Absetzen der 3-Monats-Spritze?

3 Antworten

Das kann nach Absetzen der 3-Monatsspritze dauern, wie lange, kann niemand sagen. Darauf würde ich an deiner Stelle nicht warten. Genau so wie man mit der Pilleneinnahme auch an einem anderen Tag beginnen kann, kann man das auch mit dem Verhütungsring. Ich würde ihn jetzt einfach einsetzen. Beachte aber bitte, dass es in diesem Fall 7 Tage dauert, bis die volle Verhütung gegeben ist!

Nach Absetzen der DMS ist das nicht verwunderlich. Wann du deine Blutung bekommst kann dir allerdings niemand vorhersagen.

Lg

HelpfulMasked

Ich würde dir die gynfix kupferkette empfehlen

Pille danach Auswirkungen auf Perioden danach?

Hallo ihr Lieben,

den letzten Zyklus musste ich die Pille danach nehmen. Nehme normalerweise auch die normale Pille. Die FA meinte, der Schutz ist für den restlichen Zyklus diesen Monats nicht mehr da, allerdings dann wieder, sobald ich nach der Pillenpause wieder die 1. Pille einnehme.
Die Periode nach der Pille war etwas weniger stark und ging 5 Tage. Ich habe jetzt wieder die Tage bekommen, verliere aber recht wenig Blut, ist mal mehr Schmierblutung, mal mehr frisches Blut. Das macht mir bisschen Sorge, habe aber damit gerechnet, dass es durch die Pille danach kommen kann.
Nun ist die Frage, ob die Pille danach tatsächlich die darauffolgenden Perioden verändern kann?

Liebe Grüße!

...zur Frage

Verhütungsring 1/2 Tage zu spät entfernt, kann es dann sein, dass die Periode ausbleibt?

Ich habe vergessen meinen Ring rechtzeitig rauszunehmen, ist es dann normal das die Periode komplett ausbleibt? Soll ich warten bis sie einsetzt und danach erst wieder verhüten oder normal 7 Tage Pause und danach wieder verhüten?

...zur Frage

3 Monats Spritze ab wie viel jahren?

Hallo!!! Ich nehme derzeitig die pille. Aber da ich sie nicht so gut vertrage wollte ich wegen der 3 monats spritze fragen. Ab wie viel jahren ist sie erlaubt ( bin 17). Und schützt sie zu 100%. Hat jemand damit gute oder auch schlechte Erfahrungen ? Mfg

...zur Frage

Dauerschmierblutung nach Ellaone?

Hallo ihr Lieben,

folgendes zu meiner Geschichte: Seit November nehme ich wieder eine Desogestrelpille, die Chalant.

Bedingt durch Durchfall in der die Pille nicht länger als 30 Minuten drinne war, musste ich die EllaOne nehmen (morgens). Nach Rücksprache mit meiner Frauenärztin sollte ich abends wie gewohnt meine Pille weiter nehmen. Gesagt getan. Die Nebenwirkungen der Ellaone hielten sich in Grenzen, außer Übelkeit hatte ich eigentlich keine. Genommen habe ich sie am 30.12.17.

Jetzt habe ich seit fast 3,5 Wochen eine Schmierblutung, mal bräunlich mal rötlich, allerdings eher leicht, sodass ich eigentlich keinen Schutz brauche, da nichts "raus läuft", sondern ich es nur am Toilettenpapier merke. Trotzdem nervt es mich so langsam.. ich war auch bei meiner Frauenärztin deswegen, die machte einen Ultraschall, dort hat sie an einem Eierstock 3 kleine Zysten festgestellt, die Schleimhaut der Gebärmutter ist aber flach, also nicht aufgebaut, von ihr geht also keine Blutung aus. Auf ihren Rat hin habe ich 3 Tage lang meine Pille dopppelt nehmen sollen + 2 Tassen Frauenmanteltee am Tag.

Das habe ich alles getan, das Problem besteht immer noch. Ich möchte die Pille eigentlich nicht absetzen und auf die Blutung warten damit ich erneut mit ihr anfange...

Hat noch jemand einen Rat für mich, wie diese Schmierblutung aufhört ?? Ging es jemandem genauso ??

Liebe Grüße

...zur Frage

Möglichkeiten der Verhütung nach einer Lungen Embolie?

Welche Möglichkeiten außer einer Spirale hat man nach einer Lungen Embolie? Die Pille scheidet aus, da die Embolie dadurch ausgelöst wurde. Kann man auch die 3 Monats Spritze oder Hormon Pflaster als Möglichkeit in Betracht ziehen? Und was ist der Unterschied von einer normalen Pille zur Mini Pille ?

...zur Frage

3 Monats Spritze • Verhütung• Absetzen • Umsteigen auf anderweitige Verhütung

Hallo liebes Internet,

Mich beschäftigt seit einigen Stunden ein bestimmtes Thema, bin jedoch nicht richtig fündig geworden, in meiner Suche im Internet.So das ich nun hier kurz gerne meine Frage stellen möchte :

Kurz Vorweg einige Infos: Meine Tochter (24) bekam mit 17 ihre Tochter, man empfahl ihr damals nach der Geburt die 3 Monats Spritze (Über die Risiken wurde damals nicht aufgeklärt!). Heute knapp 6 Jahre später haben wir uns gemeinsam immer mehr darüber Informiert was für Risiken gegeben sind. (Normalerweise Vertrauen wir unseren Ärzten, und Hinterfragen nicht deren Methoden oder Medikamente!).

Da meine Tochter stets Depressive Verstimmungen hat, Zugenommen hat, unter Unreiner Haut im Gesicht leidet, Ödemen im Gesicht und Beinen, Starke Kopfschmerzen, kein Lust Empfinden und laut Blut Untersuchungen usw gesund ist , schließen wir diese Symptome auf die 3 Monats Spritze.

Nun kam uns heute, das es das sinnvollste sei, die Spritze abzusetzen (das wäre ab Dezember möglich!!) Allerdings kreist mir nun die unbeantwortete Frage im Kopf, wie geht es dann weiter, daher schreibe ich auch! Hat jemand zu Nachfolgenden Fragen Erfahrungen gemacht :

• Absetzen einfach so möglich ?!

• Um eine neue Verhütung in Betracht zu beziehen z.b Spirale oder Stäbchen, ist das soeinfach mmöglich nach Absetzen der Spritze ?

• Da meine Tochter seit Sie die Spritze zu sich nimmt, keine Periode hatte, Frage ich mich muss sie mit einer neuen Verhütung warten bis die Periode kommt (was ja laut Internet bis zu 1 Jahr gehen könnte!) . Da ich von meiner Jugend noch weiß das die Spirale während der Periode eingesetzt wird, und die Pille nach dem Tag der Periode gegeben wird. Nur hat meine Tochter ihre Periode seit ca 6 Jahren nicht mehr, und nach Absetzen der Spritze kann es bis zu einem Jahr gehen.

• Wie lange dauert es ca bis der Wirkstoff der Spritze sich im Körper abgebaut hat ?

Vielleicht hat jemand dies Bezüglich Erfahrungen gemacht, ab wann dann wieder mit einer Alternative Vergütet werden kann, und ob diese starken Nebenwirkungen nach lassen, nach Absetzung der Spritze.

Mir bzw auch ihr, ist wichtig das direkt nach Absetzung mit einer Alternative Vergütet werden kann, und nicht nur mit der Alternative Kondom sondern noch mit etwas weiterem wie z.b die Spirale!

Ich würde mich sehr freuen, wenn jemand Erfahrungen mit uns teilen kann,

Auch vielleicht ob jemand nach Absetzung der Spritze nochmals Schwanger wurde (nicht das meine Tochter jetzt Schwanger werden zu wollen, aber vielleicht in 1 - 2 Jahren, was ja auch okay wäre, sie ist ja erst 24)

Beste Grüße Hildegard

PS. Selbstverständlich suchen wir noch einen Arztlichen Rat auf, aber um sich Vorab zu Informieren stelle ich diese Fragen.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?