Abschleppdienst gerufen, Auto vorher weggefahren!

8 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Wer bestellt, der bezahlt. Der Besitzer kann zwar versuchen, die Kosten einzuklagen, aber das wird schwer für ihn. Abschleppen lassen darf nur die Polizei. Und die macht das nicht, wenn "nur" ein privater Parkplatz belegt ist.

Außerdem glaube ich das nicht - er hätte Dich nicht wegfahren lassen, wenn der Abschlepper unterwegs ist.

Oh ha, so viele Infos.

1.Der erste Satz stimmt.
2.Schwer wird das Einklagen nicht.
3.Abschleppen lassen, darf nicht nur die Polizei.
4.Nicht wegfahren lassen ist Nötigung und eine Straftat!

1
@Westhighlandx

Nana, so viele waren's auch nicht.

  1. das ist gut

  2. doch, das würde ich schon sagen. für ca. 1 Stunde, steht da im OP. Natürlich ist es nicht in Ordnung da zu parken, das ist schon klar. Aber dem Besitzer ist es zuzumuten, dass er wartet bzw. den Störer ausfindigt macht. Zumindest den Versuch unternimmt. Wichtig ist dabei auch, wie deutlich erkennbar der Privatparkplatz war und ob der Mensch nur seinen Parkplatz frei haben wollte, oder einparken.

  3. stimmt, abschleppen lassen darf natürlich jeder. Wie weit er damit durchkommt ist die andere Sache.

  4. ich meinte damit, dass ich Menschen, die sofort den Abschlepper rufen, eben diese Nötigung zutraue. Aus der Erfahrung, hat er das nicht gemacht. Aber wer kennt schon die Menschen.

  5. Vor Gericht und auf hoher See ...

0

Da derjenige, der den Abschlepper beauftragt, auch bezahlen muss (Vorkasse!), gehe ich mal davon aus, dass er Dir nur gedroht hat, sonst hätte er Dich nicht fahren lassen! Aber mal ganz ehrlich: würdest Du Dich nicht ärgern, wenn jemand Deinen Parkplatz blockiert?

Oh ja, würde mich wütend machen...!! allerdings waren noch mehrere Parkplätze Frei, ist aber in diesem Fall warscheinlich egal, oder?!

0
@Ilchi

Jap, das ist in diesem Fall egal. Da ausgerechnet dieser Parkplatz wo du standest sein Grundstücks-Eigentum war.

Wenn du ihm mit diesem Argument gekommen wärst, hätte er es gegen dich gewendet und gefragt: "Ja warum stellst du dich dann auf meinen Privatparkplat, wenn doch andere Parkplätze frei sind" ;)

0

Was ist ein Privatparkplatz??? Jeder kann ein Schild auf hängen und behaupten es sei sein privater Parkplatz. Nun ist es aber so, daß es keine Berechtigung gibt einen Parkplatz als sein Eigentum zu betiteln, außer dieser Platz ist extra mit einer Blockade oder einer Kette abgegrenzt, dann stellt sich ohnehin niemand darauf. Ich kann mir nicht vorstellen das Du eine Rechnung bekommst, und wenn, der Auftraggeber muß diese dann Zahlen. Außerdem geht es nicht ohne Ordnungsamt oder Polizei einen Wagen einfach so Abschleppen zu lassen.

Da hier die Örtlichkeiten nicht beschrieben wurden, kannst Du ruhig davon ausgehen, dass es sich um einen Privatparkplatz, sprich einen Parkplatz auf einem Privatgelände gehandelt hat. Da muß nichts mit Kette etc. abgegrenzt werden.

Und selbstverständlich darf man fremde, widerrechtlich geparkte Autos von seinem Grund und Boden selbst abschleppen lassen.

1

Falschparker, wie reagieren?

Hey Pipeeeeel ☺️
Ich habe einen Parkplatz gemietet, habe ihn sogar extra mit dem Vermieter mit fettem rotem Druck angeschrieben das es ein PRIVATPARKPLATZ ist.
Jedesmal wenn ich um 16:00 von der Arbeit komme steht dort ein anderes Auto, es sind etwa fünf Besucher von anderen Bewohnern, ich habe jedem ganz nett einen Brief auf die Frontscheibe getan mit der Bemerkung das ich beim nächstenmal den Abschleppdienst anrufe & sie darum gebeten das sie sich einen anderen Parkplatz suchen sollen, jedoch lagen vier Zettel auf dem Boden & es wird weiterhin dort parkiert, was tun? Ich zahle diesen doofen Platz und die anderen brauchen ihn mehr als ich -.-.....
Wenn ich den Abschleppdienst anrufe, wer übernimmt die Kosten?

...zur Frage

Abschleppdienst lehrfahrt?

Ich habe kurz an einem Taxi stand geparkt und dann kam das Ordnungsamt und hatte schon den abschleppdiensT geholt natürlich musste der wieder abgeSagt werden . 206 Euro soll ich jetzt zahlen ist das berechtigt ?

...zur Frage

Wer bezahlt Vermietet-Schild auf Privatparkplatz?

ich habe vor meinem Haus einen Parkplatz von der Hausverwaltung gemietet. Nachdem immer wieder fremde Autos dort parkten bat ich die Hausverwaltung ein Vermietet-Schild dort aufzustellen. Das geschah, aber jetzt hab ich eine Rechnung über 100 € bekommen. Es wurde nie angekündigt, dass da irgendwelche Kosten auf mich zukommen. Muss ich die Rechnung wirklich bezahlen, oder ist es die Aufgabe des Vermieters den Parkplatz entsprechend zu kennzeichnen? Vielen Dank für die Hilfe!

...zur Frage

Darf man fremde Kfz vom eigenen Parkplatz abschleppen lassen?

Hallo ich wohne in einer Siedlung und da hat halt jeder seinen Parkplatz oder seine Parkplätze, festgelegt, bezahlt, gehört mit zum Grundstück.

Wenn sich jetzt fremde Fahrzeuge darauf stellen (zum Beispiel von anderen Leuten der Besuch) , dürfte man diese dann kostenpflichtig und ohne Vorwarnung abschleppen lassen? Auch wenn ich kein Hinweisschild habe?

Wenn ja, muss ich das Abschleppen dann bezahlen und erhalte es zurück vom Kfzbesitzer oder stellt der Abschleppdienst dann dem Fahrzeughalter automatisch die enstandenen Kosten in Rechnung ?

Lg

...zur Frage

Was tun gegen dreiste Mitmenschen die auf meinem Privatparkplatz parken.

Ich bezahle für den Parkplatz 20 EUR im Monat. Es steht ein großes Schild: "Wiederrechtlich geparkte Fahrzeuge werden kostenpflichtig abgeschleppt."

Problem ist nur das der Vermieter keinen Finger krum macht. Wenn ich selber den Abschleppdienst rufen würde, müsste ich zahlen. - Es gibt sonst weit und breit keinen anderen Parkplatz und ich muss dann in zweiter Spur stehen bleiben.

Ich habe bisher in meinem leben auch noch keinen Abschleppdienst rufen müssen. Kann mich da mal jemand bitte aufklären.

PS: Wenn man den Leuten einen Zettel hinlegt, zwecks sie sollen anrufen wenn sie den Parkplatz frei machen, wird das nicht angenommen. Stattdessen wird mein Auto getreten oder jetzt im Winter einfach weggeschoben. - Was soll man da bitteschön tun?

...zur Frage

Privatparkplatz. Ab wann darf man abschleppen lassen? Wie kommt man an sein Geld?

Also folgendes:

Man hat einen Privatparkplatz und kommt abends nach hause und da steht schon einer und der nächste freie Parkplatz ist vermutlich so 3km weit weg.

Wenn man jetzt den Abschleppdienst riefe, müsste man ja in Vorkasse treten und sich das Geld von dem Falschparker später zurückholen, oder?

Wie genau kommt man dann an sein Geld, wenn dieser zwar solvent wäre, aber nicht zahlen möchte?

Muss man, um abschleppen zu lassen, da ein "Parken verboten"- oder gar ein "Hier wird abgeschleppt"-Schild aufgestellt haben? Reicht auch einfach ein Nummernschild, welches an der Kopfseite des Parkplatzes an der Wand befestigt ist, um den Parkplatz als privat zu kennzeichnen? Stellt das ein Problem dar, wenn dieses Kennzeichen dem eigenen nicht entspricht?

Vielleicht kennt sich da ja jemand aus.

Dankeschön.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?