Abschiedsbriefe o.O

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Ich würds gar noch nichtmal als Abschiedsbrief bezeichnen. Du schreibst Leuten was, was Du ihnen nicht ins Gesicht sagen magst. So what, andere schreiben Tagebuch, Du halt Briefe! Würd mich da jetzt gar nicht so rein steigern. Aber vllt solltest Du mal drüber nachdenken, ob Du den Menschen das nicht doch iwie mitteilen magst. Vllt nicht alles auf einmal, sondern Stück für Stück. Aber ich kann Dich schon gut verstehen! Wenn mir was schwer auf der Seele lastet, dann schreib ich auch Briefe! Manchmal schmeiß ich sie direkt weg, manchmal lass ich sie ne Weile liegen und schmeiß sie dann nen Fluß oder so. Mir hilft das sehr, gewisse Dinge zu verarbeiten bzw den Mut zu sammeln, die Dinge zu klären.

naturbrot 25.01.2013, 17:48

ja das habe ich auch schon mal gedacht , nur ich rede in den "briefen" sind eigentlich eher absätze von nem stück papier , schreibe ich halt auch , so als wäre ich abwesend , so als wäre ich tot , ich habe geschrieben das sie mir gänseblümchen bringen sollen ich habe ihnen gesagt sie können auch trotz meinen nicht vorhandenen körperlichen leben , alles sagen. und so o.o also deswegen bezeichne ich das ja als abschiedsbriefe verstehst du ;D

0
Ketzerweib 25.01.2013, 18:05
@naturbrot

Was geht denn in Dir vor wenn Du schreibst? Sind das eher Menschen vor denen Du so respekt hast, das es Dir lieber wäre, sie würden die Briefe erst lesen wenn Du nicht mehr bist? Oder sind das Dinge, die Dich so tief verletzt haben, das Du sie eigentlich vergessen möchtest, obwohl Dir der Mensch an den der Brief ist sehr viel bedeutet? Hast Du mal drüber nachgedacht Dir Hilfe bei nem Fachmenschlein zu holen? Weil, da scheint was aus Dir raus zu wollen.... Darf ich fragen wie alt Du bist?

0
naturbrot 26.01.2013, 19:14
@Ketzerweib

ich möchte ihnen einfach nur sagen das ich sie entweder lieb habe oder eben nicht. ich sage ihnen alles über mich was sie nicht wussten, also die wahrheit über mich. es sind meine freunde , natürlich habe ich respekt vor ihnen , ich habe ihnen auch so mal gesagt das ich sie lieb habe , aber da sist nochmal was anderes finde ich. mir ist es von daher sehr viel lieber wenn sie es erst später lesen. meiner ehemaligen besten freundin sage ich wie leid es mir tut das sie so geworden ist wie sie ist. und ich sie trotz all dem scheiß total lieb habe. (sie verleugnet mich). ich hatte schon mal daran gedacht , aber eher aus dem grunde meiner ganzen phobien. :D ich glaube kaum das ich psychisch instabil bin das ich einen therapeuten brauche , da ich mit allem relativ gut zurecht komme nur halt allen das sagen möchte , was ich zu sagen habe ob positiv oder negativ. ... ich bin grade mal 15 werde aber bald 16 , deshalb finde ich es ja selbst auch komisch.

0

Ich bin erst 13 und arbeite schon an meinem Testament. Ich habe auch dass gefühl ich werde bald sterben also nicht irre aber ich bereite mich drauf vor. Ich glaube (und hoffe (: ) dass ist normal. EIn toller Abschiedsbrief ist ein halbes Fotoalbung indem du gemeinsame erlebnisse klebst dazu schreibst du noch wie schön dass war und sowas. Schreib wie viel die Person dir bedeutet und vlt. wie ihr euch kennengelernt habt. Schreib auch dinge an die dese Person sich vlt. nicht erinnnert du aber noch weißt

lg

naturbrot 25.01.2013, 17:37

du bist ja süß :D danke , aber die briefe sind fertig ich habe jedem ne eigene widmung gegeben. aber ich bin nicht die einzige die so ist . danke sehr :*

0
bluba13 25.01.2013, 19:32
@naturbrot

bitte :* wie alt bist du denn? ich weiß noch nachdem ich mein Testament geschrieben hab hab ich meiner Freundin im Heidepark auf Scream (ganz oben) davon erzäahlt :D :D :D :D

0
naturbrot 26.01.2013, 19:20
@bluba13

weißt du , ich hatte auch schon mal den gedanken mein testament zu schreiben , habe aber keine ahnung wie das geht , wie hast den du das gemacht ? :DD ich bin 15 und bald süße 16 :D der unterschied ist wohl das ich noch niemanden gesagt habe das ich sowas schreibe , außer jetzt halt hier.

0

Ich weiß nicht ob das normal ist - ich habe davon zumindest noch nie gehört. Aber für mich klingt das so als ob du damit irgendetwas verarbeitest. Also irgendwelche Konflikte mit den Leuten oder vielleicht auch nur die gemeinsame Vergangenheit. Da es nicht die schlechteste Art der Verarbeitung ist würde ich es nicht als schlimm bezeichnen.Mach das ruhig wenn es dir damit besser geht. ich habe auch schon bei Problemen einfach meinen Kummer niedergeschrieben - danach gings mir besser und dann wars wieder gut.

naturbrot 25.01.2013, 17:38

ja , das ist wie eine art tagebuch nur halt an eine bestimmte person gerichtet die einen auf sie extra zugeschrieben text hat ^-^ danke schön:*

1

Nein, normal ist es nicht, denn die meisten tun das nur im Geiste, wenn ueberhaupt, aber es ist gut so etwas zu tun, denn mit deiner Angewohnheit machst du reinen Tisch fuer dein Gewissen. D.h. es gibt keine unerledigten Dinge. Du hast alles gesagt in deinen Briefen was zu sagen ist. Du koenntest also morgen auswandern, und es gibt keine unausgesprochenen Themen. Ob du zu der Person persoenlich sprichst, oder nur in Briefen spielt fuer den therapeutischen Effekt keine Rolle. Mache es weiter, es wird dich befreien. Dein Bewusstsein haengt nicht an alten Geschichten, da du die bereits in deinen Briefen aufgearbeitet hast. Mache es weiter, bis du nichts mehr zu schreiben hast. Dann hast du ein Stueck Freiheit gewonnen. Viel Erfolg

naturbrot 26.01.2013, 19:18

du hast so recht , ich will alles loswerden was mir auf der seele liegt. ans auswandern dachte ich auch schon mal :DD danke , ich habe das gefühl du kennst dich etwas damit aus ?! ich fühle mich seit dem ich das mache wesentlich freier , weil ich weiß das auch nach meinem tot noch welche an mich denken und das sie die wahrheit über mich bzw. uns erfahren. jeder hat einen eigenen text der nur auf sie zustimmt. ich sage einigen , was das beste war an der "Beziehung" ich bin nicht mal traurig wenn ich sie schreibe , wirklich eher befreit , weil ich weiß das alle das erfahren was ihnen zusteht.

0
asogama 27.01.2013, 08:59
@naturbrot

Du machst es richtig. Du musst wissen, dass der Tod nicht der Ende deiner Existenz ist. Es gibt immer deine Begleiter mit denen du deine Geschichten durchspielst. Sie werden dich ewig begleiten. Deswegen ist ja deine Liebe in den Briefen, die Liebe der Ewigkeit. Und diese Liebe bist auch du selbst. Alles Gute und Liebe, Naturbrot.

0

Achso du schreibst sie und bekommen deine Freunde die nicht? Erst wenn du gestorben bist, oder wie? Sag denen lieber ins Gesicht was du sagen möchtest und genieße Zeit mit deinen Menschen. ABer klar kannst du Briefe schreiben, nur würde ich sie nicht Abschiedsbriefe nennen, denn...:

naturbrot 25.01.2013, 17:39

ja die bekommen den erst wenn ich tot bin und jemand die gefunden hat .

0

Ich würd es nicht als normal bezeichnen, aber auch nicht als besonders fatal oder tragisch. Die Angst vorm Tod ist etwas sehr natürliches beim Menschen, sonst gäbe es keine Religionen die uns erfundene Antworten auf all die Fragen die wir zum Tod haben geben. Ich würde jedoch keine Abschiedsbriefe schreiben, stell dir vor jemand findet die ausversehen und macht sich große Sorgen um dich, ohne das es nötig wäre..

naturbrot 25.01.2013, 17:36

die briefe sind alle aufem computer geschrieben unter einem code wort ... die wird niemand finden und falls es doch so sein sollte habe ich oben am anfang die erklärung geschrieben.

0

Das schreiben hilft dir gegen irgendwas aber ich glaub bei was es dir hilft weissr nur du

Was möchtest Du wissen?