ABS-Problem, Mazda 323

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo

  • Das ABS greift wohl unterhalb der Grenzwertschwelle ein, wie will man das ohne Diagnose mit Werkzeug feststellen und versuchen den Fehler auszukreisen ?
  • es kann auch sein das die Reifen so schlecht sind das die schon früh an die ABS Regelschwelle hinkommen dann tut das ABS was es soll
  • die Konfusion der Kontrollanzeige sollte man auch abklären evtl. sind ja nur die Sensoren verschmutzt
  • Wieso kannst du die Sensoren ausschliessen ? sind die alle Neu oder hast du die persönlich durchgemessen ?
  • ABS braucht kein Kabel im/am/zum Bremssattel das ist eher der Verschleisskontakt
  • ABS Steuergeräte reagieren sensibel auf Unterspannungen also mal die Stromversorgung checken
  • Bisher ist ja Unklar ob die Bremse eingreift oder das stottern eine andere Ursache hat (Verstellte Vorderachse, Radlager, Brems-Sattel, Servogerät, Problem mit dem Druckspeicher)
  • Fehlerspeicher haben eine Kurzzeit und einge Langzeitspeicherebene ich wüsste jetzt nicht was daran kompliziert ist man braucht nur die richtige Diagnosesoftware oder kann sich die Fehler ausblinken lassen
  • beim nächsten TÜV wird das Problem eh "fällig"

Entweder ist ein Kabel zu einem Radsensor gebrochen oder der Radsensor selbst ist defekt. Wackel mal beim stehenden Auto und laufendem Motor am Kabel wenn dann die Lampe an und aus geht hast du den Fehler gefunden. Oft sind es die Steckverbindungen zu den Radsensoren. Inzwischen gibt es Geräte zum Auslesen des Fehlerspeichers so günstig das es sich lohnt sie selbst zu kaufen. http://www.pearl.de/a-NC5502-5442.shtml?query=OBD2

Was möchtest Du wissen?