Abnehmen um beweglicher zu werden

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Hallo! Zumindest mit dem intensiven Krafttraining solltest Du sofort aufhören.

Der Körper baut nie freiwillig Muskeln auf, fehlt die Notwendigkeit, so sind sie für ihn nur eine unnötige Belastung. Der Körper muss also durch Arbeit oder Sport zum Muskelaufbau gezwungen werden. Aus gleichem Grund hält der Körper auch keine Muskeln. Was antrainiert ist, geht ohne Reiz wieder weg.

Man muss wissen was man will, das sind halt Sportarten die gegeneinander laufen. Sieht man es allerdings von der Gesundheit her so passt es - in Maßen betrieben. Ab einer Gewissen Muskelmasse ist diese für den Fußball störend. Man hat unnötiges zusätzliches Gewicht - Beweglichkeit und Motorik sind gestört. Natürlich enthält ein optimales Training für Fußball - auch Kraft - Elemente. Allerdings nicht im Bereich der Hypertrophie.

Der Fußballer muss schnell sein und Ausdauer haben.

Ich wünsche Dir viel Glück und Erfolg.

Welche Art von Beweglichkeit meinst du denn?

Beweglichkeit beim Fußball, also z.B. Wendigkeit, Schnelligkeit? Das wird wohl am hohen Gewicht / KFA liegen.

Oder Beweglichkeit in dem Sinne, wie weit du z.B. bestimmte Dehnungen ausführen kannst? Da hilft einfach dehnen.

elkevin97 28.11.2014, 07:20

Ehrlich gesagt hab ich mit Schnelligkeit keine Probleme nur mit meiner Wendigkeit hab ich Probleme

0

kleine Geheimtipps:

  • Trinke nur Wasser (Säfte und Milch haben mehr Kalorien wie man denkt)

  • Keine Beilage Dipps wie Ketchup und Salsasoßen

  • Esse scharf: Das stoppt den Hunger und regt die Magensäure an (nicht übertreiben!)
  • Verzichte auf Weißbrot
  • Lasse Stärke haltiges Essen (Reis, Kartoffeln) erst abkühlen und erhitze es dann wieder in der Mikrowelle. Hört sich unglaubwürdig an aber ist sog. wissenschaftlich erwiesen.
  • esse nach dem essen eine Graipfruit
  • trinke einen halben Liter vor dem Essen. Das füllt den Magen und zügelt den Apetit
  • Trinke Cola Zero/Light als Apetitzügler. (hilft richtig gut ist aber nicht allzu gesund)
  • Esse am Abend keine Kohlenhydrate (kein Brot). Du kannst dafür auch morgens mehr essen. Im Schlaf verbrennst du nämlich am wenigsten.
  • Verzichte auf Alkohol
  • Auf keinen Fall Light Produkte essen. Haben zwar wenig Kalorien aber machen einen hungrig.
  • Wenn du Geld hast kannst du dir bei der Apotheke Fettemulgatoren kaufen (das sind gut verträgliche Tabletten). Das Fett (ein Teil davon) wird hierbei gebunden und Ausgeschieden anstatt verarbeitet. Vegiss aber nicht das man das auch nicht zu oft machen sollte und nur dann wenn mann gerade fettig gegessen hat.
  • Keine Produkte von Fastfoodketten wie Mc Donald oder Kentucky fried Chicken. Da sind stoffe enthalten die noch hungriger machen. Wenn man nicht anders kann bezüglich Fast Food, sollte man lieber Döner essen
  • Verzichte auf den Butteraufstrich beim Brot

Hat mir alles mit sichtlichen ergebnissen geholfen. Viel erfolg!

elkevin97 27.11.2014, 22:06

Vielen Dank für deine informative Antwort! Ja ich bin Veganer aber die Tipps muss ich mal ausprobieren;) Vielen Dank!

0

Das du zugenommen hast, liegt an den Muslel ( aber das weißt du bestimmt schon). Wieso annehmem? Bist du denn jetzt sehr viel unbeweglicher durch die Muskeln oder hat Körpergeruch etwas damit zutun? Wenn du nur Muskeln zugenommen hast, warum willst du dann Musiken abnehmen?

Um aber das übrige Körpergeruch aufs Minimum zu reduzieren würde ich dir einen Ernährungsplan empfehlen. (Google)

elkevin97 27.11.2014, 19:24

Ja ich würde sagen mein Körperfett ist momentan bei ca 12-13% haha, ja mir ist bewusst das ich aufgrund meiner Muskeln so viel wiege doch umso schwerer man ist umso unbeweglicher ist man. Ja ich spüre schon einen Unterschied mit 15 Kg mehr Körpermasse. Mir fehlt einfach die Beweglichkeit von früher

0
UnbenutzterName 27.11.2014, 19:43

Deo hilft auch gegen Körpergeruch.

0

ca. 10 kg weniger würde für deine grösse nicht viel ausmachen, wenn du beweglicher werden willst musst du deutlich mehr abnehmen

elkevin97 27.11.2014, 22:09

Ich glaube schon das 10Kg was ausmachen😄

0

Was möchtest Du wissen?