Absage trotz Zusage vom Arbeitsamt, darf man das so machen?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Also ich weiß nicht wie es sich verhält, da ich die ganze Zeit der Meinung war, das jemand der sein Gehalt vom JC aufgestockt bekommt automatisch ein Hartz-4-Empfänger ist. Aber egal ob Arbeitsamt oder Jobcenter, beide finanzieren Umschulungen. Daher kann ich mir nicht vorstellen, das deren Aussage von Gesetzänderung unbedingt stimmt. Ich würde mir das auf jedenfall zeigen lassen. Desweiteren würde ich mit denen telefonisch sowie mündlich sowas nie abmachen. Entweder per Post oder Email würde ich anfragen, dann kannst du wenigstens solche Aussagen von denen schwarz auf weiss nachweisen.......

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

das stimmt soweit: ab 01.01. ändert sich rechtlich etwas.

Bisher bzw. bis zum 31.12. sind für berufliche Eingliederungsmaßnahmen & Förderungen bei Aufstockern (also Leistungsbezug von Alg1 & Aufstockung mit Alg2) die Jobcenter (SGB 2) zuständig.

Ab 01.01.17 ist bei Aufstockern die Arbeitsagentur (SGB 3) zuständig. Stichtag ist dabei wohl der Beginntermin der Förderung.

Auf gut deutsch: das Jobcenter ist ab 01.01. für Deine Förderung nicht mehr zuständig, sondern die Arbeitsagentur. Die ist aber nicht an die Zusagen des Jobcenters gebunden.

Du könntest nun aber versuchen, von der Arbeitsagentur die gleiche Förderung zu bekommen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von jlyka
14.11.2016, 19:33

Danke, hat mir sehr geholfen.

0

Anwalt ?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?