Abruch des Tauchgangs?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Dazu fallen mir mehrere Dinge ein die du verbessern könntest:

- Ich würde an deiner stelle prinzipiell nicht mit Ausrüstung runter gehen die du nicht kennst bzw. mit der du nicht vertraut bist.

- Einen Tauchgang mit einem unsicheren Gefühl zu starten ist der erste Schritt in eine Katastrophe. Das wäre der richtige Moment gewesen inne zu halten und dem Tauchlehrer mitzuteilen das du unsicher bist. Das gibt ihm die Möglichkeit das zu beseitigen bevor ihr runter geht. Bei einem Tauchgang mit buddy statt Lehrer wärst du sonst komplett mit dir und deinem Problem beschäftigt während der buddy vielleicht irgendwo auch Probleme bekommt. Schon hat man ein Desaster.

- Ein abgebrochener Tauchgang ist absolut in Ordnung und sollte dich nie Ärgern. Schlimmer wäre es ein Problem zu ignorieren und zu denken "Das wird schon". Viele Probleme lassen sich zwar auch unter Wasser lösen wenn man seinen buddy / Lehrer um Hilfe bittet, dafür braucht man aber die nötige Ruhe und Gelassenheit und muss wissen was das Problem sein könnte. Für den Anfang ist Tauchgang KONTROLLIERT abbrechen also eine gute Reaktion!

Ich habe schon Tauchgänge wegen kaputtem Equipment beendet bzw. auch außerhalb des Wassers gleich abgebrochen. Tauchen ist nunmal ein technischer Sport. Da geht nicht immer alles glatt. Wichtig ist die eigenen und die Grenzen des buddy's zu kennen und zu akzeptieren wenn man diese erreicht. Natürlich sollte man auch sich und sein Equipment kennen. Aber am Anfang passieren einem weit peinlichere Dinge. Ich hab mal beim kalkulieren des Bleis vergessen das ich nicht mehr in der Karibik bin und Blei für'n Shorty statt halbtrocken mitgenommen. Bin natürlich nicht untergegangen :-P. Das war peinlich!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Toddi1408
01.03.2016, 10:15

Danke für deinen Kommentar.

Gerade als Einsteiger ist jede Ausrüstung einem Unvertraut, gewisse Basics eignet man sich an, deswegen macht man ja auch den Tauchkurs.

Ich bin am Samstag nochmal im Pool und werde mal 30 Minuten meinem Atemregler Testen, so dass die Luft rauskommt die ich brauche um mich wohl zu fühlen. Ganz auf Minus ist dann doch zu wenig, Blöd ist nur dass man 1 Hebel für die Grobe Einstellung hat und ein Drehschalter. Wenn man es nicht weiß, bzw. nicht mehr weiß, dann dreht man am Schalter und es passiert nicht viel.

Hier sieht man das ganze, ganz gut:http://www.oceanicaus.com.au/shop/oceanic-zeo-regulator/ 

Es war für mich das richtige abzubrechen, diesen Tauchgang muss dann eben wiederholt werden für den OWD.Ist ein wenig ärgerlich aber nicht weiter schlimm.

Mit dem Blei ist dann natürlich doof :D

0

Hi,

Erst einmal hast du alles richtig gemacht. Einen Tauchgang mit ungutem Gefühl zu machen ist immer die schlechtere Wahl.

Du solltest dir von deinem Ausbilder mal die Ausrüstung etwas genauer erklären lassen. Die meisten modernen Automaten sind vom Ansprechverhalten einstellbar. Wahrscheinlich liegt da die Lösung für dein Problem.

Wünsche weiterhin viel Spaß beim neuen Hobby 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Genau deswegen gehört zu einem Tauchgang, dass man vorher das Gerät komplett durchcheckt und schon vor dem Abtauchen ein paar Züge aus dem Atemregler nimmt, um die Funktion zu prüfen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Toddi1408
29.02.2016, 13:47

ja, ich hab den Atemregler gecheckt, es kam Luft, eben nur zu wenig meines erachtens. Ich werde aber definitiv das im Pool nochmal üben.

0

Zum Glück ist nichts passiert, ich kenne jemanden der ist mit halbvoller 12 Liter Flasche 30 Meter tief und hat es dann erst bemerkt, zum m Glück ist alles gutgegangen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo, selbst hatte ich noch nie dieses Problem, aber mit geschlossenem Ventl bin ich schon mal wenige Meter abgetaucht, bis ich keine Luft mehr bekam. Du lernst das Problem unter Wasser zu beheben im Kurs. Ich bin damals wieder aufgetaucht. Seit dem mache ich vor jedem Abtauchen erst ein paar Luftzüge über den Atemregler, BEVOR ich abtauche. Das kann ich Dir auch empfehlen. Gruß Klaus

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich würde als allererstes den Lehrer wechseln. Das ganze erscheint nicht sehr professionell und scheint eine unverantwortliche Chaostruppe zu sein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Toddi1408
01.03.2016, 10:06

ne, das nicht. Die Schule hat einen sehr guten Ruf.

0

Großen respekt das du den Tauchgang abgebrochen hast hast dich richtig verhalten und mit der zeit Lernt marn :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?