ABS Motorrad/Mopet wichtig?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

ABS am Motorrad kann  gerade für Anfänger und Frischling ganz gefährlich werden wen der Überschlagschutz im System nicht drin ist .

Und mit ABS lernt kein Anfänger bremsen der haut da nur noch rein ohne jegliches Gefühl darum min 2 Jahre bei Frischlingen kein ABS .

Den reinlangen kann jeder Affe dazu braucht es keinen Füherschein . 

Überschlagschutz: Verliert das Hinterrad bei einem Bremsvorgang kurzfristig den Bodenkontakt, regelt das ABS den Bremsdruck am Vorderrad herunter und verhindert dadurch einen Überschlag, verlängert dabei aber (unverhofft) den Bremsweg und man sitzt dann 2 Meter im Kofferraum des PKWs drin . 

Oder es fällt ganz aus weil die Spannung nicht mehr ausreicht um es am Leben zu halten das kommt immer häufiger als man man denkt weil die Batterie unter 12 Volt fällt geht das ABS ganz aus also schon bei 11,95 Volt ist ABS weg vom Fenster was den Rest des Motorrades gar nichts ausmacht aber dem ABS erst nach abschalten und neu starten mit Gas geben aktiviert . 

Deswegen ist ein guter Freund ums Leben gekommen weil sich so das ABS abgeschaltet hat als er den Mist am dringendsten brauchte er hatte sich darauf verlassen und wurde verlassen hab den Crash mit ansehen müssen  .

Will  und möchte den her lauf gar nicht beschreiben seit dem bin ich gegen ABS am BIKE Plicht fahre seit über 40 Jahre ohne den Mist  , nur gegen AUFPREIS von min.1000 Euro bei den kleinsten je höher je mehr wer so was haben will soll auch dafür zahlen und nicht Leute die den Schrott nicht wollen  bekommen die Karre dann halt günstiger weil ohne den MÖRDER  ABS.  

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
shrimpiiFTW 06.08.2016, 22:25

Mein Beileid :(

Und Vielen Dank für deinen ausführlichen Beitrag

LG shrimpii

0
Daniel3005 06.08.2016, 23:38

R.I.P. ... tut mir leid.... deiner Antwort kann ich ebenfalls recht geben.... ;)

0

Wichtig, was ist schon wichtig... es kann sicherlich verhindern, dass man sich in einer Schrecksituation auf die Fresse legt, das ja.

Aber wenn es nicht gut gemacht ist, wie beispielsweise das erste ABS der BMW F650 (nicht.GS-Version), nervt es etwas bessere Fahrer den Rest der Zeit ANDAUERND, weil es viel zu früh regelt und die Bremse also dauernd rumstottert, obwohl mehr als genug Grip da ist. Hab zugegeben lang kein ABS-Moped mehr gefahren und weiß nicht, ob ABS in Top-Qualität inzwischen auch bei billigeren Geräten zu haben ist.

Und in Schräglage helfen die meisten ABSse sowieso eher wenig, außer dem KTM-Kurven-ABS, und diese Maschinen kannst oder willst du dir anscheinend eh noch nicht leisten.

Ich sach ma so: Sicherheitstraining bringt immer was.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn man sein Hirn beim Fahren nicht daheim in der Garage läßt, dann braucht man ABS auch nicht, in Bezug auf das eigene Fahrverhalten. Andererseits befinden sich gerade Fahranfänger oft in Situationen, in denen sie häufig zu heftig die Bremsen bedienen. Da macht ein ABS natürlich durchaus Sinn.

Insgesamt gesehen, muss ich für mich sagen, dass ich ABS nie vermisst habe, wäre aber auch nicht gerade beleidigt, wenn ich es hätte.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
dermick74 06.08.2016, 20:23

Komische Antwort !
Was hat denn Hirn mit ABS zu tun ?

Wenn mir jemand die Vorfahrt klaut 20M bevor ich da bin, dann kann ich Hirn haben wie ich will. Ändert nichts an der Tatsache.
Mir ist genau das passiert und bei meinem Glück war die Straße etwas sandig......

Angesehen davon wird ab 2017 bei neuen Motorrädern ABS Pflicht.

0
Flintsch 06.08.2016, 20:31
@dermick74

Ich dachte mir schon, dass nach meiner Antwort ein User daher kommt, der mal wieder nicht in der Lage ist, dass, was ich geschrieben hatte, auch zu kapieren. Was bedeutet wohl

"...
dann braucht man ABS auch nicht, in Bezug auf das eigene Fahrverhalten."

Das bedeutet eben NICHT, dass man ohne ABS auch vor den Fehlern anderer Verkehrsteilnehmer geschützt ist. Und das mit dem Hirn heisst eben, dass man sich auch während der Fahrt Gedanken zur Umgebung macht. Beispiel: Schmale Landtraßen bedeuten meistens auch Dreck (Splitt, Kies und anderes Zeug) auf der Fahrbahn durch Autos, die auf den Bereich neben der Straße wegen des Gegenverkehrs ausweichen mussten. Da fährt man vorsichtiger und rechnet jederzeit mit gefährlichen Stellen. Und dieses Vorausschauen meinte ich, als ich schrieb, dass man sein Hirn nicht daheim lässt.

1
RobinsWelt 07.08.2016, 09:21

Jetzt sagt er nichts mehr :D

0

Es kann dir dein leben retten, das ist wichtig, ja. Aber schließlich warst du in der Fahrschule und hast hoffentlich eine Gefahrenbremsung gelernt wie man sie auch macht ohne das die räder blockieren...

Also wenn du auf deine Fähigkeiten verstraust, kannst du dir das Geld sparen...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also meiner Erfahrung nach (also wirklich nur meiner Erfahrung nach) ist ABS vor allem bei Fahranfängern gut das es ihnen

1. Sicherheit gibt

2. Da sie oft zu heftig bremsen und es auch tlw. in falschen Momenten tun.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Abs is sowas von unnltig beim Moped. Die alten 2 Räder hatten auch keins. Und??? Gibt sie immernoch. Habe auch ein altes Mofa, Hinterrad hat noch nie blockiert. Das war meine Meinung

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?