Abschiedsmail an Kollegen + Neuanfang beim Gesellschafter

1 Antwort

Das klingt aber sehr unpersönlich, findest Du nicht? Es hört sich eher nach einer Mail an Geschäftspartner an.

Liebe Kollegen, wir ihr schon wisst, verlasse ich das Büro um mich beruflich zu verbessern. Ich erhoffe mir davon Einblicke in eine andere Kultur zu erhalten und meine Sprachkenntnisse dort zu vertiefen. Sicher werden wir das eine oder andere Mal voneinader hören, ich arbeite ja immer noch in der selben Firma. Es war immer eine angenehme Zusammenarbeit an die ich mich gerne erinnern werde. Gerne könnt ihr auch privat in Kontakt mir bleiben.

Ich freue mich von euch zu hören

Eure Wumpratte :-))

Nehm ich 1zu1!

Ja die Sache ist die: Ich arbeite im pa Bereich und meine richtigen Kollegen sehe ich eigentlich nie. Ich arbeite viel mit anderen Firmen und Habe viel Kontakt mit Leuten die ich bei Veranstaltungen kennengelernt habe und wegen den selben Interessen den Kontakt suche.

0

In der Phantasie Beziehung, in der Realität Single?

Hallo zusammen ich hab zZ ein folgendes Problem, ich arbeite sehr viel und hab kaum Zeit für eine Beziehung....aber jetzt kommt es....jedes Mal wenn ich zu einem Mann (gutaussehend!!!!!) Kontakt habe, dann wünsche ich mir ich wäre mit ihm in einer Beziehung, neuer Tag, ein anderer Mann....es sind nicht mal Dates....sondern nur berufliche Kontakte....Chef etc.... jetzt kommt es!!!!!! wenn ich aber nach Dates gefragt werde, dann habe ich nicht wirklich Interesse....mir kommt es nur so vor, dass ich nur etwas haben will, was ich nicht haben kann....was würdet ihr mir raten? Ich mein, iwo fehlt mir schon ein Freund.... 😅 Ich danke euch ❤️

...zur Frage

Wahl zwischen zwei Rucksäcken?

Und zwar wollte ich mir seit langem mal wieder einen neuen Rucksack zum "Bushcraften" usw zulegen. Er sollte etwa für eine 3-7 Tägige Tour mindestens reichen. Dabei bin ich auf Zwei Modelle gestoßen. Den Eberlestock Halftrack und den (allseitsbekannten) Tasmanian Tiger Raid Pack MK III. Beides gute Rucksäcke, nur weiß ich nicht welchen ich nehmen soll. Der Halftrack hat den Vorteil, dass es ein Frontloader ist und man somit organisierter packen kann aber ich bin mir nicht sicher ob all meine Sachen (Zelt, Schlafsack usw reinpassen für eine lange Tour. Der TT hat jedoch mehr Volumen, es passt mehr rein, außerdem ist das Tragesystem vom TT Klasse, habs schon ausprobieren können.

Jetzt meine Frage an euch: habt ihr Erfahrungen mit einem oder noch besser beiden Rucksack gemacht? Wenn ja, dann wäre ich euch sehr verbunden wenn ihr sie mit mir teilen würdet.

Danke
LG WhyINeedThis

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?