Absage auf meine Bewerbung bekommen. Möchte nun nachhaken - aber wie formuliere ich das.

5 Antworten

Du wirst wohl kaum ein Unternehmen finden das dir den Grund nennt... 

Jedes Wort das die in dem Zusammenhang über dich und deine erhaltene Absage schreiben kann die haftbar machen. 

Wenn du unbedingt den Grund wissen willst, rufe dort an und frage telefonisch nach, das ist deine beste Chance. Alle telefonischen Aussagen sind auch bei einer Aufnahme vor Gericht nicht verwertbar ohne das die 2. Person zugestimmt hat oder ein Staatsanwalt die Erlaubnis zur Aufnahme erteilt hat. Deshalb wenn die dir etwas sagen "sollten" dann nur telefonisch ohne das die sich haftbar machen.

vergiss es. Die Firma will dich nicht, und das muss nicht am Gehalt liegen. Und jetzt diese in direkten anschuldigenden Jammereien (unbegründete Absage; keiner in der Hotline hat geholfen) wirken eher abtörnend. Die Hotline ist sicher nicht für Bewerbungen gedacht und mit ziemlicher Sicherheit ein Callcenter. Wenn du dich jetzt als kleiner Dummie outest krigst du den Job erst Recht nicht!

Das ist nicht die Antwort auf meine Frage. Aber dennoch Danke für Deine Meinung

0

Du akzeptierst keine Absage ohne eine plausible Begründung. Dann ist es ja Dein Recht, die Meinung gesagt zu bekommen- wenn Du da jemanden finden solltest der Dir das Warum nennen will. Ein NEIN ist ein Nein- kein vielleicht. Ich glaube zwar nicht das sich jemand mit Dir und Deinen Belangen auseinander setzten wird, aber fahr eben hin! Eine "ich habe mich im Internet schlau gemacht" ist noch lange kein Garant für echtes Interesse! Taff ist nur wer macht, nicht wer quengelt! Nein- ich will Dich nicht beleidigen, aber vielleicht lernst Du einfach mal wer am längeren Hebel sitzt?

Personaldienstleister Absage, vom Arbeitgeber noch nicht?

Hi,

hatte mich auf eine Stelle über einen Personaldienstleister beworben. Gleich am nächsten Tag fand ich das exaktgleiche Stellenangebot mit gleichen Arbeitsort und Stellenbezeichnung, direkt beim großen Arbeitgeber auf der Homepage. Also bewarb ich mich auch direkt bei diesem.

Nun erhielt ich vom Personaldienstleister Ende letzter Woche eine Absage, da der Arbeitgeber sich für einen anderen entschieden hätte. Das Stellenangebot ist jedoch noch Online und vom Arbeitgeber bekam ich noch keine Absage.

Kann ich mit einer sicheren Absage noch vom Arbeitgeber rechnen? Oder kann ich vielleicht davon ausgehen, dass der Arbeitgeber auf die Hilfe vom Personaldienstleister verzichtet, weil sich viele über ihre eigene Plattform direkt beworben haben?

...zur Frage

Personaler ruft nicht an?

Hallo liebe Community,

folgende Situation: Ich habe mich auf eine Stellenausschreibung bei einem Unternehmen beworben und relativ schnell einen Anruf letzten Freitag vom Personaler erhalten, da das Unternehmen Interesse an mir hat. Nun sind wir damit verblieben das ich vom Personaler am Monatg (heute) einen Anruf erhalten werde, jedoch hat er sich noch nicht gemeldet. Wie würdet ihr weiter handeln ?

Hoffe auf gute Tipps

Liebe Grüsse

...zur Frage

Weshalb bekommt man nicht die komplette Bewerbung zurück nach einer Absage?

Mein Kollege hat sich kürzlich bei einer Firma für eine neue Stelle beworben und eine negative Antwort bekommen. Das Unternehmen hat ihm aber nicht die komplette Bewerbung zurückgeschickt. U.a. Zeugniskopien fehlten. Weshalb denkt ihr?

...zur Frage

Behalten die Unternehmen für die nächsten Monate oder gar Jahre die Bewerbungsunterlagen?

Nehmen wir mal an, dass man sich per E-Mail beworben und eine Absage erhalten hat. Nun möchte man sich zu einem späteren Zeitpunkt (bspw. nach 2 Jahren) wieder in demselben Unternehmen bewerben. Behält der Personaler die Unterlagen aus der ersten Bewerbung eigentlich oder werden die Unterlagen irgendwann gelöscht? Weil ich würde mich gerne wieder in demselben Unternehmen bewerben und wollte die gleiche Bewerbung benutzen wie vor 2 Jahren.

P.S.: die Absage damals bekam ich, weil andere Bewerber bessere Qualifikationen vorweisen konnten. An meinem Anschreiben lag es nicht.

...zur Frage

Antwort auf Bewerbungen?

Hallo,

Ich habe mich letztes Jahr auf eine Ausbildungsstelle beworben, bei der die Bewerbungsfrist Anfang Oktober war. Innerhalb dieser Frist habe ich mich auch beworben und zwar für eine Ausbildung die 2018 beginnt, also ca. 1 Jahr nach Bewerbungsschluss. Ich habe auch direkt eine Woche später eine Rückmeldung bekommen, dass meine Bewerbung entgegen genommen wurde. Allerdings ist jetzt schon Februar und ich habe von dem Unternehmen immer noch nichts gehört. Keine Zusage, keine Absage, keine Einladung zum Bewerbungsgespräch. Sollte ich dieses Unternehmen kontaktieren und nach dem Stand der Dinge fragen? Danke im voraus! LG

...zur Frage

War das der Grund der Absage?

Hallo zusammen,

in meiner Bewerbung habe ich meine Telefon- und Handynummer angegeben.

Dazu habe ich geschrieben, dass man mich auf meinem Handy bitte nur ab 18 Uhr anrufen soll, weil ich vorher noch arbeiten bin (möchte ja nicht, dass jemand das Gespräch mitbekommt).

Der erste Anruf kam auf dem Haustelefon gegen Nachmittag. Da ging nur mein Vater dran. Es wurde dann gesagt, dass die morgen um 18 Uhr nochmal anrufen.

Und dann rufen die erneut auf dem Telefon an anstatt auf meinem Handy und erreichen mich natürlich wieder nicht 🙄

Dann wurde das ganze per E-Mail gemacht.

Später kam dann eine Absage.

Ich rege mich tierisch über die Dummheit auf. Wie seht ihr das und meint ihr, dass könnte der Absagegrund gewesen sein?

Danke für eure Antworten.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?