Abschied von meinen Kollegen, habt ihr Ideen für mich?

1 Antwort

Egal ob sarkastisch und versteckt oder offenkundig: lass die Kritik raus. Selbst wenn es einige Leute gar nicht rauslesen werden...manche tun es und empfinden es dann als "Nachtreten". Das ist kein guter Stil.

In einer Abschiedsmail der Wertschätzung an deine Kollegen hat auch Motzerei nichts zu suchen, meiner Meinung nach. Bedanke dich herzlich für die gute Zusammenarbeit und wünsche allen Mitarbeitern noch eine frohe Zeit.

Was du dann deinen guten Kollegen später mal bei dem ein oder anderen Bierchen erzählst ist ja wieder etwas Anderes. Aber in dieser Mail würde ich Kritik am Betrieb - egal wie versteckt - auf jeden fall sein lassen!

Übertreib es vor allem auch nicht mit Überschwänglichkeit. 10 Jahre kommen dir viel vor, aber am Ende bist/warst du auch nur ein Rädchen im System. Ein freundliches Auf Wiedersehen und gut ist. Wer dir in der Zeit wirklich ans Herz gewachsen ist, dem kannst du ja noch eine individuelle Mail schreiben und dort auch etwas offener sprechen.

Wurde alles schon genannt..

Kritik in der Abschiedsmail geht garnicht Normal / Höflich formulieren Bei guten Kollegen die man besser kennt, kann man dementsprechend auch schreiben..

1

Gute Antwort.

Wenn du subtil sein willst, lobe die Zusammenarbeit mit den Kollegen, aber erwähne die Firma mit keinem Wort, denn manchmal ist nicht nur das entscheidend, was man sagt, sondern gerade das, was man nicht sagt.

Das wäre aber das äußerste, was ich in einer solchen Situation machen würde. Und selbst das würde ich mir gut überlegen.

2

Was möchtest Du wissen?