Abnehmen wenn ich so esse? ^^

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Weissmehlbrötchen, gekaufte Aprikosenkonfitüre, Fertigmüsli mit Zucker?

Oder Vollkornbrötchen, selbstgemachte Marmelade mit minimalem Zuckeranteil?

Zu MIttag: Vollkorn-Nudeln oder "normale"?

Dar Vida hat für meinen Geschmack viel zu viele Kohlehydrate, und was süsses zwischendurch ist auch nicht gerade der (Fett-) Burner ;)  Da wäre ein leichtes Abendessen sinnvoller.

Ich denke, an deiner Ernährung kannst du noch ein bisschen feilen.

Insgesamt weniger Kohlehydrate, ein wachsames Auge über den Zuckeranteil in deinen Lebensmitteln, Vollkorn- statt Weissmehlprodukte (auch bei Nudeln z.B.),  viel Gemüse, zuckerarmes Obst,  dafür dann aber lieber am Abend noch eine Kleinigkeit. Mahlzeiten weglassen ist nicht gut, dein Körper gewöhnt sich dran, und dann hast du ein Problem, wenn du mal wieder anfängst, abends was zu esssen.

Zusammen mit deinem Sport dürftest du dann bald ein positives Ergebnis haben :)

Noch kurz zu dem Problem mit den Schoki-Attacken :)

Zucker verlangt Zucker, das ist biochemisch bedingt, müsstest du dir mal ergoogeln (Bauchspeicheldrüse, Insulin, Zucker, Fett).

Magst zu dunkle Schokolade? Die hatt schon mal weniger Zucker als Vollmilchschoki, ist aber nicht jedermanns Sache.

Versuch es mal eine Weile mit Disziplin - eben auch beim Zuckergehalt der "normalen" Lebensmittel.  Wenn du das ein Weilchen durchhältst, wirst du schnell feststellen, dass das Verlangen nach Süßem ganz von selber weniger wird.

0

Abends gar nichts würde ich nicht machen. Die Gefahr ist groß, dass Du dann eine Heißhungerattacke bekommst und irgendwas in Dich hineinstopfst. Also lieber auch ein vernünftiges Abendbrot essen. Vollkornbrot mit Belag und Rohkost dazu, nur so als Beispiel.

Soweit klingt das gut. Gönn Dir auch ruhig mal was Süßes. Damit vermeidest Du, einen totalen Jieper darauf zu bekommen und einen Freßanfall, den Du vielleicht nicht mehr bremsen kannst. Dein Weg, Sport und Ernährungsumstellung, ist der richtige.

Viel Erfolg! ;-)

Zu deinen Heißhungerattacken auf Süßes: Ich habe das in den Griff bekommen, in dem ich mir jeden Nachmittag zum Kaffee eine Kleinigkeit gegönnt habe. Also einen Riegel Schokolade (oder auch zwei), ein paar Plätzchen oder etwas ähnliches. Zusätzlich habe ich immer etwas Obst gegessen, einen halben Apfel oder etwas Ananas und das alles schön auf einem Tellerchen angerichtet. Mittlerweile habe ich immer das Bedürfnis, zur Schokolade Obst zu essen und Hunger auf Süß nur am Nachmittag.

Mamelade selber machen ist ganz einfach, probier es mal. Sie schmeckt tausendmal besser als gekaufte. Früchte klein schneiden, mit Gelierzucker aufkochen, in Gläser füllen, fertig.

Bei Joghurt nimm nur Naturjoghurt und misch Dir selber was rein, Honig oder Marmelade. Alternativ geht auch Obstbrei aus Babygläschen. Da aber drauf achten, dass nichts beigemischt ist und nicht nachgesüßt wurde.

0

Es heißt immer, man soll morgens frühstücken, wie ein König, zu Mittag essen, wie ein reicher Kaufmann und abends wie ein Bettler.

Abends gar nichts zu essen ist schon mal keine gute Idee. Man sollte auf Kohlehydrate abends verzichten, aber einen Joghurt oder einen Salat, Hähnchenbrustfilet oder so etwas kann man schon essen.

Was die übrige Ernährung angeht - auch da gibt es einige Regeln. Obst ist gut. Aber nicht zu viel. Da ist viel Fructose drin (Fruchtzucker). Zwei oder drei Stücke Obst am Tag sind genug. Süsses würde ich mir vielleicht nur zweimal die Woche gönnen (verbiete Dir ja nichts ganz). Und was die Lätta angeht - ich weiß, dass die Werbung Dir vieles von Diätprodukten erzählt, doch achte immer auf die Kalorienanzahl auf der Packung. Diätprodukte verzichten zum Beispiel gerne auf Zucker, fahren dafür aber den Fettanteil hoch (oder umgekehrt), damit der Mist nach was schmeckt.

Aber all diese Tipps sind nur Beiwerk. Es kommt in erster Linie auf Deine Kalorienbilanz am Tag an. Nimmst Du mehr Energie zu Dir, als Du verbrennst, nimmst Du zu.

Verbrennst Du mehr Energie, als Du zu Dir nimmst, nimmst Du ab. So einfach ist das. Immer schön auf die Kalorienanzahl in Deinen Lebensmitteln achten. Viel Erfolg. Du wirst bestimmt Dein Ziel erreichen. Doch obacht - am Bauch hält das Fett sich am längsten. Ich weiß das aus eigener Erfahrung.

 

Wieviele Kalorien verbrennt man?

Wieviele Kalorien verbrennt man jeweils bei 100 situps und 100 Kniebeugen? (Ungefähr)

...zur Frage

Wie habt ihr es geschafft abzunehmen und wie lange?

Hey, liebe Community.
Mich würde interessieren, wie ihr es geschafft habt abzunehmen (falls ihr abnehmen wolltet). Meine Cousine fällt es schwer Gewicht zu verlieren. Sie ist 13 Jahre alt und wiegt 82 kg und ist 1,65 ungefähr groß. Habt ihr Tipps oder Tricks? Oder wie habt ihr euch ernährt, dass es auch funktioniert hat? Wie lange habt ihr gebraucht? Sie geht auch ab und zu ins Fitnessstudio. Danke an alle!

...zur Frage

Bauchfett oder überschüssige Haut?

Ich war als Kind (bis vor ca 6 jahren) übergewichtig.Als ich vor ca 5 Jahren anfing in ein Fitnessstudio zu gehen,hab ich durch vermehrtes Ausdauertraining schnell abgenommen.Seit ca 2 Jahren mache ich vermehrt Muskeltraining (inkl. Bauchmuskeln, da ich gerne einen Sixpack bzw Flächen Bauch hätte).Leider merke ich an meinen Bauch keine Fortschritte(obwohl ich regelmäßig Joggen gehe).Ist dies immer noch Bauchfett, oder kann es sich hierbei hauptsächlich um überschüssige Haut handeln?

...zur Frage

Hilfe zum/beim Abnehmen?

Ich habe von den vorherigen Antworten entnommen, dass diese Diäten mit Shakes mir nicht wirklich helfen werden. Nun ist meine Frage, wie ich denn nachhaltig 10kg abnehmen kann, da ich eigentlich schon immer gesund gegessen habe. Ich esse nur Vollkornprodukte, kein Fast Food etc, viel Obst und Gemüse, trinke nur und viel Wasser und esse zum Mittag sehr oft Einen Salat oder koche Eier oder so. Ich machte regelmäßig 3x die Woche Sport (nur jetzt wegen Beinbruch nicht) aber nahm nie ordentlich ab. Ein Problem ist bei Süßigkeiten, weil ich sie mir immer verbot und dann nach 1,5 Wochen immer einen Tag einen Fressanfall hatte. Aber kann allein das der Grund fürs "Nicht Abnehmen" sein? Oder was kann ich noch tun? Ich bin 18 Jahre alt, ca. 166 groß und wiege ca. 78kg. Ich freue mich über eure Hilfe!

...zur Frage

Wie viele Kalorien pro Tag verbrennen um abzunehmen?

Hallo zusammen :D

Da ich mir schon lange vorgenommen habe regelmässig ins Fitness Center zu gehen, bin ich nun seit Montag jeden Tag 1 stunde Trainieren gegangen und es macht mir echt Spass :D

Da ich eigentlich abnehmen will (1.65m und 60-62kg. ^^) gehe ich immer zuerst 15min auf den Stepper, dann gehe ich alle Geräte durch (dort hat es nur 8 Geräte, die aber echt nützlich sind) und für das brauche ich ca. 30min und dann nochmals 15min auf das Fahrrad oder wieder auf den Stepper, pro 15min verbrenne ich über 100 Kalorien, also 200 Kalorien nur durch den Stepper ^^

Wie viele Kalorien pro Tag sollte ich verbrennen um sichtbar abzunehmen?

Ich bin jetzt schon 62.5Kg weil ich schon Muskeln aufgebaut habe, (vorallen an den Beinen und am Po merkt man es, wuhee ^^) aber eigentlich will ich ja am Bauch abnehmen.. Naja kommt schon noch :D

(Morgens esse ich 1 Brötchen mit Butter und Konfitüre, zu Mittag meistens einen Teller Spaghetti und zum abend Cornflakes oder ein Sandwich. Dazwischen vielleicht ein Joghurt oder eine Frucht ^^)

...zur Frage

Abnehmen verlernt?

Also hi erstmal :) Ich würde gerne abnehmen so ca 6 kilo aber ich schaffe es nicht meine ernährung umzustellen andauernd werde ich rückfällig Habt ihr vilt tipps wie ich das ändern kann Mache auch sport aber da ich dann wieder anfange ungesundes zeug zu essen gleicht sich das aus Wie kann ich das denn ändern Habt ihr tipps ? Wie habt ihr abgenommen? Achja ich bin 1,50 m und 50 kg Ich habe mal 44 gewogen würde gerne wieder soviel wiegen aber es klappt einfach nicht..

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?