Abschwitzdecke nach dem reiten?

12 Antworten

Ach herrje, bei dem Wetter nehm ich selbst an langen Turniertagen keine mit. Selbst wenns mal regnet, bei den Temperaturen kommt da keine Decke drauf, die sind nicht aus Zucker.

Klar, nach Krankheit ist man vielleicht vorsichtiger, aber übervorsichtig muss man nicht sein. Anhänger ist doch eh wie warmen Kuchen in eine luftdichte Plastikdose sperren...da sollte man über das bisschen Luft, die ans Fell kommt, froh sein.

Morgen? Ist Sommer! Unter "Abschwitzdecken" (ein findiger Geist, der sich diesen Namen hat einfallen lassen) werden die Pferde schon im Winter nicht trocken, ganz einfach, weil sie dem Prinzip widersprechen: Das Pferd wird feucht, weil es ihm zu warm ist und die Feuchte der Kühlung dient. Was genau passiert, wenn wir diese überschüssige Wärme nicht vom Pferd weg lassen? Genau! Es ist weiterhin zu warm. Und nein, hinten rein ziehen, geht schon von der Physik her nicht. Zug = Luft, die durch zwei gegenüberliegende ENGE Öffnungen beschleunigt wird. Die Öffnung über der Einstiegsklappe hinten ist viel zu groß, um als entsprechend enge Öffnung bezeichnet zu werden und selbst, wenn das vordere Fenster offen ist, ist sie immer noch zu groß. Durch den relativ kleinen Raum ist es auf einem Pferdeanhänger Sommer wie Winter zu warm, niemals zu kalt.

Die einzige Decke, die einen Sinn ergibt bei einem Pferd, ist eine Fliegendecke in dem Moment, wo es eben nicht privat genug ist, dass es sich gegen die Sechsbeiner so wehren kann, wie es ihm gut tut. Da ist die Decke manchmal besser als dem Pferd jeden Tag einen Eimer voll unwirksame Chemie aufzusprühen.

https://www.4my.horse/mythen

laaaaange trocken führen,

eine dicke Schicht Heu auf den Hals und Rücken und Po und eine DIYS-Decke aus Baumwollbettlaken drauf

DAS ist prima Drainage ohne Zugluft UND ohne den Plastikbeuteleffekt

ABER nur, weil Pferd gerade krank war - sonst einfach trocken führen und heimwärts.....

Reitställe Loßburg?

Hey! Ich hatte bis jetzt 6 Jahre Reitunterricht bei meiner Nachbarin, aber jetzt ist ein Pferd krank geworden und laut meiner Reitlehrerin ist das andere zu alt zum ausreiten und ich schau mich grad nach was anderem um. Ich wollt irgendwo in Loßburg reiten und hab im Internet ziemlich viele Reitställe gefunden.

Da gibts ja dieses Fjordpferdegestüt Schnaitertal. Kennt das jemand? Wie ist da der Unterricht und was kostet der?

Und dann hab ich noch den Reit und Ferienhof Vogelsberg gefunden. Da steht bei Gruppenunterricht: Anfänger: Pauschal 30€ Ist das im Monat oder wie?? Das kostet doch normalerweise viel mehr...

Und als letztes hab ich noch in Loßburg-Wittendorf noch den RSCTARA gesehen. Wie ist der Unterricht und was kostet das? Kann ich da auch mit meiner Freundin (die genau wie ich bei meiner Nachbarin geritten ist) nur zu zweit Unterricht nehmen???

Falls jemand sonst in der Nähe von Baiersbronn/Freudenstadt noch Reitställe oder Möglichkeiten für Reitunterricht weiß, bitte schreiben.

Danke ;))))

...zur Frage

Wie meiner Mutter sagen, keine Lust mehr auf Reiten

Hallo, also ich gehe seit ca. 3 Jahren in dein Reitunterricht. Doch jetzt macht er mir keinen Spass mehr, das liegt warscheinlich an den Pferden und Ponys da. Sie sind nicht so gut zum Reiten, und schon gar nich für Reitschüler, die sich noch nicht richtig etwas trauen. Die Ponys wollen oft nicht Laufen, und manchmal buckeln sie auch. Man bekommt erst ein grosses Pferd, wenn man schon gut reiten kann. Und irgentwie finde ich Pferde auch nciht mehr so toll und spannend wie früher, wo ich anfing zu Reiten. Jetzt habe ich schon oft überlegt, aufzuhören, und wäre auch dafür. Doch ich weiss nicht wie ich es meiner Mutter sagen soll. Naja, eher muss ich es schreiben, da sie diese Woche spätschicht hat, und ich heute wieder da hin muss. Aber ich will nicht selber da anrufen oder hingehen, um zu sagen, dass ich aufhören will. Bis jetzt musste ich selber immer anrufen, wenn ich einmal nicht da war. Aber ich habe keine Ahnung, was ich dann sagen soll, und dabei fühle ich mich auch nicht ganz wohl, jetzt auf einmal einfach zu sagen dass ich bei dene nicht mehr reiten will. Was soll ich tun? Ich will da nicht mehr hin, und heute auch nicht! Nur so, die Reitstunde fängt heute um 18.00 Uhr an. Und ich habe auch etwas Angst, dass dann meine Mutter mich anschnauzt, und sie dann sehr entteuscht ist von mir, da ich anfangs und bedingt reiten wollte. Aber ich kann ja nichts dafür. Also, bitte helft mir.

...zur Frage

Wie lange dauert der Muskelaufbau etwa?

Ich möchte die Muskulatur meiner Stute wieder aufbauen, um sie wieder reiten zu können, und wollte wissen, wie lange das etwa dauert? Also sie steht mit zwei andern Ponys in Offenstall und die Wiede ist auch nicht ganz grade und im hinteren teil gibt es auch ein steileres Stück. Ich arbeite sie 4-6mal die Woche, dazu mache ich Longenarbeit (teilweise ausgebunden, wobei die Aufwärm- und Ab"reit"-Phase ohne Abläuft), Handarbeit, Arbeit am langen Zügel, Stangenarbeit & Spazieren gehen (unser Gelände ist etwas hügelig). Zusätzlich massiere ich etwa 1 mal die Woche die Muskulatur um mögliche Verspannungen frühzeitig zu erkennen und zu lösen. Ich weiß, dass man jetzt nicht patent sagen kann wann sie genug Muskeln hat, aber ich wollte einfach wissen, was ihr so denkt. Also reiten wäre auch erstmal nur sehr wenig und verbunden mit Übungen zu Stärkung des Rückens, ich wollte dann im Laufe der Nächsten Wochen das Training langsam steigern bis ich irgendwann ein "normales" Training machen kann. lg

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?