Abserviert? Wie abschließen?

3 Antworten

Kenn ich, ist nicht schön und tut am Anfang echt weh. Aber heute empfinde ich rein gar nichts mehr für die Person.

Es ist okay zuzulassen, dass Du Dich am Anfang beschissen fühlst, und es ist auch okay traurig und wütend zu sein. Verbringe nur nicht zu viel Zeit damit, ihm hinterher zu träumen. Das tut auf Dauer nur weh.

Hinterfrage seine neue 'Beziehung' erst gar nicht, denn das ist auch eine Art ihm hinterher zu laufen. Es kann sein, dass er sich an jede ranwirft, die seinem Beuteschema entspricht und sich von ihr trennt, sobald sie da raus fällt. Es kann aber auch sein, dass er Gefühle für sie hat.

In jedem Fall solltest Du Dich nicht befassen. Konzentriere Dich nicht auf das, was Du nicht haben kannst. Sonst verlierst Du den Überblick über das, was vor Dir liegt.

aber es ist so unfair, ich habe soviel zeit und geduld investiert und habe es ernst gemeint mit ihm, und nun serviert er mich ab, lügt, und hat ne neue für die er sich interessiert. zusammen sind sie nicht aber ich weiß nicht was da noch kommt. es tut einfach weh für eine andere stehen gelassen zu werden. er wollte noch eine freundschaft mit mir, aber das wollte ich nicht.

0

Ich verstehe Dich. Ein Mann, den ich damals in der Ausbildung kennen gelernt hat, hat sich überdurchschnittlich für mich interessiert. Nachdem meine Eltern krank geworden (Schlaganfall und Krebs) und sich die meisten meiner 'Freunde' bis dahin verpisst hatten, war das was Neues für mich. Ich dachte echt, da wäre was, und das meiste ging von ihm aus. Knight in shining armour, quasi. Und dann, peng. Hat im Internet 'ne andere getroffen, sogar während der Zeit, in der wir 'zusammen waren' (wir waren es nicht offiziell, aber es offiziell zu machen, für andere, das war das einzige, das gefehlt hat). Ich hab nie erfahren warum, und es ist mir auch egal. Ich weiß nur, dass er jetzt ein Kind hat. Und das es mir egal ist. Am Anfang ging es mir genauso wie Du. Ist man nicht gut genug? Hätte man was anders machen müssen? Aber das sind alles dumme Gedanken. Denn auch Du bist gut genug, wahrscheinlich halt einfach zu gut für ihn. (Sorry für den langen Text und dass der wahrscheinlich unformatiert ankommt. Die mobile Version mag scheinbar immer noch keine Absätze)

0

danke für die lange antwort :)

0

Ich würde dir empfehlen mit jemandem zu reden, der dir nahe steht und dich mit Freunden zu treffen. So lenkst du dich ab und musst nicht mehr darüber nachdenken. Die Zeit macht den Rest.

es kommt mir so vor als bringt es nicht viel wenn ich darüber spreche

0
@boehseonkelz20

Oft hilft es Menschen offen und ehrlich darüber zu reden und sich auszusprechen, da viele es in sich hinein fressen und dadruch noch mehr Probleme damit bekommen.

0

Da musst du drüberstehen, solche Affen hast du immer wieder. Weh tut es nur kurze Zeit, sieh es einfach so, dass diese Person keine Sekunde deiner Zeit mehr wert ist.

Sind wir "Millenials" beziehungsunfähig?

Oben genannte Frage beschäftigt mich seit einiger Zeit aufgrund eines persönlichen Erlebnisses und ich dachte mir ich starte eine kleine Diskussion hierzu.

Kurz zu meinem Erlebnis und wieso ich auf diese Frage komme:

Vor einigen Monaten habe ich ein Mädchen kennengelernt, wir verstanden uns super und hatten dann für ca. 1 Monat etwas "laufen", inklusive einer körperlichen Komponente. Ich bin dann allerdings ins Ausland gegangen für 6 Monate (Jetzt noch 3 Monate übrig). Bis vor ein paar Tagen hatten wir täglich Kontakt und wollten aufeinander warten und vllt. etwas ernstes daraus machen, wenn ich wieder da bin.

Letzten Donnerstag sagte sie mir dann aber sie wolle nicht mehr warten sondern jetzt "Crazy" sein und sich ausleben, da sie erst vor ein paar Monaten aus einer 2 Jährigen, unglücklichen Beziehung kam. Obwohl ich sie unglaublich glückliche mache, der tollste Mann sei, den sie je kennengelernt habe und sie sich vorstellen könne mit mir in einer Beziehung zu sein möchte sie sich jetzt lieber (sexuell) ausleben.

Ich persönlich bin zu tiefst verletzt, dass ihr schneller, unbedeutender Sex mit anderen wichtiger ist als eine mögliche feste Beziehung und meine Gefühle. Ich habe absolut kein Problem damit für einen Menschen der mir viel bedeutet weitere 3 Monate auf Sex zu verzichten. Aber selbst ein solch kurzfristiger Verzicht scheint für unsere "versexte" Gesellschaft in der heutigen Zeit zu viel sein. Sexuelle Stimulation wiegt offensichtlich mehr als Treue, Liebe, Zuneigung, Loyalität und alle anderen ehrbaren Tugenden.

Ich verliere langsam den Glauben an den Typ Mensch, der sich einem Partner hingibt und Treue über das animalische Verlangen nach Sex stellt...

Was denkt ihr darüber? Sind wir eine beziehungsunfähige Generation, verdammt dazu von ONS zu ONS zu leben und alleine alt zu werden?

...zur Frage

Kontakt wieder aufnehmen nach Kontaktabbruch?

Hallo ihr lieben,

ich versuche, mich möglichst präzise zu halten, damit man sich auskennt - danke schon mal jedem, der sich diesen Text hier bis zum Ende durchliest, bedeutet mir viel. :)

Also ich hab mich vor rund einem Jahr in ein Mädchen aus meinem Jahrgang verliebt (bin selbst weiblich) - wir haben letztes Jahr beide maturiert und unseren Schulabschluss gemacht - uns dementsprechend auch nachher leider nicht mehr so oft gesehen. Obwohl sie doch vom selben Ort war.

Kontakt hatten wir damals schon noch per Whatsapp, sind uns auch sehr gerne privat auf Parties oder sonstigen Veranstaltungen begegnet. Bis sie allerdings zum Studieren in ein anderes Bundesland gezogen ist (3 Std. von hier entfernt) - von da an hat sich alles verändert. Der Kontakt war überhaupt nicht mehr beidseitig da, von ihrer Seite ist nichts mehr gekommen. Obwohl wir uns kurz vor ihrer Abreise prima - ja sogar besser denn je verstanden haben.

Hab von da an noch paar Mal den Kontakt gesucht und dann auch selbst damit aufgehört, da ich nichts von einseitigen Beziehungen halte. Jetzt ist schon ein halbes Jahr verflogen ohne direktem Kontakt, ich würde ihr aber trotzdem gern mal wieder schreiben, komme mir allerdings etwas dumm vor wenn das wieder nur von mir kommt.

Wie würdet ihr vorgehen? Ich möchte nichts wegschmeißen, andererseits möchte ich auch keine 'Zeit verschwenden'. Was, wenn ich ihr einfach nur auf die Nerven gehe und sie jetzt ihr neues Leben mit neuen Leuten und einer neuen Umgebung genießen möchte? Mit allem was war, abschließen möchte?

Ich bitte wirklich um Rat, denn ich weiß absolut nicht, was ich machen soll. Zerbreche mir nun schon viel zu lange den Kopf ohne zu einer Antwort gekommen zu sein..

Hattet ihr bereits solch eine ähnliche Situation? Wie seid ihr dabei vorgegangen?

Dankeschön für jede Hilfe! 🙈

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?