Abschluss der Realschule?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Also ich weiß nicht ob es in jedem Bundesland gleich ist, aber bei uns im strengen Bayern ;P ist es so, das wenn du in der mündlichen Prüfung schlecht bist, bleibt es einfach bei der Note die du ohne die mündliche Prüfung gehabt hättest. Also kann man sich da eigentlich nur verbessern.

Viel Erfolg dann bei den mündlichen Prüfungen 💪🏽

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von heide2012
07.07.2016, 18:49

Das ist ja wirklich interessant, hätte ich von Bayern nie gedacht.

0
Kommentar von sweetmelonxx3
07.07.2016, 19:35

Kann ich bestätigen. Es zählt nur wenn du besser bist. Wenn du eine Note besser bist, zählt die mündliche. Wenn du zwei Noten besser bist, musst du die Mitte beider Noten nehmen.

0
Kommentar von Canimistemiyor
08.07.2016, 17:17

Danke und ich wohne sowieso in Bayern ☺️

0

Ich kenne es nur so, dass die Note der mündlichen Prüfung zählt, egal, wie diese Prüfung ausgefallen ist.

Frag deine/n Lehrer oder schau im Schulgesetz / bzw. entsprechenden Erlass für dein Bundesland nach.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hey,
Bei uns ist es so (thüringen), dass wenn du in die mündl. Nachprüfung gehst die Prüfungsnote zweimal zählt. Hast du beispielsweise in der Prüfung eine 3, gehst in die Nachprüfung und machst dort eine 1, dann hast du also (3 + 3 + 1):3 = 2,3 =Endnoten 2

Du kannst dich aber auch verschlechtern ...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Phenon
08.07.2016, 20:53

Bei uns in Bayern kannst du dich nicht verschlechtern.. ^^

0

Ich glaube, dass wenn du in eine mündliche Nachprüfung gehst, sich deine Note auch noch verschlechtern kann. Wenn du eine normale mündliche Prüfung hast kannst du damit deine Note auf jeden Fall noch verschlechtern.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Zählt dann nicht nur wenn du dich verbessers

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?