Abschluss Prüfungs nicht bestanden...ausbildungsvertrag läuft weiter?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Wann fängt Deine neue Ausbildung denn an?

Die Ausbildung endet mit Ablauf der Ausbildungszeit (§ 21 Abs. 1 Berufsbildungsgesetz). Wenn man besteht auch früher, bei Bekanntgabe des Prüfungsergebnisses, fällt man durch mit dem festgelegten Datum.

Je nachdem wann das Prüfungsergebnis bekannt ist, hast Du aber die Möglichkeit mit einer Frist von vier Wochen zu jedem beliebigen Tag zu kündigen (wegen Abbruch der Ausbildung oder Ausbildung in einem anderen Beruf). Sollte diese Zeit nicht reichen, rede mit Deinem Ausbilder und bitte um einen Aufhebungsvertrag. Ich bezweifle, dass man Dich daran hindern wird Deine neue Ausbildung rechtzeitig zu beginnen.

Composedbyda 30.06.2014, 11:39

Danke diese Antwort war für mich sehr hilfreich und bringt mir ein bisschen Sicherheit:) die neue Ausbildung würde am 01.08 beginnen. Habe da ja auch schon unterschrieben. Ich denke auch nicht das mein Betrieb mich daran hindern wird. Aber man weiß ja nie;) Danke für deine Super Antwort!

0

Wenn du die Prüfung nicht bestehen solltest,dann verlängert sich das Berufsausbildungsverhältnis auf dein Verlangen bis zur nächstmöglichen Wiederholungsprüfung.Da das aber für dich ausscheidet,solltest du für diesen Fall vorsorglich morgen deinem Arbeitgeber/ Ausbilder eine Kündigung zum 31.07.2014 überreichen,da du ansonsten bis zum 30.08.2014 an den Ausbildungsvertrag gebunden bist.

Composedbyda 30.06.2014, 11:39

Das hört sich ja schonmal gut an!Danke

0

Das kann der Betrieb von dir verlangen. Aber willst du denn die Prüfung nicht wiederholen, wenn du durchfällst ?

Composedbyda 30.06.2014, 11:16

Nein möchte ich ehrlich gesagt nicht, ich wechsel ab dem 01.08 in eine neue Branche und will mit der alten nichts mehr zutun haben:)

0
Kleckerfrau 30.06.2014, 11:36
@Composedbyda

Dann alles Gute für die Prüfung. Und sprich mit deinem Ausbildungsbetrieb., Sie lasen dich dann vielleicht eher aus dem Vertrag.

1

Dein Ausbildungsverhältnis verlängert sich bis zum nächstmöglichen Prüfungstermin. Bei einer ordentlichen Kündigung kannst du fristgerecht nur 4 Wochen zum 15. oder zum Monatsende kündigen.

Was heißt verdonnern; Du hast das Recht zu kündigen. Also ist das für dich eigentlich egal.

Was möchtest Du wissen?