Wie kann ich ein ungewolltes Abo von super fast mobile kündigen?

3 Antworten

Das Geld holst Du Dir bei eplus wieder, und nicht bei dem Mehwertklabauter.

Grund: eplus hat die "Forderung" fakturiert, d.h. mit einem Abtretungsvertrag bekommt eplus gegen 30 Prozent Provision die Forderung übertragen und ist jetzt alleiniger Inhaber der Forderung. Das sagen die Helden Dir natürlich nicht, denn die möchten gern ihren Beuteanteil behalten.

Wie man das Geld vom Provider wieder holt, steht hier:

http://www.antispam-ev.de/wiki/Handy-Abo-Abzocke

6

und wie kündige ich das abo an sich damit nicht noch mehr kosten anfallen?

0
39
@berryella

Damit "nicht noch mehr Kosten anfallen", sollst Du doch die Sperre gegen Leistungen von Drittanbietern einrichten lassen. Nur das garantiert Dir, dass Du davor sicher bist.

Und das Geld holst Du Dir von eplus zurück.

Du hast niemals rechtlich wirksam ein Abo geschlossen, es gibt keinen rechtlich bindenden Vertrag.

Folgerichtig gibt es da auch nichts zu kündigen oder anzufechten oder zu erklärbären oder zu rechtfertigen oder sonstwie zu verhummnibumm-verfemmnemmbemmsen, Gegenüber dem Mehrwertklabauter musst Du schlichtweg überhaupt gar nichts. Du hast dort nichts wirksam bestellt, folglich soll die Bude gefälligst ihre dreckigen Griffel von Deinem TK-Rechnungskonto lassen.

Bei einem Wohnungseinbruch, wenn die Polizei den Täter auf frischer Tat schnappt, musst Du ja schließlich auch nicht "das Einbruchs-Abo kündigen", damit der Täter so nett ist und seine Dreckfinger von Deiner Wohnung lässt.

Wo sind wir hier eigentlich?

2

Hallo. Ich hatte das Problem auch. Das gleiche wurde hier schon einmal gefragt. Wenn du suchst "Handy Abo super fast mobile" findest du bei den Antworten eine sehr gut beschriebene Anleitung um dein Geld wieder zu bekommen und es sperren zu lassen. Ich bin alle drei Punkte durchgegangen  und mir wurde das Geld direkt am nächsten Tag gut geschrieben. 

Folgendes steht dort: 

Hey

Das Unternehmen sitzt in Las Vegas. 1. Rufe deinen Anbieter an und lass diese Drittanbieter sperren damit keine Kosten dazukommen. 2. Schreibe einen Widerruf an die Firma mit der Angabe deiner Handynummer und verlange dein Geld zurück. support@superfastmobile.com 3. Rufe die Nr. 0800-0000557 und folge den Anweisungen am Telefon damit du diesen Quatsch deaktivieren kannst.

Ansage am Ende : Es kann bis zu 24 h dauern.

Sollte das alles nicht reichen , nimm erneut Kontakt mit deinem Anbieter auf und dann sind sie am Zug. Notiere dir sicherheitshalber jeden Schritt, mit Datum und Uhrzeit. Hebe die Mail auf usw.

Hey!

So wie ich das verstanden habe, hast du ja schon bei E-Plus die Abbuchungen durch Drittanbieter gesperrt, d.h. dann das kein Anbieter mehr über die Mobilfunkrechung abbuchen kann.

Dein Problem sollte geklärt sein :D

Mfg, Rategeber

6

ja nur meinte die frau bei e-plus dass das abo trotzdem weiter laufen würde und sich das dann summiert. deswegen müsse man es schaffen dieses abo wirklich zu kubdugen. aber ich weiß nicht ob es bei diesem aboanbieter wirklich funktioniert hat, da ich da ja nur eine Computerstimme erreichte. da konnte ich zwar auch das abo deaktivieren, aber ich kann es ja nirgends nachsehen, ob das jetzt auch so ist.

0
23
@berryella

ja, dies ist richtig =D

Du kannst, falls du eine Adresse des Anbieters hast (was er ja laut Gesetz im Impressum der Website angeben muss) auch einen Brief schreiben, diesen Brief solltest du als Einschreiben + Rückschein an die "Firma" senden, den so hast du auch die Bestätigung das der Brief angekommen ist :D

mfg, Rategeber

0
39
@berryella

Du hast dort nichts bestellt, folglich gibt es dort auch nichts zu kündigen.

So schlicht und einfach ist das.

Juristen denken in einer ganz schlichten Logik.

0
6

also die emailadresse des Anbieters habe ich nun von der drau von eplus bekommen.. ansonsten hätte ich es wohl nicht herausgefunden, da ich gar nicht wusste dass ich din abo angeschlossen hab. das ist ja irgendwas dubioses... ich werde aber jetzt dieser emailadresse schreiben und nochmal schriftlich kündigen. wird das denn dann reichen?

0
23
@berryella

ich würde noch, falls du dies machen kannst (in deinem E-mail-Programm) die lesebestätigung einschalten, dann hast du wenigstens so nen kleinen beweis :D

0
39
@Rategeber1999

Die Lesebestätigung bei einer e-Mail beweist überhaupt rein gar nichts. Die Zustellung einer e-Mail ist nie beweisbar.

Der Mehrwertklabauter legt es bewusst darauf an, dass ein angeblich geschlossenes Abo nicht gekündigt werden kann. Er ist nicht erreichbar und reagiert nicht, und er steckt irgendwo im Ausland hinter einer Briefkastenadresse.

Man muss ihn aber gar nicht erreichen.

Wenn man dort nun einmal nichts wirksam bestellt hat, dann muss man dort auch nichts kündigen. Kündigen tut man nur, wenn es überhaupt einen wirksamen Vertrag gibt.

Der Mehrwertklabauter hat gefälligst seine Drecksfinger von dem Rechnungskonto zu lassen, und zwar auch ohne Aufforderung. Auch bei einem Wohnungseinbrecher muss man schließlich nicht "eine Kündigung an Ede Klawuttke auf den britischen Jungferninseln" schicken, damit der seine Dreckfinger von der Wohnung lässt.

1
1

Ich bin soeben auch in eine dieser abofallen geraten ,auch bei supper fast mobile. Ich habhe jetzt eine Drittanbietersperre eingerichtet aber man sagte mir ich solle jetzt diesen abo bei der email- Adresse Support@superfastmobile kündigen. Mein Vater hat Bedenken dabei einen Brief an den Provider zu schicken, da dies rechtliche Konsequenzen haben könnte. Was soll ich tun?

0
1

Meine frage is ob es sich lohnt einfach die sim karte zu wechseln  ?

Um dem "stress" zu entgehen -> also das das abo einfach auf der alten sim weiter läuft (meine läuft über prepaid)  d.h. Wenn das guthaben alle ist kann er nichts mehr abbuchen

Lg JoeyBoy

1

Abofalle (Premium-Dienst) Dimoco: Soll ich lieber darauf verzichten und einfach bei Dimoco das Abo kündigen?

Hallo,

ich weiß zu dem Thema sind hier unendlich viele Beiträge, hab mich auch soweit durch gelesen. Wollte jetzt so vorgehen:

Nochmal kurz die SMS von 1232111 mit dem Text: E-Plus hat Ihnen soeben 6.99 EUR für die Nutzung des Premium-Dienstes von CloudCover GmbH berechnet. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an den Anbieter.

Hab bei Base angerufen und Dimoco gesperrt. Jetzt wollt ich über Service Center auf Dimoco das Abo von CloudCover SRL kündigen, was ich aber noch nicht gemacht hab, weil ich bei CloudCover laut AGB in der Frist widerrufen kann und das Geld angeblich zurückbekomme. http://www.cloudcovermobile.com/terms-and-conditions.html

Oder soll ich lieber darauf verzichten und einfach bei Dimoco das Abo kündigen? Sind ja nur 7 Euro. Weil ich denke sobald ich kündige bei Dimoco kann ich bei CloudCover nicht mehr widerrufen, oder?

Bzw mal fern ab von dem Geld, muss ich bei beiden kündigen/widerrufen? Und reicht die Kündigung nur bei Dimoco über den Button aus oder sollte ich in schriftlicher Form noch zusätzlich machen? Oder die Hotline von Dimoco und CloudCover erstmal anrufen?

Hab stundenlang Beiträge zu dem Thema gelesen und bin jetzt dadurch total verunsichert.

...zur Frage

Alloy Abo - wurde mir ein ungewolltes Abo angehängt?

Ich wurde gerade mit folgender SMS aus dem Schlaf gerissen:

"Vielen Dank für die Anmeldung bei Alloy zu 6.99 Euro pro Woche im Abonnement. Mehr Infos unter 0800 0000 557 http://de.mobile-info.cc/"

Wurde mir hier unbemerkt ein Abo angehängt? Ich hatte geschlafen, also nichts aktiv am Handy gemacht, und gestern war ich den ganzen Tag außer Haus. Bis auf einen Anruf habe ich gestern auch nichts gemacht.
Versehentlich hab ich vorhin den Link im Browser von meinem Handy eingegeben, als ich nach Informationen über die SMS gesucht habe... Ich hoffe, dass das keine Auswirkungen hat :/ (hab es auch sofort wieder geschlossen, ohne einen weiteren Klick).
Bin nur gerade geschockt. Ist das nur Werbung? Also eine Masche, wo die mich aus dem Schock Moment zu einer Anmeldung verleiten wollen? Oder hat da was im Hintergrund ein Abo abgeschlossen, ohne das ich es weiß?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?