Abschlussbuchungen ohne Beleg?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Löse Dich von dem Gedanken, wie man in der Schule/Handelschule/Höhere Handelsschule bucht.

In der Praxis gibt es keine SBK und man schließt auch keine Konten ab. Die Programme machen das alles selbsttätig. Die bisher eingegebenen Buchungssätze bleiben erhalten, und das Programm stellt die Buchungen entweder wahlweise in einer EÜ-Rechnung, oder richtigen Bilanz dar.

Was schon noch gemacht wird, sind solche Spielereien wie Einbuchung der Nov u Dez USt-Zahllast o Erstattungen. Man ermittelt Rückstellungsbeträge für Körperschaftsteuer o Gewerbesteuer, Jahresabschlusskosten und so andere spaßige Dinge je nach dem wie groß die Firma ist. Wenn man dann natürlich keinen Beleg hat, gibt es immer noch eine andere Funktion in den BF-Programmen und das ist das Textfeld.

Abschlussbuchungen bilden da eine Ausnahme, es ist dafür kein Beleg nötig und ja auch nicht möglich.

Die Angaben des Unternehmers für seine priv. Telefon/Internetnutzung. Der ADAC für die 1% Methode des Kfz, die vorläufigen Aufwandswerte für die Erstellung der Bilanz usw. Mehr oder minder gibt es schon Belege, aber nur in der Form von Informationen und Berechnungen, nicht als Papier wie beim Kauf von Bürobedarf.

Die Zusammenfassung der Belege aus den Vormonaten.

Was möchtest Du wissen?