Abneigung gegen Freund. Warum?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Mir scheint, dass ihr alle eure Rollen in der ganzen Sache neu definieren müsst. 

Dein Freund und seine ehemals beste Freundin hatten zeitweise keinen Kontakt, weil sie unterschiedliche Wege gegangen sind. Er hat sich auf eure Beziehung konzentriert, während sie ein freizügiges Leben geführt hat. Das ist beides absolut legitim (!!!), aber trotzdem gab es wohl keine großen Gemeinsamkeiten, so dass die Freundschaft in ihrer alten Form hätte weiter bestehen können. Menschen verändern sich und auf einmal hat man alten Freunden nichts mehr zu sagen. Für deinen Freund war diese Erkenntnis wohl recht schmerzhaft. Zwar hat er sich mit dir ein neues Leben aufgebaut, aber das ändert nichts daran, dass er scheinbar eine sehr wertvolle Freundin verloren hat. So etwas ist einfach traurig und auch enttäuschend. Um den Schmerz zu verarbeiten und um sich abzugrenzen, hat dein Freund schlecht über seine ehemals beste Freundin geredet. Es war für ihn wohl beruhigend, ihren freizügigen Charakter für das Auseinanderbrechen der Freundschaft verantwortlich zu machen und so die Schuld auf sie abzuwälzen. 

Da eine beste Freundin für dich womöglich Konkurrenz bedeutet, ist es dir natürlich nur recht, wenn über alte weibliche Bekanntschaften schlecht geredet wird – egal wie unrealistisch solches Gerede ist. Es bestärkt dich ja auch in dem Bewusstsein, dass all die kindischen Mädels nicht gegen dich ankommen. Und dein Freund erfreut sich an der Gewissheit, dass er eine richtig erwachsene Freundin hat, deren Reife auch ihn als Mann aufwertet. Das ist auch alles schön und gut so. Es ist ja auch gesund, das Alte hinter sich zu lassen. Aber vielleicht habt ihr durch eure Selbstgerechtigkeit nicht erkannt, dass einige alte Probleme eigentlich noch ungelöst sind oder dass sich mit der Zeit neue Fragen ergeben haben… 

Ich kann verstehen, dass es dir sehr wehtut, wenn dein Freund – nach all den Jahren der Vertrautheit – zugibt, dass ihm etwas fehlt, das du ihm scheinbar nicht bieten kannst. Du möchtest natürlich seine einzige Vertraute sein. Es ist auch nachvollziehbar, dass es dir absolut unverständlich ist, weshalb er gerade die Person, über die er immer so sehr geschimpft hat, um Rat bitten will. Möglicherweise ist das wahllose Handeln deines Freundes auch ein Beweis für seine Unfähigkeit, Gedanken zu sortieren und Wünsche korrekt zu artikulieren. Nichtsdestotrotz scheint ihm eine Art Gegenpol zu eurer Beziehung zu fehlen. Bei aller Liebe und Vertrautheit zu dir, bedarf es eben auch mal einer Zweitmeinung von einer Person, die ihn ebenso gut kennt. 

Möglicherweise hat er bei der Wahl seiner Vertrauensperson wirklich nicht die beste Entscheidung getroffen. Nach all den Jahren des Schweigens ist es gut möglich, dass die Unterschiede zwischen beiden noch größer geworden sind. Auf der anderen Seite verändern sich Menschen ja auch und werden reifer, so dass diese Unterschiede auf kluge Art und Weise überbrückt werden können. Aber das muss er entscheiden. Du solltest allerdings Verständnis dafür haben, dass er neben der Beziehung auch Vertraute hat. Die hast du ja auch. Das bedeutet nicht, dass euer gegenseitiges Vertrauen dezimiert wird. Ihr solltet euch aber zusammensetzen und die Situation besprechen. Mir scheint, dass dein Freund sich womöglich nicht traut, dir ehrlich zu erzählen, was ihm fehlt – vermutlich weil er fürchtet, bei dir auf Unverständnis zu treffen. Zeige dich daher offen und verständnisvoll. Letztlich kannst du ihm eh nichts verbieten. Aber bei einem ruhigen und ehrlichen Gespräch ist es vielleicht möglich, Dinge ehrlich auszusprechen und Probleme anzuerkennen. Ihr fühlt euch beide wohler, wenn ihr das Gefühl habt, vom anderen respektiert und verstanden zu werden. 

Senpai117 28.02.2017, 16:03

Was du schreibst hat mich irgendwie berührt. Ich danke dir. Ich werde nochmal versuchen in Ruhe mit ihm zu reden. Aber wir waren schon damals zsm als die sich kennen gelernt haben. Die kennen sich eigentlich durch mich

0
Kunsttier 28.02.2017, 17:29
@Senpai117

Na wenn ihr euch alle kennt, biete sich möglicherweise ein gemeinsames Treffen an, um Vorurteile und Argwohn zu beseitigen. Dann siehst du auch mit eigenen Augen, von wem da eigentlich die Rede ist und hast keine verstörenden Gedanken von einer mysteriösen Unbekannten. Außerdem könnte es dir persönlich helfen, wenn du dich auf deine Stärken besinnst und definierst, was dich begehrenswert macht. Das schafft Selbstvertrauen und dann musst du auch nicht ständig fürchten, dass eine Frau, die "besser" ist als du, dir deinen Freund ausspannt. Du bist doch eine coole Socke! Hab mal keine Angst! 

1

Wenn du nicht seine Nummer eins bist, sondern seine ex ist die Sache eigentlich klar. Er mag die andere mehr als dich. 

Was du daraus machst ist deine Entscheidung 

Senpai117 28.02.2017, 12:15

Sie waren nie zusammen. Sie waren beste Freunde mit einer ziemlich langen Pause dazwischen. Damals war sie aber noch unschuldig 

0
Sabsi69 28.02.2017, 12:27
@Senpai117

Gut, dann waren sie kein Paar, tatsache bleibt, er zieht sie dir vor. Das ist der eigentliche knackpunkt

1

Hallo Senpai,

lese Deinen Text - und die Reaktionen darauf... und bin a bissel verwirrt..
WO liegt das Problem???

Ihr seid seit 5 Jahren zusammen... o.k., soweit alles gut.
Nun kommt seine beste Freundin, die Du ganz offensichtlich nicht magst, ins Spiel... und da machst Du nun so eine riesen Welle von???
Kapier ich nicht... klar, ich kenn die Hintergründe nicht...
Aber im Ernst, jeder Mensch, ob Frau oder Mann, ob Single oder in Bez., hat doch das Recht auf einen Menschen dem er vertraut... mit dem er über alles reden kann... ja, mit dem er auch mal feiern gehen kann...

Warum fühlst Du Dich als 5. Rad am Wagen?
Warum bist Du so verunsichert?
Gibt er Dir wirklich Anlass dazu? Oder was macht dich so 'krank'?

Lieben Gruß von Tremsi

Senpai117 28.02.2017, 13:02

Weil sie wirklich jeden nimmt der bei 3 nicht aufm Baum ist und meine Angst ist wenn die zusammen feiern gehen und Alkohol im Spiel ist das da vielleicht was passieren kann. Ebenso habe Ich Angst ihn zu verlieren. Normalerweise bin ich nicht eifersüchtig und vertraue ihm voll und ganz. Nur bei ihr kann ich das irgendwie nicht. Wir haben nicht so oft sex weil es mir weh tut und wegen einer Sache aus meiner vergangenheit. Und dann hat er auch mal dicke Eier und wenn er trinkt hat er einen noch größeren drang als sonst. Er hat ja eigentlich schon einen besten Freund mit dem er auch über alles reden kann aber dann verstehe ich nicht warum er ausgerechnet sie noch braucht. Tut mir leid aber ich verstehe selbst nicht wirklich was mein Problem ist

0
Tremswaldi 28.02.2017, 13:08
@Senpai117

Sorry Senpai,
ich wollte Dich hier nicht noch zusätzlich fertig machen!!!
Ich 'sehe' dass Du leidest!

Ja, das Problem ist also das Vertrauen... gekoppelt mit Alkohol... und einer evtl. aufdringlichen Freundin

Habt ihr denn mal drüber gesprochen?
Wenn ihr schon solange zusammen seid, dann sollte er deine Sorgen doch ernstnehmen.

0
Senpai117 28.02.2017, 13:23
@Tremswaldi

Er hat nur gesagt dass ich es akzeptieren soll und fertig. Er wird die Freundschaft nicht kündigen was ich auch nicht von ihm verlange. Mir fällt nur leider keine Lösung des Problems ein 

0
Tremswaldi 28.02.2017, 13:32
@Senpai117

O.k., also musst Du einen Umgang damit finden.

Kennst Du sie persönlich? Trefft ihr euch auch zu dritt?

0
Senpai117 28.02.2017, 16:07
@Tremswaldi

Er kennt sie durch mich. Aber ich habe mich damals mit ihr zerstritten und sie waren dann noch einige Zeit befreundet und haben es dann auch aufgegeben. Ich habe ihm vorgeschlagen dass wenn die zsm feiern gehen dass ich einfach mit gehe bis ich mir nicht mehr solche Gedanken mache aber wenn die sich z.b. Auf eine Kippe treffen oder so soll er es mir sagen und nichts verheimlichen. Aber ich will dann keine Geschichten über die hören. Würde mich damit glaub noch verrückter machen. Denkst du dass das ein guter Kompromiss ist ? 

0
Tremswaldi 28.02.2017, 16:14
@Senpai117

Das stimmt, verheimlichen geht gar nicht!

Ich finde das hört sich ganz gut an.
Wichtig ist, dass Du damit klar kommst.
Dir muss es bei all dem gut gehen.

Wenn ihr das gemeinsam hinbekommt... supi!
Wenn nicht, muss man dann weiter sehen - aber ich finde es definitiv zu früh um über eine Trennung nachzudenken.

Ich wünsche Dir viel viel Glück und tolle Momente mit deinem Freund.

Lieben Gruß, Tremsi

1

Das tut mir leid für dich, Süsse. 😔 Du solltest aber auf dein Gefühl hören. Rede mit deinem Freund darüber und mach ihn klar, dass du sein Spielchen nicht mitspielst.
Falls ihr euch trennt, dann sei nicht depri. Sei lieber froh, dass du ihn los bist und du endlich frei bist und dann gehst du mit deinen Freundinnen feiern 😌😉

Senpai117 28.02.2017, 12:42

Ich kann es mir nur leider nicht vorstellen von ihm getrennt zu sein. Aber der Ratschlag mit den Freundinnen klingt gut ☺

0
Anonym0978 28.02.2017, 12:53

Wer sagt dass du es nicht kannst? 🤔 Hör mir jetzt mal genau zu. Die einzige Person im Leben ohne die du nicht leben kannst, bist du. und NUR DU! Vergiss nie und niemals, dass du dich slebst mehr lieben solltest als alle anderen. Nein, das hat NICHTS mit Egoismus oder Selbstverliebheit zu tun.
Und doch du könntest ohne ihn leben, ziemlich gut sogar. Natürlich ist es am Anfang schmerzhaft, aber das ist normal.
MERK DIR EINS: Trenne dich von Menschen, die dir schlecht tun, egal Beziehung, Freundschaft, Beruf, Familie. Glaub mir, sonst wirst du früher oder später krank (seelisch und körperich).

Und was soll eigentlich diese dämmliche Aussage von deinem Freund?!! 😠 "Du solltest es akzeptieren" Ich bin mir sicher, dass du es akzeptieren würdest, wenn etwas nicht wäre. Doch du spürst, dass da was nicht stimmt.
Denkst du nicht auch, dass dein Freund sich glücklich schätzen sollte dich als seine Freundin zu haben? Tut er aber anscheinend nicht. Und so was lässt du dir gefallen? 🤔 GANZ BESTIMMT NICHT!

1
Senpai117 28.02.2017, 13:05
@Anonym0978

wir waren schon mal ne kurze Zeit getrennt und ich bin dann richtig abgestürzt. Deswegen denke ich dass ich ihn brauche. Ohne ihn ist alles so schwer. Ich schätze ihn mehr als alles andere

0

Ihr solltet euch dringend mal zusammensetzen und miteinander reden, ob diese Beziehung noch Sinn macht.

Senpai117 28.02.2017, 12:21

Wir haben gestern erst miteinander geredet und es hat nicht wirklich viel gebracht. Er sagt ich Muss die Freundschaft akzeptieren Punkt!

0
DrAnswer85 28.02.2017, 12:22
@Senpai117

Freundschaften muss man auch akzeptieren. Ob man es kann, ist eine andere Frage. Sie scheint die höhere Priorität zu sein.

0
Senpai117 28.02.2017, 12:26
@DrAnswer85

Ich versuche es ja aber es nagt richtig an mir. Wenn er mal einen kurzen Moment nicht im Raum ist fang ich sofort wieder das weinen an. Und verbieten will ichs nicht und kann ich auch nicht. 

0
DrAnswer85 28.02.2017, 12:28
@Senpai117

Du scheinst dich emotional sehr abhängig von ihm zu machen. Wenn reden nicht hilft, ziehe ernstere Schritte in Erwägung. Wenn das so weiter geht, wirst du mit ihm nicht glücklich.

0

Der erst Schritt zur Trennung...dein Körper weiß schon mehr als dein Kopf dir NOCH sagt....sehr kritisch!

Senpai117 28.02.2017, 12:13

Aber ich kann mich nicht von ihm trennen. Dafür ist er mir zu wichtig. Ich hoffe dass du unrecht hast 😔

0
AlexOHZ 28.02.2017, 12:16
@Senpai117

Das sind Erinnerungen und Gewohnheiten...aber du scheinst innerlich schon eine Abneigung zu entwickeln, willst es nur noch nicht realisieren. Aber gerade bei Frauen ist der körperliche Aspekt meistens der erste Anhaltspunkt, irgendwann folgt der Rest.

2

Was möchtest Du wissen?