Absetzen von Steuer: Rechnungen schon bei Quartalsabrechnung absetzen - oder lieber bei jährl. Steuererklärung?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Offenbar vermischt Du da die Umsatzsteuer und die Einkommensteuer.

Bei der Umsatzsteuer (vorausgesetzt, die Vermietung beinhaltet Umsatzsteuer) kommt die Vorsteuer natürlich in die Umsatzsteuervoranmeldung. Es ist schon sinnvoll, dass die spätere Umsatzsteuererklärung nicht nennenswert von den Voranmeldungen abweicht.

Bei der Einkommensteuer wirst Du die Anschaffungen abschreiben müssen, das aber erst bei der entsprechenden ESt-Erklärung. Dabei wird der Steuerberater sicher ohnehin aktiv werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Natürlich gehört die Vorsteuer in die quartalsweise Umsatzsteuervoranmeldung. Das schlimmste was Dir passieren kann ist, dass man von Dir Kopien der Rechnungen erbittet.

Es würde viel eher Verdacht erregen, wenn Du nun keine Vorsteuer angibst udn plötzlich in der Jahreserklärung ein hohes Guthaben hast.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also ob das quartalsmäßig oder jährlich besser ist, weiß ich nicht. Aber du weißt, dass du die Möbel nicht gleich zu 100% abschreiben kannst? Man schreibt sie über 13 Jahre ab, wobei ich bei der Vermietung meiner möblierten Wohnung auch einige Möbel nur über 5 Jahre abgeschrieben habe. Von selber ist mir das nicht eingefallen, also war es vermutlich in der Steuer Spar Erklärung voreingestellt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?