Abschiebung! Was kann man noch tun?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Hi! Also meine komplette Schule hat sich einmal erfolgreich gegen die Abschiebung eines Mitschülers eingesetzt, doch das ist schon ein paar Jahre her, weit vor der Flüchtlingskrise. Jemand hat ein Gesuch an die zuständige Behörde formuliert und wir alle haben unterschrieben, und für weitere Unterstützung haben wir noch unsere Eltern ins Boot geholt und jeden anderen, den wir motivieren konnten. Zudem haben wir mit vielen Leuten und Plakaten friedlich vor dem Rathaus demonstriert (Demos muss man allerdings anmelden!) und die örtliche Zeitung dorthin bestellt, für einen Artikel. Schließlich haben wir es so geschafft, doch leider kann ich natürlich für nichts garantieren. Trotzdem viel Erfolg!

Man kann nichts tun, die Entscheidung ist abzuwarten, der Anwalt kein Einspruch einlegen, kann aber gut sein, dass der Einspruch auch abgelehnt wird.

Das ist unfair. Er bemüht sich im Gegensatz zu vielen anderen dieich kenne sehr, Deutsch und auch die deutsche Kultur zu lernen und sich anzupassen. Kann man denn wirklich gar nichts machen?

1
@herzblxtmxdchen

Warum ist das unfair? Niemand hat ihn gerufen. Vielmehr hat er anscheinend einen falschen, nicht existierenden Grund für sein Asylbegehren angegeben. Wenn er keinen Asylgrund nachweisen kann, hat er auch kein Bleiberecht.

3
@herzblxtmxdchen

Hast Du eine Vostellung, wieviele Flüchtlinge hier auf Duldung warten? Es sind mehr als eine Million. Bei dieser Zahl ist es doch fair, die Kriegsflüchtlinge aufzunehmen und die abzuschieben, die nur aus wirtschaftlichen Gründen hier bleiben wollen.

1
@atzef

Falsch.

Die Gründe die angegeben sind , können schlimm sein und wahr ! Dennoch werden nur aus bestimmten Ländern Flüchtlinge anerkannt. Auch in Afghanistan tobt ein Religionskrieg mit Mord und Todschlag. Es steht trotzdem nicht auf der Liste mit Ländern, die anerkannt werden. 

Wer sich diese Logik erdacht hat, ist fragwürdig ....

1
@Reanne

@Reanne Genau so sehe ich das auch.

Und die die sich nicht anpassen wollen müssen auch gehen, denn dann haben andere die Chance ins Land zu kommen, die es auch wirklich nötig haben und Probleme können verhindert werden.
- Bin trotzdem sehr stark gegen den Völkeraustausch

0

Hi.. Du hast ja geschrieben,  dass der Termin in einen Monat ist.. Das heißt, es wäre ja jetzt im Juli oder? Hat sich schon was dabei rausgestellt?  Mein Freund steht gerade vor einem ähnlichen Problem. Er ist 20, auch aus Afghanistan und im September wird bei ihm entschieden, ob er zurück muss (was aber aus persönlichen Gründen 100% sein Tod bedeuten würde). Also wenn ihr eine Möglichkeit gefunden habt, wäre es sehr schön, wenn du mir das sagen könntest.. Danke :)

Der Anwalt ist sicherlich schon informiert, was man alles tun kann, damit Dein Freund hierbleiben darf.

Alles andere wäre illegal.

Heirate ihn einfach :D

Was möchtest Du wissen?