis steif ist, solltest du es auf jeden Fall auch mit häufiger Dehnung versuchen und das möglichst am steifen Penis. Ich empfehle dir dazu folgendes. Zieh auch im schlaffen Zustand deines Gliedes die Vorhaut öfter mal zurück, mach das auch beim Pinkeln, denn auch dadurch dehnt sich die Vorhaut etwas und außerdem ist das sowieso hygienischer, weil sich dann keine Urinreste unter der Vorhaut absetzen können, was unangenehm riecht. Wenn dein Penis steif ist, dann zieh deine Vorhaut immer so weit zurück, wie du es gerade noch aushältst. In dieser Position halte die Vorhaut dann etwa 20-30 Sekunden fest. Dann beginne nach einer kurzen Pause von 10 Sekunden nochmals von vorne. Zurückziehen bis der Schmerzpunkt kommt, dann festhalten usw. Mach das mehrmals hinter einander und möglichst täglich. Von heute auf morgen wird sich das Problem nicht erledigen, aber mit Geduld und Ausdauer könntest du deine Phimose so beseitigen. Zieh bei jeden Versuch die Vorhaut immer ein kleines Stück weiter nach hinten und zwar so lange, bis du sie ohne Probleme bis hinter die Eichel zurück ziehen kannst, denn dort gehört sie hin, wenn alles in Ordnung ist. Su solltest auch keine Angst vor einer Paraphimose (englischen Kragen) haben. So schnell passiert das nicht und wenn deine Vorhaut hinter der Eichel für eine kurze Zeit festsitzt, wenn dein Penis steif ist, dann braucht dich das nicht zu beunruhigen. Lass sie dann dort, denn wenn dein Penis wieder schlaff ist, bekommst du sie wieder nach vorne. Bei vielen Männern, die keine Phimose haben, verbleibt die Vorhaut auch hinter der Eichel und geht nicht wieder nach vorne, solange der Penis steif ist. Mach dir darüber keine Sorgen sondern probiere es aus. So lange du keine Schmerzen dabei hast, mein Tipp: Vorhaut zurück und keine Angst davor. Es hilft dir beim Dehnen. Sollte es absolut nicht gelingen, kann immer noch eine kleine OP helfen. Alles Gute und viel Erfolg!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von CalicoSkies
28.01.2016, 16:26

bei der eine Dehnung oft nicht genügt, um diese zu beseitigen

Das ist falsch. 

Eine Dehnbehandlung reicht auch bei absoluten Phimosen völlig aus, um diese zu beseitigen - die Erfolgsrate liegt laut Studien jenseits der 95%.

3

Servus Chef,

Das was du hier beschreibst (d.h. deine Phimose) ist - auch wenn es für dich einen anderen Eindruck machen mag - kein schlimmes Problem.

Während eine Vorhautverengung beispielsweise bei einem älteren Mann jenseits der 30,40 immer zwangsläufig behandlungsbedürftig ist (d.h. pathologisch), ist das bei dir nicht der Fall - da es sich bei dir um eine sogenannte physiologische Verengung handelt (d.h. eine angeborene Verengung)
Eine Verengung ist bei jedem Jungen angeboren und löst sich bei einem Großteil völlig von alleine bis zum 13. oder 14. Lebensjahr - bei anderen dauert es länger, wie bspw. bei dir.

Was du bei einer Dehntherapie machst, ist bei diesem natürlichen Ablöseprozess nachzuhelfen - du "gaukelst" deiner Vorhaut praktisch vor, der Penis würde wachsen und sie wächst daraufhin mit (Mitose der Hautzellen)

Wie du ja schon selbst gesehen hast, bekommst du die Vorhaut im schlaffen Zustand fast hinter die Eichel, wenn du sie vorher mit etwas Kortison behandelt hast - das ist sehr gut :3

Angst vor einer Paraphimose brauchst du keine haben - denn die tritt nur auf, wenn du die Vorhaut gewaltsam zurückziehst (mit starken Schmerzen); wenn du vorsichtig und behutsam vorgehst, dann wird da nichts passieren.

Eine absolute Phimose hast du, allerdings eine ziemlich leichte Form davon - es gibt viel stärkere Verengungen, wo bspw. im schlaffen Zustand die Vorhautöffnung die Größe eines Stecknadelkopfs hat - mach dir daher keine Gedanken, das heißt nichts :D

Ich persönlich würde dir dazu raten, deine Vorhaut im steifen Zustand zu dehnen - aus den gleichen Gründen, die du selbst genannt hast, da dort der Zug stärker ist :)

Die Hydrocortisonsalbe ist im Übrigen eine super Idee - die unterstützt nicht nur beim Dehnen, sondern wirkt auch selbst weitend. Damit dürfte das Problem noch schneller erledigt sein als ohne :)

Eine Anleitung zum Dehnen deiner Vorhaut hänge ich dir nochmal an den Beitrag an. Wenn du noch Fragen hast, meld dich einfach bei mir :o

Viel Erfolg!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von CalicoSkies
28.01.2016, 16:42

F: Wie funktioniert das mit der Dehntherapie?

A: Gerade bei Jungen, die sich wegen ihrer Verengung stark schämen und nicht zum Arzt gehen wollen / nicht mit ihren Eltern reden wollen, bietet sich eine Dehntherapie an. Diese kann sowohl mit Salbe vom Urologen (Hormonsalbe, Betamethason) durchgeführt werden als auch alleine.

Man sollte hier beachten, dass man sich nicht selbst wehtut, denn das wirkt dem Erfolg entgegen – dadurch bilden sich Narben, die die Dehntherapie unnötig länger machen, viel hilft hier nicht viel.

Die Anleitung ist folgende:

  • Die Vorhaut soweit zurückziehen, wie es ohne Schmerzen geht
  • Sie dort 30 Sekunden lang halten und wieder vorschieben
  • Schritt 1 und 2 30-40mal pro Tag wiederholen. (Es ist völlig egal, ob 30-40 mal auf einmal oder über den Tag verteilt.)

In der Badewanne ist die beste Möglichkeit dazu, weil dort die Haut geschmeidiger ist – man kann auch Bepanthensalbe (bzw. Dexpanthenol) benutzen, um die Haut vorher nochmal geschmeidiger zu machen und durch das Bepanthen das Dehnen zu beschleunigen, da Bepanthen die Zellerneuerung fördert.

Die Dehntherapie ist kürzer als die Verheildauer einer Vorhautoperation und dauert ungefähr 3-4, in manchen schwereren Fällen auch 5-6 Wochen - es ist die schnellste Variante, eine Verengung zu behandeln.

Bei Fragen einfach an mich wenden :)

2

Was möchtest Du wissen?