Absage erhalten-möchte aber unbedingt dort arbeiten. Nochmal bewerben?

3 Antworten

ich würde erstmal nachfragen wieso sie dich nciht genommen haben. vielleicht suchen sie jemandne der noch andere erfahrungen hat oder so und dann würdets du mti deiner bewerbung nur zeit und papier verschwenden. bewirb dich lieber woanders! normalerweise bewirbt man sich auch für viel viel mehr stellen und nciht nur für eine. wenn du eine ganz bestimmte unbeding thaben willst, dann musst du vllt nochmal zur abendschule und dir bessere qualifikationen holen. auch fertig studierte Mediziner bewerben sich bei vielen Stellen in verschiedenen Städten. Jobs z ukriegen ist eben nciht einfach!

Ich würde zumindest mal anrufen und nachfragen ob sie dir sagen können woran es gelegen hat...

Hallo lidia,

ich find deinen Einsatz super. Ganz ehrlich. Du hast den Job verdient. Anrufen und nachfragen wäre ein Möglichkeit, dein Vorschlag, sich nochmal zu bewerben mit Foto auf dem Lebenslauf wäre auch eine.

Toll, dass du nicht aufgeben willst.

Wenn du dich nochmal bewirbst, schreib ruhig rein, dass du schon mal die Unterlagen zugeschickt hast und eine Absage erhalten hast. Mach deutlich, was auch hier rüberkommt: Du bist qualifiziert und willst diesen Job! Vielleicht kann dir jemand noch etwas bei der Formulierung helfen und einmal kurz über die Rechtschreibung schauen.

Im schlimmsten Fall finden sie dich eben aufdringlich, und? Dann hast du nichts verloren, außer dass du Initiative gezeigt hast und den Job dann doch nicht bekommen hast. Aber dann hast du es versucht!

Ich wünsch dir ganz ganz viel Erfolg!!

Was tun mit Abitur 3,1?

Ich habe letztes Jahr mein Abitur an einer BOS mit 3,1 abgeschlossen. Nun zu meinem Problem: Da ich von zu Hause aus wirklich aus sehr schlechten finaziellen Verhältnissen komme, ist es eine schwierige Frage, wie es nun weitergehen soll. Studieren oder Ausbildung, wobei ich finaziell gesehen eher zu einer Ausbildung zum Industriekaufmann tendiere. Wir wohnen auf dem Land und es ist unmöglich dort, ohne Auto zu leben. Seit meinem Abitur arbeite ich als Hilfskraft. Würde ich studieren gehen, wie soll ich das Geld auftreiben für mein Auto usw. ? Eine Wohnung nehmen käme nicht in Frage, ich bekomme von zu Hause null Unterstützung, da es einfach nicht möglich ist. Ich könnte allerdings jeden Tag zu den FHs oder PHs fahren (FH 16 KM, PH 38KM; jeweils ein Weg). Was soll ich nur tun und jetzt kommt das eigentliche Problem: Ich bin jetzt 22 Jahre alt und bekomme einfach keine Ausbildung zum Industriekaufmann. Es hagelt nur Absagen und der Grund ist immer, dass ich angeblich überqualifiziert sei oder die Bewerberzahlen einfach so hoch sind, dass von 200 Bewerbern einer auf eine Stelle ausgesucht werden muss. Ich habe sicherlich die letzten 3 Jahre ca. 200 Bewerbunen rausgehauen. Nun bin ich soweit, dass ich fast verzweifle. Ich fühle mich als Looser und ich finde, mir bleibt nichts anderes mehr übrig, als studieren zu gehen. Das würde ich auch tun aber das große Problem sind die finaziellen Umstände und dann kommt noch hinzu, dass man Zukunfsängste hat; zb. würde ich gerne Englisch, Geschichte, Erdkunde auf Realschullehramt studieren und da ist die nächste Frage, ob man da dann auch einen Job erhält in der Nähe meines Wohnortes usw.

Was soll ich nur tun; ich bin total am Ende.

...zur Frage

Absage ?

ich habe eine Absage bekommen weil ich wusste das ich eine Qulaifikationen bei proportionalhydraulik nicht habe und habe dan eine Absage bekommen ... in der Absage stand aber dieser Text :

Gerne würden wir wieder mit Ihnen in Kontakt treten dürfen, falls eine Position frei werden sollte, welche für Sie von Interesse sein könnte. Sofern wir von Ihnen kein gegenteiliges Ersuchen erhalten, werden wir daher Ihre Daten weiterhin in unserem Recruiting System behalten.

Bedeutet das das ich mich per telefonisch mal melden soll, mich nochmal andere stelle bewerben soll oder abwarten soll ?

...zur Frage

Soll ich mich zum zweiten mal auf eine offene Stelle bewerben?

Ich habe mich im März auf eine offene stelle beworben gehabt. Von dort bekam ich eine absage. meine bewerbungsuntelagen werden für zwei jahre lang in evidenz gehalten hieß es in der automatischen email.

jetzt sucht dieses großunternehmen noch einmal einen arbeiter für die gleiche stelle. was kann der grund sein? Haben sie den neuen wieder gekündigt, den sie im märz aufgenommen haben? Oder gibt es wachstum in der arbeiteranzahl?

Soll ich mich nocheinmal auf diese stelle bewerben obwohl ich im märz eine absage bekommen hatte!? Mache ich mich dadurch lustig bzw unseriös?

Was schlägt ihr vor?

...zur Frage

Erneute Bewerbung auf andere Stelle nach Absage. Sollte auf erste Bewerbung Bezug genommen werden?

Hallo,

ich habe mich vor einem viertel Jahr bei einer Firma beworben und eine Absage erhalten, weil ich nicht genau auf die Stelle gepasst habe. Jetzt haben sie eine Stelle, die besser passen würde, auf die ich mich gerne bewerben würde. Sollte ich Bezug auf die erste Bewerbung nehmen?

Fröhliche Grüße Thomas

...zur Frage

Ist das eine respektlose Absage?

Meine Freundin hat gerade diese Mail im Postfach gefunden:

Sehr geehrte Frau ..........

Wir werden uns für eine andere Bewerberin entscheiden!

Mit freundlichen Grüßen

Nichtmal Glückwünsche bei der weiteren Suche wurden genannt! Dabei hat sie einen besseren Abschluss als gefordert, erfüllt in der Ausbildungsausschreibung alle relevanten Kenntnisse und darüber hinaus. Eine so faule, nichtssagende und respektlosere Absage ist mir noch nicht unter die Augen gekommen! Genauso faul erwarten diese bestimmt auch Bewerbungen. Sorry wenn ich gerade etwas aufgebraust bin, bin aber stink sauer!

Wie kann man nachfragen ob es am Alter liegt, dann könnte man sie nämlich wegen Altersdiskriminierung rankriegen. Sie möchte es auch nicht telefonisch machen, da die Gefahr groß ist das sie ausrastet.

Wenn sie keine älteren Bewerber wollen, sollten sie das auch in die Ausschreibung schreiben! In diesem Falle sparen sich Bewerber große Enttäuschungen!

...zur Frage

Ausbildungsplatz vergeben oder was soll das heißen?

Hallo,

ich habe leider eine Absage zu meiner Bewerbung erhalten. Nun steht folgendes drin:

"Nach eingehender Prüfung der Unterlagen müssen wir Ihnen leider mitteilen, dass wir Ihre Bewerbung im Hinblick auf den zu besetzenden Ausbildungsplatz nicht berücksichtigen können."

Was soll das mit den "zu besetzenden Ausbildungsplatz" heißen? Soll das heißen, dass der Platz bereits besetzt ist? Ich möchte das wissen, weil ich nun nachfragen möchte woran es gescheitert ist. Falls es aber schon die Antwort ist, dass es bereits besetzt ist, dann brauche ich ja wohl nicht nachfragen.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?