Absatzmarkt Bedeutung

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

satt Absatzmarkt sagt man auch Zielmarkt, dann wirds vielleicht klarer. Wenn als Betrieb etwas verkaufen willst (Produkt, Dienstleistung, egal) ist es unabdingbar, dass du deinen Zielmarkt kennst. Du musst wissen was deine potetiellen Kunden wollen, wieviel sie dafür ausgeben würden, wie oft sie es kaufen etc. etc.. Weiterhin musst du wissen wieviele Kaäufer es überhaupt (grob) gibt -> MArktgröße. Schließlich musst du die Konkurrenzsituation kennen. D.h. wie kann ich mein Produkt von Konkurrenzprodukt sinnvoll abheben. Nicht immer spielt das Produkt die Hautrolle, häufig ist es eben das Merketing (Werbung), die erzeugte Suggestion, die ein Produkt ausmacht. Mit " Alle tätigkeiten etc... " ist gemeint, dass eben der Betrieb das richtige in der richtigen MEnge und Qualität herstellen oder anbieten und vermarkten (Marketing und Vertrieb) können muss. Ganz entscheident ist auch, damit das nicht vergessen wird, dass du mit deiner Verkauforganisation auch an deine Kunden ran kommst und WIEVIEL BUDGET und Ressourcen du zur VErfügung hast, um die Vermaktung zu betreiben. Es gibt noch mehr Aspekte, z.B. die Produktentwicklung, langfristige Markt- Strategien, Expertise, Qualitätssicherung, Rechtliche, Regulatorische Erwägungen (Behörden, Institutionen), die ein Betrieb vorhalten und einsetzen muss. Soweit...

Was möchtest Du wissen?