Abschlussbeitrag für die erstmalige Herstellung der öffentlichen Wasserversorgungsanlage

1 Antwort

Unabhängig davon, wer den Beitrag zu zahlen hat, ist die Frage zu klären, ob dieser nicht bereit verjährt ist. Das Bundesverfassungsgericht hat hierzu im Urteil BVerfG · Beschluss vom 5. März 2013 · Az. 1 BvR 2457/08 festgelegt, dass die Lasten zum Ausgleich des Vorteils nicht noch "Jahrzehnte später" nachwirken dürfen. Mehr dazu finden Sie unter abwasser.ostsee-24.de. Mein unverbindlicher Rat: Sie sollten sich mit dem aktuellen Eigentümer zusammenschließen, und Widerspruch gegen den Bescheid einlegen (falls die Frist nicht bereits abgelaufen ist).

Kennt jemand die Eigentümer vom Bergheim Homburg bei Oberstaufen im Allgäu?

Ich suche die neuen Eigentümer des Bergheims Homburg in Oberstaufen, Fluhstraße 26. Die letzte Info, die ich habe, ist daß die Arbeiterwohlfahrt das Bergheim 2004 an eine Anna Britta Zeh verkauft hat. Leider finde ich die Dame nicht. Kann mir jemand helfen?

...zur Frage

Bei Amazon etwas kaufen ohne Kreditkarte oder Bankkarte?

Hallo ich wollte etwas über Amazon kaufen aber ich möchte sehr ungerne meine Bank Informationen geben da ich selbst vor 2 Jahren paar Probleme mit online Einkäufe hatte möchte ich es nicht mehr mit Bank Informationen.
Meine Frage ist jetzt, bei Saturn findet man Gutschein karten wie bei iTunes die 50€ kosten kann ich mir solche Karten kaufen und dann wie bei ITunes bezahlen ohne Kreditkarte oder Bank Informationen denn wenn ich bei Amazon was kaufen will kommt dann das (siehe Bild)

Muss ich da nur denn Gutschein-Code eingeben oder muss ich auch denn Kreditkarte oder Bank Informationen geben?

Vielen Dank

...zur Frage

Neuer Mietvertrag nach Eigentümerwechsel abgeschlossen - Beginnt bisherige Mietdauer neu?

Folgende Situation: - Zweifamilienhaus - Erdgeschosswohnung bewohnt vom Eigentümer - Wohnung 1. OG vermietet - Eigentümer verkauft Haus - Neuer Eigentümer bezieht ebenfalls die EG Wohnung - Neuer Eigentümer u. bisheriger Mieter (1. OG) schließen neuen Mietvertrag ab - Vertragsinhalte bleiben gleich, mit Ausnahme der monatlichen Vorauszahlungen Nebenkosten. Wird auf Wunsch des Mieters angehoben

Jetzt zur eigentlichen Frage: beginnt die Mietdauer mit dem neuen unterschriebenen Vertrag neu oder wird die Mietdauer vor dem Eigentümerwechsel dazugerechnet?

...zur Frage

Hausverwaltung hält Guthaben aus Hausgeldabrechnung zurück

Hallo Net(t)-Gemeinschaft, ich war Besitzer einer Eigentumswohnung, die ich zum 1.8.2014 verkauft habe. Mit dem neuen Eigentümer ist vertraglich die Abrechnung des Hausgeldes zum Stichtag vereinbart worden. Die Hausverwaltung zahlt mir nun ein Guthaben aus der Hausgeldabrechnung 2013(!) nicht aus, weil der neue Eigentümer seinen Hausgeldzahlungen bislang nicht in vollem Umfang nachgekommen ist. Sie hat "mein" Guthaben aus 2013 auf "sein" Hausgeldkonto gebucht, um zumindest einen Teil der Aussenstände zu sichern.

Nach meinem Rechtsempfinden richtet sich die Forderungen der Hausverwaltung doch gegen den neuen Eigentümer. Wie kann sie mich als Ex-Eigentümer in Haftung nehmen, der bis zum Übergang der Wohnung immer pünktlich Hausgeld gezahlt hat?

Für ein paar hilfreiche Meinungen und Hinweise wäre ich Euch dankbar. .

...zur Frage

Wieso jammern alle Studenten über zu wenig Geld?

Hallo,

ich bin Studentin und das Leben ist finanziell prima zu bewältigen. Das hätte ich früher nie gedacht.

Man kann natürlich antworten, dass nicht alle Studenten Bafög bekommen. Das stimmt, in meinem Fall rede ich aber von denen, die Bafög erhalten.

Es handelt sich um viele Bekannte die täglich jammern, dass sie kein Geld haben. Dazu teils sogar noch von der Familie unterstützt werden.

Ich wohne seit mehreren Jahren ganz allein in der Innenstadt (große Studentenstadt) und habe eine hübsche 45m^2 Wohnung in Uninähe. Kaufe ausschließlich frische Lebensmittel, auch oft vom Markt. Alle 8 Wochen gebe ich rund 150€ für Friseur und Kosmetikerin aus.
Ich habe sogar ein eigenes Pferd.
Finanziell geht es sehr gut und ich spare derzeit auf eine Woche Sommerurlaub.

Als "Einkommen" habe ich Bafög, Kindergeld, Waisenrente und ich jobbe sonntags morgens beim Bäcker, das sind nochmal 200-250€ im Monat.

Ich weiß, dass meine Bekannten alle in einem ähnlichen Bereich liegen vom Geld her. Viele liegen sogar darüber, da sie noch Geld von der Familie bekommen.

Trotzdem kommt niemand zum Sparen, keiner wohnt allein (angeblich zu teuer) und dazu ein Pferd zu finanzieren würde auch keiner schaffen.

Aber warum? Wenn ich frage, ist die Antwort: Das Leben ist eben teuer.
Genauer will ich da auch nicht in den Finanzen anderer Leute rumwühlen. Trotzdem interessiert es mich eben.

Ich gehe nicht feiern, gebe also kein Geld für Alkohol und Partys aus. Aber das wären ja wohl kaum mehr als 100€ und sogar dann könnte man noch zusätzlich sparen, das kann es doch nicht sein..
Und mehr Geld für Essen? Bei frischen Lebensmitteln zahle ich für mich 20-25€ in der Woche. Aber wenn man auch Fertiggerichte kauft, ist es doch eher günstiger?

Bitte klärt mich auf, liebe Mitstudenten. Ich komme da einfach nicht hinter.

...zur Frage

Rückzahlung meiner Mietkaution nach Eigentümerwechsel?

Hallo,

das Mehrfamiienhaus, in dem ich wohnte, wurde nach Insolvenz des Vermieters durch eine Insolvenzverwaltung verwaltet. Während dieser Zeit zog ich aus meiner Wohnung aus. Nach fast einem Jahr wurde das Haus an einen neuen Eigentümer verkauft.

Nachdem ich den neuen Eigentümer auf Rückgabe meiner Mietkaution ansprach, gab mir dieser zu verstehen, dass er mit mir kein Mietverhältnis hatte und er auch keine Mietkaution für mich verwalte.

Ich bin im Februar 2017 ausgezogen; das Haus wurde im November 2017 verkauft. Es bestand also in der Tat kein Mietverhältnis mehr mit dem neuen Eigentümer.

Frage: Wer zahlt mir jetzt meine Kaution zurück?

Die Insolvenzverwaltung, der neue Eigentümer?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?