absichtlich erbrechen wenn man Magenprobleme mit ständigem Aufstoßen mit Magensäure hat?

4 Antworten

Hi KeineSozeichen.ist nicht empfehlenswert.Jeden Bissen gut einspeicheln und erst dann schlucken.Sonst verschluckst Du viel Luft mit nachfolgendem sauren Aufstossen.Der in der ersten Antwort ist sehr nützlich,bevor zu drastischeren Massnahmen wie eine Gastroskopie von wegen Helicobacter greifen muss.Gute Besseru ng und LG Sto

Wenn Du damit häufiger zu tun hast - unbedingt zum Arzt (Internist) gehen! Hier sollte dann mal eine Magenspiegelung gemacht werden, um die Ursache hierfür abzuklären. Denn ein ständiges Aufstoßen (mit Magensäure) kann sehr schnell zu Entzündungen / Verätzungen in der Speiseröhre kommen. (Aufgrund einer seltenen Erkrankung spreche ich hier aus Erfahrung.)

ich find absichtlich erbrechen krank. nächstes mal einfach weniger essen...

Durchfall und Magenkrämpfe den Tag über- was essen?

Ich habe die letzten 2,5 Tag fast nichts gegessen. Aufgrund von mangelndem Hunger und Appetit, hatte die Tage vorher immer sehr reichhaltig gegessen (Jeden Tag an die 2000 kcal). Was ich gegessen hatte war leider ziemliches Chaos. Zu viel Blähendes, zu viele Kohlenhydrate, zu viel Zucker. So im Groben.

Jedenfalls hatte ich halt nun paar Tage mit wenig essen und seit heute so arge Magenprobleme. Muss dazu sagen das ich sehr wahrscheinlich Reflux habe, also ohnehin mit viel zu viel Magensäure kämpfe.

Das kuriose ist das diese Beschwerden unmittelbar wieder erneut einsetzen, nachdem ich Brötchen mit Frischkäse gegessen habe. Vorher jeweils noch was Süßes.

Was ist nun vom Essen eher magenschonend? Wollte morgen gerne Reis mit Senfeiern und Senfsoße essen. Geht das?

Werde es natürlich beobachten und nächste Woche gegebenen Falls mal zum Dok gehen wenn es nicht besser wird. Aber wenn dss der Fall ist wird es eh nur ein Magen-Darm-Infekt sein und außer Tee trinken hilft da ja uach nicht viel, oder?

...zur Frage

Suche mögliche Gründe für Magenprobleme, Übelkeit

Frage an die "Ärzte" unter euch:

Folgende Symptome sind seit mehreren Wochen vorhanden bzw. treten in unregelmäßigen Abständen auf. Das kann alle paar Tage für eine halbe Stunde, Stunde sein, aber auch mal mehrere Tage dauern. Sie treten meist sehr plötzlich auf (innerhalb von Minuten), verschwinden dann aber auch wieder genauso schnell und treten dann evtl. auch wieder erst nach einigen Tagen auf.

  • Übelkeit (teilweise extrem stark, jedoch kein Erbrechen),
  • Dabei plötzliches "Absacken" des Blutes aus dem Kopf --> man wird bleich
  • dementsprechend Konzentrationsverlust, es wird schwarz vor Augen, Gefühl, gleich "umzukippen"
  • leichte Gasentwicklung im Magen, bei Entweichen durch Aufstoßen kurzzeitige Besserung der Symptome
  • zeitweise unangenehmer Geschmack im Mund (nach Magensäure? Leicht faulig?)
  • Wenn oben genannte Symptome auftreten, stärkerer Speichelfluss sowie Schluckbeschwerden / Beschwerden, entstehende Gase aus dem Magen durch Aufstoßen entweichen zu lassen. D.h. man tut es zwar, aber man hat das Gefühl, es bleibt irgendwo "stecken" bzw. man verschluckt sich sogar leicht dabei.

Das Auftreten der Symptome ist vermutlich unabhängig von Zeiten oder evtl. vorher eingenommenen Mahlzeiten.

Ich möchte gerne ernst gemeinte, begründete Vermutungen haben, um welche Krankheit es sich hierbei handeln könnte, keine Ratschläge oder Aufforderungen, bei einen Arzt zu gehen. Danke :-)

Freue mich über viele, ausführliche Antworten, wäre echt super!

...zur Frage

Magengrummeln, vielleicht Druchfall?!

Hallo liebe Com. Ich glaub mein Problem ist ein bisschen fieser geworden. Mein Magen knurrt oder grummelt immer so im 1 bis 5 Minuten-Takt und das sehr laut. Dann habe ich noch so starke Blähungen, die ich mir nicht mehr zurückhalten kann, und ich schaffe es gerade noch so, sie einigermaßen langsam rauszulassen, damit da nichts nachkommt. Nach den Blähungen habe ich immer das Gefühl als hätte ich Durchfall. Und nach dem Magengrummeln/Magenknurren ist mir teilweise immer schlecht. Ich muss ab und zu auch noch aufstoßen.

Also heute habe ich folgendes gegessen:

Zum Frühstück: 1 Scheibe Brot mit Nutella 1 Stunde vor dem Mittagessen habe ich einen Eclair gegessen Zum Mittag gab es ein leicht scharfes Schnitzel, mit Mehlsoße und Kartoffeln Zum Nachmittag habe ich nichts gegessen Zum Abendbrot habe ich bis jetzt nur so um die 10 oder 15 Butterkekse gegessen, die reine Butter und viel Fett enthalten. Ich habe heute undgefähr einen Becher Erdbeer-Himbeertee getrunken mit 3 Esslöffel Zucker.

Nur habe ich ab und zu auch ein kratzen oder kitzeln im Hals das schon fast bis zum Würgreiz geht. Und das nervt mich. Ich weiß auch nicht, was passiert, wenn ich jetzt was esse oder was trinke.

Bitte helft mir wirklich!!

Denn ich habe keinen Bock die Nacht mit erbrechen und Durchfall zu teilen.

...zur Frage

Bauchschmerzen wie bei blinddarmentzündung aber habe keinen Blinddarm mehr?

Ich bin heute in die Schule gegangen ohne schmerzen. Dann ind der vorletzten Stunde (vor c.a 1 1/2 Stunden. Saß ich, hatte mich bewegt und hatte plötzlich auf der einen Seite starke schmerzen so als ob mich etwas zwickt und egal wie ich saß sie gingen nicht weg. Zuletzt hatte ich solche ähnlichen schmerzen als ich ein blindderlebtzündung hatte nur habe ich nun keinen Blinddarm mehr. Was könnte die uhrsache sein? Jetzt sind meine schmerzen immer noch da, manchmal dolle manchmal leicht.

...zur Frage

Höflich Essen ablehnen und mein eigenes essen?

Hallo! Ich bin für 2 Wochen auf einer Sprachreise und lebe bei einer Gastmutter. Sie ist 70 und sehr freundlich. Sie geht unter der Woche arbeiten und kommt immer erst um halb 7 oder 7 nach Hause und möchte oder kann (ich weiß es nicht) dann nicht mehr kochen, was ich auch verstehe. Nur macht sie immer riesige Portionen Fast Food. Einmal Pommes mit Fischstäbchen, dann Tiefkühllasagne, Fertiggpizza oder andere Tiefkühlsachen. Ich wollte natürlich höflich sein und die riesigen Portionen aufessen aber nun merke ich, dass ich etwas ändern muss. Es ist zu viel und zu ungesund. Morgens gibt es Schokomüsli oder Nutellatoast und in die Schule nehme ich mir dann immer einen Toast ohne etwas darauf mit.

Ich habe mir zwei Äpfel und eine Gurke gekauft um irgendetwas "normales" zu haben. Ich würde nur viel lieber nicht Fertigzeug abends essen. Ich würde auch nicht wollen, dass sie extra für mich kocht. Nein, ich würde mir selber einen Salat besorgen oder ein Brot oder IRGENETWAS anderes. Ich weiß nur nicht wie ich das Thema ansprechen soll ohne dass sie sich gekränkt fühlt. Hat da jemand vielleicht eine Idee?

...zur Frage

Abends Bauchschmerzen, wie finde ich die Ursache?

Ich habe gestern wie immer um 14 Uhr Mittag gegessen und dann gegen 18 Uhr ziemliche Bauchschmerzen bekommen. Heißt Schmerzen in der Mitte, etwa so als würde man meinen Magen zusammendrücken. Ich hab dann am Abend nichts mehr gegessen und heute morgen waren die Schmerzen weg, ich dann normal gefrühstückt und später Mittag gegessen und jetzt habe ich wieder seit etwa 18 Uhr Schmerzen.

Wie finde ich die Ursache? Mein Mittagessen war nicht besonders fettig oder ungesund oder irgendwie besonders. Meine Verdauung funktioniert eigentlich auch normal, heißt ich habe keine Blähungen und gehe normal aufs Klo.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?