Abschiedsschmerzen beim Verkauf meines alten Autos

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Oh das ist traurig, eine Abschiedsfahrt machen! Hebe dir unbedingt ein Teil von ihm/ihr auf. Meine "kleine Rote" hatte 17 Jahre lang treu gedient und hier liegen noch ihre Ente (Maskottchen), ein Schlüssel und der entwertete Fahrzeugbrief. Nach so mancher Fahrt klopfte ich ihr aufs Pult "gut gemacht meine Kleine und Danke!" Man denkt er/sie wäre einmalig. Und das ist auch so. Das erste Auto schenkt einmalige Erlebnisse! Der Schmerz ist unendlich, besonders auf der letzten Fahrt zum Händler. Lindern kann man den nicht, ich kam auch verheult im Autohaus an. Doch irgendwann siegt die Vernunft und man freut sich über den/die Neue/n. Jedoch bekommt der keinen Namen wieder. Ist doch blos ein Gebrauchsgegenstand:)

Verständlich, geht vielen so, bei mir war es ähnlich. Ich kann dir sagen: Die Trauer ist weg sobald dein neuer vor dir steht. Und auch mit "ihm" wirst du viele Abenteuer erleben.

( Ist doch eigenlich prima, wenn man Emotionen hat, auch wegen für manch einen Banalitäten)

ich verstehe dich sehr gut. mein erstes auto war für mich auch von bedeutung und blieb mir in erinnerung - und das ist wirklich laaange her. sogar die fotos von dem unmöglichen teil habe ich noch.

Ganz ehrlich? Wenn du nicht mehr als nen Tausender dafür kriegen würdest, würde ich ihn irgendwo einmotten. ^^

Ich fahre auch seit über 4 Jahren immer noch mein erstes Auto und habe schon echt viel damit durchgemacht. Es hat mich noch nie im Stich gelassen und läuft einfach ohne sich zu beschweren (trotz Motortuning, 14 Jahren und über 200.000km auf dem Buckel). :D

Ich möchte auch nicht wissen, wie ich mich mal fühlen werde, wenn es Zeit für was neues ist. Ich glaub wenn ich ihn verkaufen würde, würde ich heulen. Ich habe mir gesagt: Wenn es Zeit für ein neues Auto ist, er aber noch laufen sollte, dann wird er abgemeldet, wird standfertig gemacht (Motor konserviert, aufgebockt, usw.) und dann motte ich den bei meinen Großeltern in der Scheune ein. ^^ Sollte es mich dann mal irgendwann wieder reiten und ich mal Bock auf mein altes Auto haben, wird es halt wieder rausgeholt, Kurzzeitkennzeichen dran und ab. :)

Kannst du ja auch drüber nachdenken, wenn du die entsprechenden Möglichkeiten hättest.

hmm........alle verstehen dich hier scheinbar...........ich kann sowas nicht nachvollziehen , sorry

für mich ist ein auto ein gebrauchsgegenstand , oder mal salopp gesagt ein haufen blech , mehr nicht.............ich hatte bis jetzt in meinem leben 6 autos und es werden wohl noch ein paar dazukommen , aber ich kann nicht sagen das ich da gefühlsmäßig irgendwie dran hänge

klar hab ich auch bilder von den autos , aber ich kann jetzt nicht sagen das der anblick der bilder irgendwelche traurigen gefühle bei mir auslösen würde...........

na ich bin wohl anders als die andern ;)

ich heul ja auch nicht rum wenn mein kühlschrank oder waschmaschine nach 10 jahren den geist aufgibt , wo sie mir doch immer so gute dienste geleistet haben.............ist zwar ein blöder vergleich aber doch von der sache her auch nicht anders................wenn ein gebrauchsgegenstand nicht mehr funktioniert oder zu alt ist muß er ersetzt werden............und da gehört das auto für mich mit dazu..........

Die meisten Leute werden lächeln, aber ich kann dich gut verstehen. Ich fahre einen 20 Jahre alten Mercedes, der auch mein erstes und einziges Auto ist und war. Langsam kommt mein "Dicker" in die Jahre und jeder rät mir, das Auto abzuschaffen, weil die Reparaturen immer häufiger werden. Aber ich kann mich von dem Auto einfach nicht trennen. Er ist fast so etwas wie ein Freund für mich und ich möchte ihn so lange behalten, wie es eben geht. Keine Ahnung, wie es mir gehen wird, wenn ich mich dann doch von ihm trennen muss. Behalte ihn in guter Erinnerung und genieße die Vorzüge des neuen Autos, das bringt dich über den "Verlust" sicher hinweg.

Kenn ich. Freu Dich auf dein neues Auto und darauf, dass es bei dem neuen Besitzer gut aufgehoben ist.

ich habe ein Auto von mir auch geliebt und geehrt bis uns der Rost geschieden hat.

Ich habe ihn zum Abschied seinen kleinen Kotflügel gestreichelt. ;-)

das ist verständlich, das vergeht aber schnell, viel spass mit dem neuen auto!

Was möchtest Du wissen?