Absätze bei Gedankengänge?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Ein Monolog spiegelt die inneren Gedanken einer Figur wider. Ein Gedankengang wäre zum Beispiel:

"Liebt er mich? Es ist schwer, mein Herz schmerzt so, wenn ich ihn sehe ..."

- Gedankenabsatz -

"Mutter hat sich noch nicht gemeldet. Ist Oma denn im Krankenhaus was Schlimmes passiert?"

--> Ein Gedankenabsatz ist nichts anderes als ein Textabsatz nach einem vollendeten Gedanken, sodass klar wird, dass die Figur jetzt etwas Anderes denkt. Eine Gliederung der Gedanken, sozusagen.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von felicitynina
29.11.2016, 19:14

Vielen Dank🙏

1

Das lernt man am besten, wenn man viel liest. Da sieht man dann in einem Schriftstück immer wieder Absätze und kann erkennen, wann diese gemacht werden und warum. Denn sobald man einen Absatz macht, ändert sich etwas im Inhalt.

Dir das von jetzt auf gleich zu verklickern ist echt schwer!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sie meint, Du sollst einen Hauptgedanken wirkungsvoll einführen.

Wie macht man das?

Eine Pause unmittelbar vor einem Hauptgedanken weckt Erwartung; eine Pause danach vertieft den erzielten Eindruck. 

Eine optische Hilfe, um an der richtigen Stelle eine Pause zu machen — den neuen Hauptgedanken wirkungsvoll einzuführen —, ist ein neuer Absatz.

Bei zu vielen Pausen ragt allerdings nichts mehr heraus.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?