Abofallen wie " JW-Handelsgesellschaft", Großhandel B2B, Gewerblicheinkaufen.de...usw

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Viele Leute erhalten keine Ware, daher ist der Vertrag selbst für Unternehmer leicht anfechtbar.

Es laufen diverse Strafverfahren wegen gewerbsmäßigem Betrugs gegen diverse Plattformen, allerdings noch kein entsprechendes Urteil in einem Strafprozess.

Zivilrechtlich ist die Sache dagegen ziemlich klar. Es besteht grundsätzlich kein Vertrag mit Privatpersonen, diese sind allesamt durch die Bank unwirksam. Bei Unternehmern sind diese auch aus o.g. Gründen oft anfechtbar.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von allise
08.10.2013, 14:46

Jepp...bin selbst auch letztes Jahr drauf reingefallen....und bekomme schon Post von der Solvenza Inkasso. Habe das auch mit einem Anwalt angefochten ...aber die stört das garnicht! Mich mittlerweile auch nicht mehr! :-)

Aktuell gibt es einen Bekannten der auch reingefallen ist...und nun heftige Post bekommt! Da braucht man schon Nerven! Aber es geht auch hier an die Polizei ectr.

Mich hat nur interessiert ob da jemand mal was gekauft hat! Aber wennn Sie sagen das es keine Ware gibt....ist das gut zu Wissen! tztztz!

Zur Zeit findet mal häufiger auf Facebook...verlockende Angebote die einen auf die Seite bringen! :-/

Es gibt aber einige Strafprozesse die erfolgreich geführt wurden! (gegen diese Betrüger)...??? So hab ich zumindest einige Infos gelesen....bei diversen Anwälten im Internet! GOOGLE ist voll davon !

0

Was möchtest Du wissen?