Abnehmen wie anfangen?

...komplette Frage anzeigen

10 Antworten

ich finde es nicht so schwierig, das essen umzustellen, nur sehr zeitaufwendig.tausch die weißen mehle gegen vollkornmehl, dann brot vollkorn. verbanne fetthaltige wurst aus dem kühlschrank. das einzige,was ich nicht mit wenig fett essen konnte, war käse. der schmeckt echt nicht.

keine süßigkeiten, jeden tag ca. 200 g verschiedenes obst. außer weintrauben, die sind so schnell verwertbar wie weißes mehl. ich hab damals immer obstsalat gemacht, den ich im kühlschrank aufbewahrt hab, und damit war mein pensum für den tag ok.

alles nicht ganz so viel essen, dann wird das schon.

kein alkohol!

ich hab einmal in der woche einen süßen tag eingelegt, und mir ein! stück kuchen gegönnt.

früher gabs von dem apothekenumschau eine seite, die sie später aufgelöst haben :( war damals kostenfrei,,,,,,,,,,  ich würds mal mit weight watchers versuchen, wenn du es dir finanziell erlauben kannst!

viel glück wünsch ich dir

(ach ja, ohne sport gehts nicht,,,,,, ich war im fitnessstudio 2 mal die woche)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es ist wirklich sehr schwer damit anzufangen und es auch durchzuhalten. Ich habe eine Zeit lang die 17 Tages Diät gemacht, weil sie dir wirklich konkrete Vorgaben macht was du in welcher Zeit essen darfst und was nicht. Das klingt auf einer Seite recht einfach aber wird sehr schnell eintönig und frustierend.
Was mir komischerweise geholfen hat ist det Verzicht auf Kuhmilch. Ich darf sie krankheitsbedingt nicht mehr zu mir nehmen und muss auch alle Lebensmittel mit allen Arten von Kuhmilch weg lassen. Da greift man auch automatisch zu den gesunden Sachen.

Schwierig ist das ganze deswegen, weil jede Website dir andere Tipps gibt und glaubt dir sagen zu können was das beste für deinen Körper ist.
Ich fand das Buch "Dein Körper, Dein Freund" ganz in Ordnung obwohl es sich nur darauf hinausläuft sich vegan zu ernähren. Aber ist gibt einem gute Denkanstöße.

Alles Gute auf deinem Weg.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hey Leros :)

Ich finde es klasse, dass du abnehmen willst und deinem Körper was Gutes tun möchtest! Die Ernährung umzustellen ist ein großer Schritt, aber einfach ein sehr wichtiger. Etwas Sport würde ich schon versuchen...auch wenn es vllt nur ein langer Spaziergang an der frischen Luft ist und ein paar Situps. Du sollst natürlich deinen Körper nicht gleich überfordern, aber ein bisschen was ist auf jeden Fall gut, um den Stoffwechsel anzuregen. Leider habe ich nicht wirklich eine Seite gefunden, auf welcher du einen schrittweisen Abnehmplan findest. Dafür habe ich diese hier gefunden: http://www.erfolgreiches-abnehmen.com/ Hier findest du zu vielen Themen, wie z.B. Abnehmen, Rezepte, Sport und Kalorien,... hilfreiche Texte, die dir sicherlich weiterhelfen :)

Viel Erfolg! Bin mir sicher, dass du es schaffst!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hi :)
Also ich habe keine Website für dich aber ich würde dir gerne einen Tipp geben :
Ich halte nichts von Ernährungsplänen... Mein Tipp : immer wenn du etwas isst, checke erst ab, ob es gesund ist, und ob du echt Hunger hast ( wenn nicht ist es Heißhunger und dann kannst du Wasser trinken oder kurz spazieren gehen )
Und ich weiß nicht wie alt du bist aber wenn du alleine wohnst , kannst du dir am besten selbst etwas kochen ( ich empfehle die Kitchen Stories App )
Und am besten ganz langsam in joggen oder andere Ausdauersportarten rein trainieren ( langsam anfahren - immer weiter steigern )
Alle zwei Tage Ausdauer - dazwischen Sit Ups usw.

Viel Erfolg :)
Lg :-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hi :)
Also ich habe keine Website für dich aber ich würde dir gerne einen Tipp geben :
Ich halte nichts von Ernährungsplänen... Mein Tipp : immer wenn du etwas isst, checke erst ab, ob es gesund ist, und ob du echt Hunger hast ( wenn nicht ist es Heißhunger und dann kannst du Wasser trinken oder kurz spazieren gehen )
Und ich weiß nicht wie alt du bist aber wenn du alleine wohnst , kannst du dir am besten selbst etwas kochen ( ich empfehle die Kitchen Stories App )
Und am besten ganz langsam in joggen oder andere Ausdauersportarten rein trainieren ( langsam anfangen - immer weiter steigern )
Alle zwei Tage Ausdauer - dazwischen Sit Ups usw.

Viel Erfolg :)
Lg :-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bewegung ist das A und O. Wenn du dich genug bewegst, ist es ab einem gewissen Grad egal, was du isst, da Sport den Stoffwechsel beschleunigt und alle Stoffe direkt wieder abbaut, bevor sie als Fett angereichert werden können. Wenn du abnehmen willst, musst du Ausdauersport betreiben. Mit der Ernährungsumstellung allein wirst du nichts bzw. kaum etwas bewirken, da dein Körper scheinbar schon in dem Übergewichtsstadium ist und was da ist, wird nicht von Zauberhand einfach so verschwinden, aber es wird den Abnehmprozess beschleunigen und deine sportliche Leistung sogar unterstützen bzw. steigern, wenn du dich richtig und gut ernährst. Also der richtige Weg wäre sofort mit dem Ausdauertraining anzufangen: z.B. joggen, schwimmen, aufs Laufband, Crosstrainer, Stepper o. ä. Bei der Ernähung auf zucker- und fettreiche Mahlzeiten komplett verzichten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich würde an Deiner Stelle mit dem Sport anfangen, bevor die Ernährung dran ist.

Der Sport ist viel unkomplizierter. Du gehst nach draußen und suchst Dir eine Strecke, die Du gut zu Fuß gehen kannst. Das Ziel ist ein schneller Spaziergang, der am besten genau 30 Minuten dauert. Dabei solltest Du so schnell wie möglich gehen. Stell Dir vor, Du hättest es verdammt eilig. Sinn der Sache, Du musst mit einer gleichmäßigen hohen Geschwindigkeit gehen, damit die Strecke wirklich jedes Mal in 30 min gerade noch so zu schaffen ist. Täglich. Wenn Du das ein paar mal gemacht hast, ist das nächste Ziel, diese Strecke im Laufen zu absolvieren. Das übst Du, bis Du bei der Laufstrecke nicht mehr zwischendurch gehen musst.

Nimm ne Stoppuhr (jedes Handy hat so eine Funktion) und miss die Zeiten und Strecken.

Inzwischen kannst Du Deine Ernährung umstellen. Das ist viel schwieriger, weil Essen für Dich einen Drogenkonsum darstellt und das größte Problem die Bekämpfung Deines eigenen Suchtverhaltens ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Leros 22.02.2016, 05:35

Hm das hört sich nach einem Plan an :) danke werde ich mal probieren

0

Hallo,
1) 1-2 Wochen die Ernährung umstellen (eiweißhaltig)
2) nach 2 Wochen 2-3x wöchentlich für 20-30 min Ausdauersport (2wochen lang)
Nach der 4 Woche - zur 8 Woche ( +2x wöchentlich Kraftsport für 45-60min) Bereiche sind egal.

Wenn du das so einhältst und auf die Ernährung in den 8 Wochen achtest, wirst du mit meinem Versprechen bis zu 15-20kg abnehmen!

Lieben Gruß

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich kann dir nur die Seite von www.10in2.at ans Herz lesen. Das funktioniert wirklich, ist aber auch nicht ganz leicht durchzuhalten. Lies dir alles mal genau durch, es gibt viele die das erfolgreich machen, vor allem ist es völlig kostenlos

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Auf jeden Fall musst du dich vor dem Sport aufwärmen (Dehnen, ein paar Runden laufen usw.) Das mit der Ernährung funktioniert am besten, wenn du gar nichts zu dir nimmst (außer vielleicht etwas winziges jeden Tag [Damit mein ich nicht mehr als eine Erbse am Tag oder so, vergiss dabei aber auf keinen Fall genug Wasser zu trinken]).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Leros 22.02.2016, 05:20

ehm troll?

0
AllHailLelouch 22.02.2016, 05:28
@Leros

In keinster Weise. Ich weiß aus eigener Erfahrung, dass das funktioniert.

0
Leros 22.02.2016, 05:33

Jetzt musst du mir erklären wie soll das gehen ohne etwas zu essen? habe ich was verpasst?

0
Leros 22.02.2016, 05:49

und nach 3 Wochen Sterben joa guter plan

0

Was möchtest Du wissen?