Abo von der Zeitung die Zeit Mahnung?

3 Antworten

Gab es bei dir einen "Kostenpflichtig bestellen" Button? Gab es eine klare Bezeichnung, was es kostet? War klar ersichtlich, dass es sich nach dem Probeabo automatisch verlängert?

Das alles darf nicht im Kleingedruckten stehen, nicht in schwer lesbaren Fließtexten neben dem Angebot.

Beantworte die Fragen mal, dann kann man dir auch helfen, in welche Richtung man sich wehren kann.

13

Ich kann mich halt nicht mehr richtig drann erinnern... Kostenpflichtig bestellen button gab es nicht, da ich sonst nicht drauf geklickt hätte aber ich kanns halt nicht garantieren... Die automatische Verlängerung des Abos stand bestimmt irgendwo darunter.

0
37
@like1008

Manchmal hilft eine Google-Suche, denn solche Pappenheimer sind schon öfter negativ aufgefallen.

Wenn der Button nur beispielsweise mit "kostenlos bestellen" beschriftet war o.ä., dann ist nie ein kostenpflichtiges Abo zustande gekommen.

Dann würde ein klares "Ich habe nie kostenpflichtig etwas bestellt, ich bestreite den Vertrag" ausreichen, um das abzuwehren.

0

Ein Probeabo schickt dir die Zeit wohl eher nicht per Mail. Für mich stinkt das alles nach Abzocke. SemperVideo hatte ein Video zu "Streaming-Anbietern" gemacht, die genau der gleichen Masche folgen. Ich würde höchstens die Authentizität der Mahnung prüfen und testweise bei der Zeit anrufen und fragen, ob die Mahnung wirklich von Ihnen stammt. Falls dem nicht so ist, würde ich die Mahnung ignorieren.

https://www.youtube.com/watch?v=onaWH3jMCf0

ja klagen kannst du nicht weil es immer kleingedruckt in den AGB steht entweder musst du dort anrufen vielleicht hast du Glück wenn nicht dann Zahlen und Kündigen

13

Ich werde da morgen anrufen und auf Kulanz hoffen, wobei ich mir da wenig hoffnung mache... Das sind die Wege, wie die ihr Geld verdienen...

0
37

In den AGB kann weder eine Kostenpflicht versteckt werden noch eine automatische Vertragsverlängerung noch eine Zahlungsaufforderung.

0

Forderung Inkasso nach Lastschriftrückzug! Hilfe!

Hallo, Ich habe ein großes Problem. Und zwar habe ich vor geraumer Zeit bei Real Online für ca.48 Euro etwas bestellt. Ich war fest davon ausgegangen, dass ich es per Paypal bezahlt habe ,aber anscheinend doch nicht. Nach einigen Wochen schaute ich auf mein Konto und bemerkte eine Lastschrift von einer komsichen Firma "SERHAT BAS EINZELH. OHG". Ich dachte mir nur, was der ****** solle und fragte meine Bank, was ich tun kann. Diese meinten, wenn ich nichts gekauft habe sofort zurück buchen. Dieses habe ich natürlich getan, da ich nicht mehr an den Kauf bei Real dachte. Als Verwendungszweck war nur eine ultra lange Nummer angegeben und kein Hinweis auf Real oder auf das Produkt.

Das ganze ist 2-3 Monate her und ich habe keine Abmahnung etc bekommen. Heute kam ein Schreiben einer Anwaltskanzlei rein: Ich solle einen Betrag von 141€ zahlen für ein Einkauf bei REWE!

Ist das alles so rechtens? Muss ich das wirklich zahlen? Bitte um Hilfe!!!!!!!! Habe mal das Schreiben hochgeladen:

...zur Frage

kann ein Zeitungsabo trotz fristgerechter Kündigung Geld abziehen?

Hallo!

eine Freund und ich waren vor kurzen ziehmlich naiv und haben uns in der Stadt von einem stand der Zeitung 'Die Zeit' bequatschen lassen und uns auf die 3 Wochen kostenloses Probelesen von " die Zeit "und " Zeit Wissen " eingelassen da wir echt gerne lesen. der Mann vom stand versprach dass es nicht kostenpflichtig wäre wenn man es pünktlich spätestens nach Erhalt der 3. Zeitung per Mail kündigen würde . Ich kündigte bereits nach Erhalt der 1. Zeitung und bekam eine email wo ich die Kündigung noch einmal mit einem Link bestätigen sollte. habe ich gemacht. nach 2 Wochen kam immer noch keine Bestätigung und ich rief unter der kostenpflichtigen Telefonnummer an um erneut zu kündigen. einen Tag später lag im Brief Kasten eine Kündigungsbescheinigung von " Zeit Wissen " von " die Zeit " ist jedoch immer noch keine gekommen.

nun meine Frage: ich habe fristgerecht und sogar doppelt in der ausgemachten zeit gekündigt. können die mir nun trotzdem unterstellen nicht gekündigt zu haben und mir das Abo aufdrücken und Geld verlangen ? zumal ich ja auch Mails habe als Beweis meiner Kündigung.

bitte keine Nachrichten wie "dumm / naiv /etc" ich bin jung und habe nun einmal diesen Fehler gemacht und bekanntlich lernt man aus Fehlern. niemand ist perfekt und jeder macht Fehler in seinem lebend grade im jungen Alter, da brauch man niemanden zu verurteilen

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?