Abschlussfahrt Toskana (Alkohol?)

3 Antworten

Ein klassischer Fall von "kommt drauf an!" Diesmal wohl auf die Stimmung der Verkäufer und euer Einkaufsverhalten. Also, wenn ihr einen schönen Einkauf im Supermarkt macht und zwischen Salat, Yogurth und Keksen eine Flasche Wein liegen habt, sind nach meiner Einschätzung die Chancen gut, dass das einfach so durchrutscht. Liegen im Einkaufswagen allerdings nur Flaschen, wäre die Kassenkraft mit dem Klammerbeutel gepudert, wenn sie da nicht auf "rot" schalten würde.

Generell ist in Italien Alkoholverkauf an Minderjährige natürlich genauso verboten wie hierzulande. Aber genauso generell ist es üblich, dass zum Essen auch Jugendliche ein Glas Wein (eventuell mit Wasser verdünnt) trinken (in Anwesenheit und mit Billigung der Eltern). Wohlgemerkt: Ein Glas. Sturzbetrunkene Jugendliche sind in Italien genausowenig erwünscht wie hier. Wenn ihr euch die Kante geben wollt, müsst ihr euch was anderes überlegen. Übrigens, bitte kommt nicht auf die Idee, andere (illegale) Rauschdrogen mitzunehmen. Die italienische Polizei ist da nicht begeistert und im Übrigen auch gar nicht zimperlich, viel weniger, als das in Deutschland so üblich ist.

Genießt die Toskana einfach halbwegs nüchtern! Eine andere Chance habt ihr wohl nicht!

Bier und Wein sollte dort für euch genauso problemlos zu kaufen sein wie hier auch. Haben damals auch heimlich Red Bull getrunken in Österreich (ja, das war in Deutschland mal tatsächlich verboten!) :D - Lasst euch nicht unterkriegen ^^

Nein es herrschen die gleiche regeln wie in Deutschland was es Alkohol angeht In ganz Italien

Was möchtest Du wissen?